Samstag, 24. September 2011

[Rezension] Unsterblich verliebt

Hey!
Unsterblich verliebt von Gena Showalter ist ein unglaublich tolles Buch! :)

Inhalt: Aden hört Stimmen. Das liegt aber nicht daran, dass er schizophren ist, wie die Ärzte meinen, sondern daran, dass vier menschliche Seelen in seinem Kopf gefangen sind. Jede dieser Seelen hat eine besondere Fähigkeit, eine kann in die Vergangenheit reisen, eine kann Tote zum Leben erwecken, eine andere hat Visionen. Das ist der Grund, weshalb er schon sein ganzes Leben lang von einer Anstalt zur nächsten geschickt wird und niemand wirklich bei sich haben möchte. Als er mit 16 auf die D&M Ranch, ein Wohnheim für missratene Jugendliche, kommt, lernt er in dieser Stadt zwei Mädchen kennen: Einmal Mary Ann, die seine Fähigkeiten außer Kraft setzt und bei der er sich zum ersten mal in seinem Leben normal fühlt, und dann Victoria, die Vampirprinzessin, in die er sich unsterblich verliebt...

Montag, 19. September 2011

Info (vom 19.9.)

Hey!
Erstmal sorry, dass ich so selten poste.
Das Problem ist nicht, dass ich zu faul bin Rezensionen zu schreiben oder so, ich lese einfach kaum in letzter Zeit.
Besonders große Lust zu lesen habe ich ehrlich gesagt schon länger nicht mehr, egal wie gut das Buch auch ist. Aber jetzt mit der Schule, die bei mir seit 1 1/2 Wochen wieder läuft, habe ich dazu auch kaum noch Zeit.
Also noch mal: Sorry!
Ich bin im moment etwa in der Mitte von Unsterblich verliebt von Gena Showalter und das Buch ist bisher echt super gut! :) Obwohl ich noch nicht soo viel gelesen habe, empfehle ich es jetzt schon ;) Die Rezension kommt dann, wenn ich fertig bin. Ich beeile mich auch. ;-)

Außerdem lerne ich jetzt auch noch Keyboard. Ich bin so froh, dass es nach den 15 Jahren die es unterm Bett meiner Eltern verbracht hat, überhaupt noch funktioniert.
Viel kann ich noch nicht, aber in 3 Tagen habe ich jetzt Numb von Linkin Park gelernt - mein absolutes Lieblingslied. <3 Außerdem noch diverse Weihnachts- und Kinderlieder, von denen wir die Noten noch hier rumfliegen hatten. Und das ganze ohne wirklich Noten lesen zu können! ;-)
Also ich kann es schon, nur dauert es eine Weile bis ich es raus hab, und die hat man beim Spielen natürlich nicht. Ich schreibe mir dann einfach die Buchstaben auf, so geht es ja auch. So ist dann z.B. der Anfang von Numb: a, e, a, d, f, e / a, e, a, f, e, c... :)
Weil mir das gerade echt total viel Spaß macht, verbringe ich damit natürlich auch einige Zeit, was mich noch mal vom lesen abhält. :b

Ihr werdet die Tage aber noch die Rezension bekommen - versprochen! ;)
Liebe Grüße. :)

Samstag, 10. September 2011

Erebos

Erebos von Ursula Poznanski kann man in einem Wort beschreiben: Genial!

Klappentext: 

Erebos ist ein Spiel.
Es beobachtet dich,
es spricht mit dir,
es belohnt dich,
es prüft dich,
es droht dir.

Erebos hat ein Ziel:
Es will töten.


Inhalt: 
Auf Nicks Schule macht die Kopie eines Spiels die Runde. Als es auch bei ihm ankommt, weiß er: Es heißt Erebos. Und es ist unglaublich real. Der "Bote" verteilt Aufträge, die von den Spielern in der richtigen Welt, in London, ausgeführt werden müssen. Tun sie es nicht, fliegen sie aus dem Spiel. Erst scheint alles ganz harmlos zu sein, doch dann merken immer mehr Leute: Das Spiel ist gefährlich und muss gestoppt werden!

Dienstag, 6. September 2011

Supernatural

Supernatural ist meine absolute Lieblingsserie, darum wollte ich die mal vorstellen. :)
In den USA läuft diesen Monat schon die 7. Staffel an, bei uns läuft seit gestern immer montags (um 22.15 Uhr auf ProSieben *Schleichwerbung*) die 5. Staffel. Es macht allerdings wenig Sinn, mittendrin einzusteigen, da man die Story dann nicht versteht.

Zum Inhalt kann ich nicht viel sagen, da sonst schon alles verraten ist. Aber hier mal die Vorgeschichte der ersten Staffel:
Deans Mutter wird kurz nach der Geburt seines Bruders Sam von einem gelb-äugigen Dämon getötet. John, Deans und Sams Vater, möchte ihren Tod rächen und jagd von da an den Dämon, aber auch andere "Kreaturen", wie Werwölfe, Gestaltwandler oder Dämonen.
22 Jahre später: Als John längere Zeit nicht mehr nach Hause kommt, macht sich Dean Sorgen und sucht von da an zusammen mit Sam nach ihm.

