Freitag, 10. August 2012

[Kurzrezension] Die Wunschliste

Titel: Die Wunschliste
Autor/in: Jill Smolinski
Verlag: Knaur.
Format: Taschenbuch
Preis:  €8,95
Seitenzahl: 408
Reihe: -


Inhalt: June hatte einen Autounfall bei dem ihre Beifahrerin Marissa ums Leben kam. Sie kannte sie kaum, dich trotzdem veränderte sie ihr Leben. Als June aufgrund der Schuldgefühle depressiv wird, ist es eine Liste von Marissa, die sie wieder isn Leben zurückholt. Auf dieser Liste stehen 20 Dinge, die Marissa vor ihrem 25. Geburtstag getan haben wollte.
Diese Ziele werden nun zu Junes. Aufgaben wie „Küsse einen Fremden“ sind schnell erledigt, aber was ist mit „Jemandes Leben verändern“?


Meinung:
Das Buch scheint vom Inhalt her sehr traurig zu sein. Auch ich das das, aber ich merkte schnell, dass das nicht der Fall ist. Meistens jedenfalls. Ich muss zugeben, dass ich an einer Stelle schon die Tränen unterdrücken musste.
Die Protagonistin ist sehr sympathisch und die anderen Charaktere sind auch so toll und witzig, dass es schließlich doch eher ein fröhliches Buch ist, trotz des Grundes aus dem June die Liste abzuarbeiten versucht. Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben und so konnte man alles miterleben, was June beim erfüllen der Aufgaben denkt und fühlt.
Meine Lieblingsstellen waren die mit Troy, Marissas Bruder. Obwohl er eigentlich wütend auf sie sein müsste, flirtet er mit June. Sie ist hin- und hergerissen und es machte einfach Spaß, diese Gespräche und Szenen zu lesen.

Charaktere:
June ist sehr sympathisch. Sie hat Schuldgefühle wegen des Unfalls und gibt sich mit der Liste so große Mühe, dass sie ihr einziger Lebensinhalt zu sein scheint. Sie möchte schließlich unbedingt die Aufgaben rechtzeitig erfüllen, um Marissas Familie nicht zu enttäuschen.
June ist ironisch und hat immer die passende Antwort parat, was „Streit-Gespräche“ zum besten Teil des Buches gemacht hat. ; )

Fazit:
Witzig, traurig, super Charaktere + Liebe, die zwar wichtig, aber nicht das Hauptthema ist.
Perfekte Mischung!
5/5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen