Samstag, 19. November 2011

[Rezension] Vor meinen Augen

Vor meinen Augen von Alice Kuipers

Inhalt: Sophie ist immerzu traurig und verschlossen. Ihrer Mutter geht sie aus dem Weg und auch von ihrer besten Freundin entfernt sie sich immer mehr. Man merkt schnell, dass es am Tod ihrer Schwester Emily im letzten Sommer liegt. Das einzige was Sophie will ist, diesen schrecklichen Tag endlich zu vergessen.


Meinung:
Das Buch ist in Form von Tagebucheinträgen geschrieben. Sophie hat von ihrer Therapeutin ein Notizbuch bekommen, weil diese meinte, es könnte ihr helfen die Trauer zu überwinden.
Ich fand das gut. Diese Schreibform kommt nicht allzu häufig vor und ist mal eine gute Abwechslung.
Aber auch vom Inhalt her hat mir das Buch gut gefallen.
Das einzige Problem ist die Protagonistin.
Sophie selbst war mir oft nicht besonders sympathisch. Auf alles, was jemand zu ihr gesagt hat, hat sie total zickig reagiert und entweder angefangen, rumzubrüllen oder ist einfach gegangen. Natürlich ist es nicht einfach für sie, den Tod ihrer Schwester zu verarbeiten, aber trotzdem verhält sie sich ziemlich scheiße. (Sorry.) Sie kommt einfach nicht auf die Idee, dass es an ihr liegen könnte, dass ihre (bis dahin) beste Freundin nichts mehr mit ihr zu tun haben will, sie sich immer mehr vor ihr zurückzieht und sich neue Freundinnen sucht.
Sie denkt, die ganze Welt würde sich nur um sie drehen und sobald jemand etwas sagt oder tut, was nichts mit Emilies Tod zu tun hat, ist sie sauer. Über den „Vorfall“ sprechen, möchte sie allerdings auch nicht. Ich habe mich während des Lesens öfter gefragt: „Was will sie überhaupt? Kann sie sich nicht mal entscheiden?!“

Trotz der Kritik an Sophies Charakter hat mir das Buch gut gefallen. Durch die Tagebucheinträge konnte man sich sehr gut in sie hineinversetzen. Sophie möchte einfach nur diesen schrecklichen Tag vergessen, um weiter leben zu können wie bisher.
Man erfährt als Leser immer nur Stücke der Wahrheit, sodass man erst spät weiß, was überhaupt passiert ist.

Das Buch bekommt von mir 3/5 Sternen, weil es mir insgesamt ganz gut gefallen hat, aber leider nicht perfekt war.

Vor meinen Augen ist im FJB Verlag erschienen. Das Buch kostet gebunden €14,95, obwohl es mit 221 Seiten leider sehr dünn ist.

Kommentare:

  1. oh ja das mit den dvds kann ich gut verstehen :) eig. schade, dass es die schon so billig gibt, die sind so gut! :D
    ich hab die seit sie aus dem kino sind, jeweils :D hihi
    zu Seelen ... muss ich zugeben, dass das schon was länger auf meiner SuB liegt, dabei hab ich bisher nur gutes darüber gehört! außer, dass man was langsam reinfindet... aber das ist mir egal! ;)
    Ich hab nur immer so bücher wo ich denk, die will ich jetzt zuerst lesen :D

    AntwortenLöschen
  2. So und jetzt bin ich auch zum lesen des eintrags gekommen ;)
    Also das Buch fand ich vorher schon interessant, das mit den Tagebucheinträgen wusste ich nicht. Find diese Form in Büchern eigentlich auch immer sehr schön :)
    Von deiner Beschreibung her erinnerts mich grad ein klein wenig an "Die Wahrheit über Alice" , und das fand ich sehr gut ;) also ab auf die Wunschliste damit :D

    AntwortenLöschen
  3. ok dann werd ich an dich denken und versuchen es möglichst bald zu lesen. aber hab auch noch HoN betrogen hier :D und von anderen reihen den zweiten teil :D (ich bin schlimm mit meiner sub :D)
    hihi upsi ;) naja aber es ist ja sogar besser wenns nicht viele parallelen gibt :)

    AntwortenLöschen
  4. Hab da was für dich. :) http://nathisbuecherworld.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Also vom Klappentext her hätte es mich schon interessiert...und auch von der Schreibform her ;)
    Allerdings hasse ich Bücher, die so trist sind und soo...und das erinnert mich an Skinned :(( Hmm bin am überlegen, ob ichs mir aus der Bücherei mitnehmen soll oder nicht..?

    Liebe Grüße

    Liss♥

    AntwortenLöschen