Mittwoch, 20. Juni 2012

[Kurzrezension] Dragons Schwur


Titel: Dragons Schwur (Eine House of Night Story)
Autoren: P.C. & Kristin Cast
Verlag: FJB
Preis: €11,99
Seitenzahl: 176

Dieses Buch erzählt die Geschichte von Dragon Lankfort, Zoeys Trainer im Fechten. Es gehört nicht direkt zur House of Night Reihe, aber trotzdem sollte man es erst lesen, wenn man den 8. Band kennt, da es sonst einen fiesen Spoiler gibt. >.<

Zuerst war ich skeptisch, weil die House of Night Reihe selbst ja schon 12 Bände umfassen soll und es jetzt sogar noch mehr gibt. Ich habe es nur für „Geldmacherei“ gehalten, musste aber schon nach wenigen Seiten zugeben: Selbst wenn es so ist, ist es mir egal.

Auch zu diesem Buch kann ich nicht viel sagen. Man erfährt, wie Dragon vor seinem Leben als Vampyr gelebt hat, wie er gezeichnet wurde und wie er Anastasia kennenlernte.

Ich fand Dragons Schwur echt gut, vor allem weil Dragon mir viel sympathischer ist als Zoey, die ja die Protagonistin der eigentlichen Reihe ist. Besonders spannend ist es nicht, aber es ist eben interessant, mal mehr über diesen Charakter zu erfahren, der normalerweise keine allzu große Rolle spielt.

Fazit:
Für Fans der Serie sicherlich ein Muss!

Kommentare:

  1. Hm… bin noch am zweifeln! :D
    Obwohl ich Dragon und Anastasia schon sehr mochte! :') *snüf*

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand es dermaßen kurz, aber interessant. Hatte es damals auf englisch gelesen. Ich denke, es ist für das Verständnis von Dragons Beweggründe nicht schlecht...
    Schöne Kurzrezi.
    Lg

    Steffi

    AntwortenLöschen