Montag, 25. Juli 2011

Mein Tag ist deine Nacht

Hey!
Nach etwa 3 Wochen bin ich jetzt endlich mit "Mein Tag ist deine Nacht" von Melanie Rose fertig.
Jetzt sind Ferien, da komme ich zum Glück etwas mehr zum lesen ;)

Inhalt:
Jessica wird von einem Blitz getroffen und wach danach im Krankenhaus wieder auf - allerdings nicht in ihrem Körper, sondern in dem von Lauren! Lauren hat vier Kinder und ist verheiratet, Jessica ist single und arbeitet seit ihrem College Abschluss in einer kleinen Anwaltskanzlei. Sie stellt fest dass, immer wenn sie einschläft, sie in dem jeweils anderen Körper wieder aufwacht. Ab diesem Zeitpunkt muss sie zwei Leben führen, das von Lauren und ihr eigenes, Jessicas. Kurz vor dem Blitzschlag hat sie Dan kennengelernt und verliebt sich mit der Zeit immer mehr in ihn, in ihrem anderen Leben ist sie verheiratet, mit einem Mann, den sie nicht liebt. Kommt sie damit zurecht?

Meinung:
Ich fand das Buch im allgemeinen sehr gut. Der Anfang ist ziemlich verwirrend, da das Buch in der Ich-Perspektive geschrieben ist und die Protagonistin (Hauptcharakterin) selber nicht weiß, was da überhaupt passiert ist. Aber nach einiger Zeit blickt man durch und kann das Buch richtig genießen. Es ist lustig, romantisch und einfach schön. Absolute Empfehlung! :)


Ich habe die Weltbild Ausgabe des Buches, Hardcover und 395 Seiten.
Das Cover finde ich persönlich schöner als das Originale.
(Quelle: Weltbild)

Original TB (oben)
Original HC (unten)  
Weltbild HC (rechts)                                                                                   


Montag, 18. Juli 2011

Zwischen-Info

Hey!
Sorry, dass ich so lange nichts geschrieben habe. Die Zeugnisse stehen an und ich hatte in letzter Zeit auch keine besonders große Lust, zu lesen.

Ich wollte aber noch ein paar Sachen zu meinen Einträgen schreiben.
Die Inhaltsangaben schreibe ich immer selbst, schon von Anfang an.  Die Bilder von den Buch-Covern, mache ich allerdings nicht selbst. Ich geb den Titel einfach in der Google-Bildersuche ein und such mir das schönste Bild raus. Ich bin aber zu spät darauf gekommen, dass ich die Quelle angeben muss, und hab das nur bei den letzten paar Einträgen gemacht. Nachtragen kann ich das jetzt natürlich nicht mehr, ich hab mir ja nicht gemerkt, wo die Bilder her waren.
Ich weiß nicht ob das noch was nützt, aber ich wollte eben noch mal sagen, dass die Bilder nicht mir gehören und ich keinerlei Ansprüche erhebe.

Ich lese momentan übrigens Mein Tag ist deine Nacht von Melanie Rose und hab jetzt 250 von 400 Seiten gelesen. Bisher finde ich das Buch gut, ich hatte es nur für ein paar Tage verlegt, weshalb ich nicht weiter lesen konnte - es lag übrigens im Gartenhaus. :D
Ich versuche jetzt, das Buch möglichst schnell zu Ende zu lesen, damit ich endlich wieder eine Rezension schreiben kann. ;)

Liebe Grüße! :)

PS: Wir haben die 700 Aufrufe geknackt! Danke dafür. :) <3

Montag, 4. Juli 2011

Bis(s) einer weint

Hey! Ich habe jetzt eine Woche gebraucht, um knapp 200 Seiten zu lesen. Und zwar nicht aus Zeitmangel - wie sonst - sondern weil das Buch so langweilig war :/
Es geht um Bis(s) einer weint von Frau Meier.

Zum Inhalt möchte ich jetzt gar nicht groß was sagen, weil die Handlung nämlich überhaupt keinen Sinn ergibt. Nur soviel: Es ist eine Parodie auf Bis(s) zum Morgengrauen von Stephenie Meyer.
Jetzt nichts falsch verstehen, ich liebe die Bis(s) Reihe! Aber ich war schon immer ein großer Fan von Parodien und den Film Beilight, bis(s) zum Abendbrot fand ich auch zum totlachen. Daher dachte ich, versuchst du dich mal an einer Parodie in Buchform.

Hab ich dann gemacht. Und...nun ja. Wie gesagt, ergibt die Handlung überhaupt keinen Sinn, alles ist total übertrieben und absolut sinnlos. Belle versteht alles was passiert oder was jemand sagt, falsch und das ist einfach nur lächerlich und nach ca. 10 Seiten nervt es einen schon fast zu Tode.
Allerdings muss ich sagen, dass ich manche Stellen echt witzig fand und zwischendurch schon gelacht habe. Die waren aber eher am Anfang und ich bereue es, mich durch das ganze Buch gequält zu haben. Aber ich kann nunmal nicht aufhören, bevor ich fertig bin. Das war schon immer so, ich glaube in meinem ganzen Leben habe ich genau ein Buch abgebrochen, bevor es zu Ende war. Es hieß Ihr seid anders, wir sind besser.

Aber nun wieder zu Bis(s) einer weint. Das Buch zu lesen war nicht unbedingt spaßig. Der einzige Vorteil: Es war schnell vorbei, weil das Buch nur etwa 200 Seiten hat. Für die Lacher zwischendurch (die ich übrigens nur witzig fand, weil ich so einen verkorksten und primitiven Humor habe) gibt es immerhin noch einen halben Punkt.
Das heißt: Bis(s) einer weint bekommt von mir 0,5 von 5 möglichen Sternen. Juhuu!!^^
Ich würde das Buch jedenfalls nicht empfehlen.

Bis(s) einer weint ist im 2010 im Heyne Verlag erschienen, hat 206 Seiten und kostet 9 Euro als Taschenbuch.

<-- So sieht das Cover aus.
(Quelle: buecher.de)