Montag, 20. Juni 2011

Autismus

Hey!
Ich hatte ja schon angekündigt, dass nicht jeder meiner Posts von Büchern handeln wird. Daher jetzt mal was anderes:
Durch das Buch "Das Leuchten der Stille", welches ich eben schon vorgestellt habe, bin ich auf das Thema Autismus aufmerksam geworden.
Dazu wollte ich gerne mal was schreiben...
Autismus ist eine tiefgehende Entwicklungsstörung, die sich schon im Kindesalter bemerkbar macht.
Die Betroffenen haben Probleme mit sozialen Kontakten und Kommunikation, was oft als Schüchternheit wahrgenommen wird. Oft haben sie auch stereotypische Verhaltensweise; typische Tagesabläufe, ohne die sie nicht zurechtkommen, z.B. jeden Tag exakt um die gleiche Uhrzeit das Haus verlassen, um zur Schule bzw. Arbeit zu kommen oder zum Abendessen immer ein Glas Milch trinken.
Manche haben solche Probleme mit der Kommunikation, dass sie selbst mit ihrer Familie nur über ein bestimmtes Thema reden können, in "Das Leuchten der Stille" sind es Münzen.
Viele Autisten haben besondere Fähigkeiten, wie zeichnen, Kopfrechnen oder Klavier spielen.
Sie können sich teilweise nicht alleine anziehen, dafür aber ganze Telefonbücher oder Lexika auswendig. Das bekannteste Beispiel dafür ist Kim Peek aus dem Film Rain Man.

Wirklich "heilbar" ist der Autismus nicht, allerdings gibt es mittlerweile Therapien, die die Patienten je nach Schwächen, z.B. an den Umgang mit Menschen gewöhnen sollen.

Das Thema hat mich einfach mal interessiert und ich wollte was dazu schreiben, damit ihr auch Bescheid wisst ;)

1 Kommentar:

  1. hey, wir haben letztes Jahr am Medientag den Film Ben X zum gleichnamigen Buch gesehen. Da ging es um Autismus und Mobbing. ;-)

    AntwortenLöschen