Sonntag, 22. Januar 2017

Januar Leseupdate #3


#1 Die Angst des Tormanns beim Elfmeter
#2 A Feast for Crows
#3 Rockstars kennen kein Ende
#4 Incarceron



Huhu!
Was meine "freiwilligen" Bücher angeht, kann ich diese Woche nur berichten, dass ich beide weitergelesen, aber keins beendet habe. Dafür möchte ich aber auch mal etwas zu Romanauszügen sagen, die ich für die Uni lesen musste.

In Incarceron bin ich etwa 200 Seiten weitergekommen und damit jetzt auf Seite 270. Es wird mittlerweile so richtig spannend, auch wenn es schon vorher sehr interessant war. Ich weiß gar nicht, welche Perspektive ich besser finde: die von Finn im Gefängnis oder die der Tochter des Wächters außerhalb. Auf jeden Fall versüßt mir das Buch den Gedanken an die Zugfahrten zur Uni :D

Was A Feast for Crows angeht befinde ich mich jetzt auf Seite 650, komme also langsam aber sicher voran. An diesem Band stören mich die Perspektiven etwas und handlungsmäßig passiert eigentlich auch kaum etwas. Man hört hier hauptsächlich von Cersei und Jamie, aber was währenddessen aus den anderen Charakteren geworden ist? Keine Ahnung. Ich hoffe, darüber erfährt man demnächst mal wieder etwas. Insgesamt bin ich nämlich etwas gelangweilt, weil die dritthäufigste Perspektive erzählt, was im Norden auf den Iron Islands passiert und das ist mir ehrlich gesagt relativ egal.

Für mein "Queer Theory" Seminar musste ich diese Woche zwei Romanauszüge lesen, die mich dazu gebracht haben, direkt das komplette Buch kaufen zu wollen, damit ich weiterlesen kann.

Das eine ist Luna von Julie Anne Peters. Es ist ein Jugendbuch und wird aus Sicht von Regan geschrieben, der Schwester eines transgender Jugendlichen, der statt Liam nun Luna genannt werden möchte. Man begleitet sie so ein bisschen in der Phase, in der die Leute langsam davon erfahren und sie sich auch traut, sie selbst zu sein und das finde ich ziemlich spannend. Leider ist es nicht so leicht, an eine (preiswerte) gedruckte englische Ausgabe ranzukommen, aber ich hoffe, darüber meine Hausarbeit schreiben zu können.

Das zweite Buch was ich erwähnen möchte ist Real Man Adventures von T Cooper, wobei es sich um eine Art Biografie eines transgender Mannes handelt. Auch hiervon habe ich fast die Hälfte gelesen und fand es super interessant. Es ist keine fiktionale Geschichte wie Luna, sondern ein Erfahrungsbericht, der unter anderem Interviews mit seiner Frau beinhaltet und damit auch ihre Sichtweise auf das Thema darstellt. Besonders gefallen hat mir auch ein Brief, in dem der Autor sich bei seinen Eltern outet. Auch hier möchte ich gerne noch den Rest lesen.

Dienstag, 17. Januar 2017

Buchpost #1

Von mir gibt es heute die ersten Neuzugänge im neuen Jahr, auch wenn nur eines der Bücher tatsächlich im Januar hier eingezogen ist. Zum Glück halten sich die neuen Bücher weiterhin in Grenzen, denn obwohl ich zum lesen komme, sind es irgendwie selten SuB-Bücher.


Als erstes habe ich hier die letzten beiden Bände der Mythos Academy Reihe, die es meiner Handy-Kamera mit ihren Covern wirklich nicht leicht machen. Sie liegen schon ein paar Monate hier, aber weil ich sie von meiner Schwester habe, habe ich sie irgendwie nicht als Neuzugänge registriert. Nachdem mir Band 1 und 2 damals super gefallen haben, konnten mich die Fortsetzungen nicht mehr überzeugen. Ich bin aber trotzdem neugierig, wie es weiter- und ausgehen wird und deshalb tue ich mir auch Gwen weiterhin an. :D