Das klingt jetzt vielleicht blöd, das liegt dann aber an mir. :D
Ich kann sowas einfach nicht gut beschreiben. Die Geschichte ist aber echt super, also es lohnt sich auf jeden Fall da mal rein zuschauen.
Schon allein für die Hauptcharaktere ist es das wert, die Serie zu schauen.
Meine Meinung nach sind das die tollsten Typen überhaupt:
Jared Padalecki, Jensen Ackles und ab der 4. Staffel auch Misha Collins.

Jared

  
Jensen 
Misha

Sonntag, 4. September 2011

August 2011

Ab hier werde ich mal ein paar Details mehr machen, als bei den anderen Monaten. Ich habe ja erst letzten Monat angefangen, den Blog aktiv zu schreiben und habe mir daher auch nicht alle Einzelheiten zu den Büchern notiert.

Im August habe ich 7 (1/2) Bücher gelesen.




Hier noch mal Titel und Autor, mit Verlinkung zur Rezension:
Lucas (Kevin Brooks)
House of Night 7 - Verbrannt (Cast)
In meinem Himmel (Alice Sebold)   [Nach etwa 200 Seiten abgebrochen]
Night World - Prinz des Schattenreichs (Lisa J. Smith)
Isola (Isabel Abedi)
Reckless (Cornelia Funke)
Ach, wär ich nur zu Hause geblieben (Kerstin Gier)
Lügen, die von Herzen kommen (Kerstin Gier)

Wenn man In meinem Himmel mitzählt, sind das etwa 2500 Seiten.

Den Monat habe ich mir außerdem ein neues Buch gekauft, nämlich Salzwassersommer von Sharon Dogar.

Juli 2011

Im Juli habe ich 3 Bücher gelesen, das waren zusammen 907 Seiten.

Bis(s) einer weint (Frau Meier)
Mein Tag ist deine Nacht (Melanie Rose)
House of Night: Marked (P.C. & Kristin Cast)


Juni 2011

Im Juni habe ich 4 Bücher gelesen - 1751 Seiten.

Indigosommer (Antje Babendererde)
Mit dir an meiner Seite (Nicholas Sparks)
Das Leuchten der Stille (Nicholas Sparks)
Nox - Das Erbe der Nacht (Michael Borlik)

[Wenn ihr auf die Bilder klickt, kommt ihr zur Website, von der diese stammen.]

Samstag, 3. September 2011

Mai 2011

Im Mai habe ich 6 Bücher gelesen, das waren 2237 Seiten.

Wish u were dead (Todd Strasser)
Die Mütter-Mafia (Kerstin Gier)
Dackelblick (Frauke Scheunemann)
House of Night 6: Versucht (P.C. & Kristin Cast)
Schattenauge (Nina Blazon)
Tote Mädchen lügen nicht (Jay Asher)








 [Wenn ihr auf die Bilder klickt, kommt ihr auf die Website, von der diese stammen.]

April 2011

Im April habe ich es geschafft, 9 Bücher zu lesen, zusammen 2370 Seiten.

Schulhofflirts und Laufstegträume
Jungs zum anbeißen (Mari Mancusi)
Nur ein kleines Bisschen (Mari Mancusi)
Einmal gebissen, total hingerissen (Mari Mancusi)
Beiß, Jane, beiß! (Mari Mancusi)
Für jede Lösung ein Problem (Kerstin Gier)
Libellensommer (Antje Babendererde)
Lilith Fortune und der Prinz der Vampire (Andrea von Schwarzenberg)
Beiß mich, wenn du dich traust (Mari Mancusi)











Angel Eyes - Zwischen Himmel und Hölle

Hey!
Ich bin jetzt mit Angel Eyes - Zwischen Himmel und Hölle von Lisa Desrochers fertig.

Inhalt: Als Frannie Luc begegnet, ist sie sofort hin und weg von ihm. Er sieht unglaublich gut aus und hat eine mysteriöse, wenn auch gefährliche Ausstrahlung. Wenig später taucht auch Gabe in der Stadt auf. Seine Ausstrahlung ist genau das Gegenteil von Lucs - er ist hilfsbereit und zuvorkommend und scheint fast zu leuchten. Doch obwohl sie so unterschiedlich sind, fühlt sich Frannie zu beiden hingezogen.
 Frannies Eltern, die sehr religiös sind, verbieten ihr den Umgang mit Luc, Gabe hingegen ist der Traum aller Schwiegereltern. Was Frannie nicht ahnt: Luc & Gabe (eigentlich Lucifer & Gabriel) sind gekommen, um ihre Seele für die Hölle bzw. den Himmel zu markieren, denn Frannie hat besondere Gaben, von denen sie selbst nichts ahnt.