Für dich soll's tausend Tode regnen ist mein erster und bisher einziger Neuzugang im neuen Jahr. Ich höre über das Buch so viel gutes, dass ich zugeschlagen habe, als ich es bei Tauschticket entdeckt habe. Es soll sehr witzig und kurzweilig sein und genau das möchte ich von einem Contemporary Buch.
Unendlich wir scheint ernster und trauriger zu sein, ich hoffe aber trotzdem auf eine schöne Zeit mit diesem Buch. Es geht um eine berühmte Sängerin, die nicht mehr leben will und dann einen Mathematiker trifft, der sie wohl vom Springen abhält. Das wird sicher interessant! Die Bewertungen sind auf jeden Fall super.

Kennt ihr eins der Bücher oder wollt es vielleicht selbst noch lesen?

Sonntag, 15. Januar 2017

Januar Leseupdate #2



#1 Die Angst des Tormanns beim Elfmeter
#2 A Feast for Crows
#3 Rockstars kennen kein Ende
#4 Incarceron



Huhu!
Für mich endeten diese Woche die Weihnachtsferien und die Umstellung von Ausschlafen auf "der Wecker klingelt um 5:45h" fiel mir natürlich nicht leicht und vielleicht leide ich darunter immer noch etwas. Nein, ich bin wirklich kein Morgenmensch. In der kommenden Woche muss ich an den meisten Tagen glücklicherweise erst etwas später aus dem Haus und ich hoffe, dass das den Ausschlag gibt und mir dadurch nachmittags und abends noch genug Energie zum Lesen bleibt.

Die Angst des Tormanns beim Elfmeter habe ich tatsächlich noch rechtzeitig zu Ende gelesen, nämlich morgens im Zug. Das ist wohl das erste Mal, dass dieser Plan wirklich aufgegangen ist :D Inhaltlich könnte das Buch wohl wirklich interessant sein, aber für mich hat der Schreibstil leider alles zerstört. Er ist super langweilig, es gibt unfassbar viele unnötige Details und alles wirkt ziemlich wirr. Außerdem gibt es keine wörtliche Rede und es ist viel im Konjunktiv geschrieben und sowas mag ich überhaupt nicht.

Dafür habe ich danach Rockstars kennen kein Ende angefangen und das war dazu natürlich absolutes Kontrastprogramm. Der Schreibstil ist super flüssig und man möchte gar nicht aufhören zu lesen, auch wenn das Buch für mich nicht mit den vorherigen Bänden mithalten konnte. Die Charaktere waren diesmal nicht so meins, aber insgesamt bin ich zufrieden mit diesem Abschluss der Reihe. Die Geschichte ist gewohnt fluffig und humorvoll, obwohl natürlich nicht alles perfekt verläuft, aber es gibt absolute grins-Garantie.

In A Feast for Crows bin ich diese Woche nicht allzu weit gekommen, weil mir abends nach der Uni die Lust und Energie zum Lesen gefehlt hat, aber ich bin nun etwa auf Seite 450 und nähere mich damit zumindest der Mitte. Laut meiner Leseapp muss ich nun täglich eine Stunde weiterlesen, damit ich das Buch innerhalb der nächsten zwei Wochen noch beende und ich bin gespannt, ob ich das schaffe. Lust habe ich aber!

Incarceron habe ich nun für unterwegs angefangen und die ersten 70 Seiten gefielen mir wieder gut. Es ist mittlerweile 4 Jahre her, dass ich das Buch das erste mal gelesen habe und so langsam weiß ich wieder ein bisschen was, was passiert ist, aber die genaue Handlung ist mir immer noch ein Rätsel. Man merkt: Der (?) Reread ist wirklich notwendig. Ich freue mich aber schon auf den Rest, weil ich noch weiß, dass ich den letztes mal klasse fand.

Wie lief eure Woche so lesetechnisch? Ging es für euch auch zurück zur Uni/Schule/Arbeit oder musstet ihr schon letzte Woche wieder?

Montag, 9. Januar 2017

[Montagsfrage] Setzt du dir Kaufverbote und hältst dich daran?

Guten... Mittag? Ich wollte überzeugt "Guten Morgen" schreiben, aber ein Blick auf die Uhr sagt mir gerade etwas anderes. Heute bin ich nach längerer Zeit mal wieder bei der Montagsfrage vom Buchfresserchen dabei und lege auch direkt los!

Hast du dir schonmal vorgenommen (und es geschafft) länger kein Buch zu kaufen?


Buchkaufverbote sind praktisch immer präsent unter Buchbloggern und nein, auch ich bleibe davon nicht verschont. Generell kaufe ich sehr selten Bücher zum Neupreis, aber wenn ich mir vorgenommen habe, es nicht zu tun, dann halte ich mich daran auch. Tauschen ist da eine andere Sache, das ist schließlich immer gelegenheitsbezogen und anders als beim kaufen ist die Chance dann oft vorbei, wenn man sie nicht genutzt hat.
Ich sehe es aber so, dass es für mich keinen Unterschied macht, ob das Buch auf meiner Wunschliste steht oder schon hier liegt, wenn ich ohnehin keine Zeit habe, es direkt zu lesen. Aus dem Grund fällt es mir auch nicht schwer, auf Neuzugänge zu verzichten, wenn es nicht gerade eine lang ersehnte Fortsetzung ist. Und da ich immer late to the party bin, sind meistens die Fortsetzungen schon erschienen, wenn ich endlich mal eine Reihe beginne und das beim Erscheinungstag in die Buchhandlung stürmen bleibt damit aus ;)

Wie ist das bei euch? Ist das ähnlich oder sind Buchkaufverbote euer Erzfeind? :D

Sonntag, 8. Januar 2017

Leseplanung Januar 2017 + Update #1



#1 Die Angst des Tormanns beim Elfmeter
#2 A Feast for Crows
#3 Rockstars kennen kein Ende
#4 Incarceron




Willkommen im neuen Jahr!
Für den Januar nehme ich mir nicht so viele Bücher vor, weil das Mammut-Projekt "A Song of Ice and Fire" endlich fortgesetzt werden soll.

Als erstes steht allerdings ein Buch für die Uni auf dem Plan, interessanterweise auf deutsch. Die Angst des Tormanns beim Elfmeter ist wieder für meinen "Madness in Literature" Kurs und ich habe absolut keine Ahnung, worum es geht. Mit 120 Seiten ist es aber sehr dünn und ich sollte rechtzeitig damit fertig werden. Inzwischen bin ich auf Seite 80 und werde den Rest dann während der Zugfahrt lesen.

Danach kommt A Feast for Crows, der 4. Band der Game of Thrones Reihe, den ich bereits Anfang Oktober angefangen, dann aber nicht weitergelesen habe. Das kann ich natürlich nicht so stehen lassen, deshalb bekommen die beiden restlichen Bücher der Reihe jetzt Priorität, damit ich anschließend noch die Serie schauen und auf den neuesten Stand kommen kann, bevor es im Sommer (?) weitergehen wird. Hier bin ich jetzt auf Seite 322 und damit schon ein gutes Stück weitergekommen.

Weil ich auch unterwegs etwas zu lesen brauche und der dicke Wälzer dafür nicht die optimale Lektüre ist, geht es mit einem ebook weiter. Die Rockstars-Reihe von Teresa Sporrer habe ich gespannt verfolgt und jeden Band direkt zum Erscheinungstermin gelesen - bis auf den letzten. Ich wollte nicht, dass die Reihe vorbei ist, darum habe ich das noch herausgezögert, aber jetzt wage ich mich an den Abschluss und hoffe, dass er mir genauso gut gefallen wird wie die bisherigen Teile. Vielleicht muss ich mir aber vorher noch mal einen Überblick über die Charaktere verschaffen.

Das vorerst letzte Buch auf der Liste ist Incarceron. Hierbei handelt es sich um einen Reread, weil ich die Fortsetzung noch nicht kenne, mich aber nicht mehr gut genug an die Handlung erinnere, um einfach weiterzulesen. Ich freue mich, wieder in diese Welt abzutauchen und hoffe, dass es mir wieder so gut gefällt wie beim ersten Mal.