Sonntag, 16. September 2012

[Rezension] Frostfluch (Mythos Academy 2)


Titel: Frostfluch
Autor/in: Jennifer Estep
Verlag: Ivi
Format: broschiert
Seitenzahl: 374 + 17 Seiten Begrifferklärungen, Charakterinfos & Führung übers Schulgelände + 1. Kapitel des nächsten Bandes
Preis: €14,99
Reihe: Mythos Academy
1. Frostkuss (1.März 2012)
2. Frostfluch (20.August 2012)
3. engl. Dark Frost

Achtung, kann Spoiler zu Band 1 enthalten!


Inhalt: Nach Jasmines Angriff auf Gwen und deren Rettung durch Logan ist in der Mythos Academy gerade wieder der Alltag eingekehrt. Doch da scheint wieder ein Schnitter hinter Gwen her zu sein. Möchte sich jemand für Jasmines Tod rächen? Als wär das nicht schon genug Chaos, steht der Winterkarneval an, eine Tradition, bei der die ganze Schule in ein Skigebiet fährt. Das hätte spaßig werden können, wären da nicht die Anschläge auf ihr Leben und ihre (unerwiderte?) Verliebtheit in Logan.

Meinung:
Wie gesagt, alles nimmt wieder einen normalen Lauf an der Academy, als Gwen plötzlich fast überfahren wird. Weitere „Angriffe“ folgen. Da stellt sich natürlich die Frage, wer da versucht, sie umzubringen. Aber anstatt einen Lehrer zu informieren und in Ruhe zu überlegen, wer das sei könnte, stellt Gwen irgendwelche Vermutungen auf. Sie führt sich ziemlich paranoid auf und mir kam es so vor, als würde sie einfach aus einer Laune heraus irgendwelche Leute verdächtigen und ihnen Beschuldigungen an den Kopf knallen. Das ist jetzt etwas extrem ausgedrückt, aber was ich damit sagen möchte: Sie handelt einfach sehr übereilt.

Was mir positiv aufgefallen ist, dass man mehr über die Charaktere, die man in Band 1 nur oberflächlich kennengelernt hat, erfährt und diese sympathisch werden, man deren Handlungen nachvollziehen kann und so weiter. Bei einem Buch klingt das immer etwas komisch, aber manche von ihnen habe ich wirklich fast ins Herz geschlossen.

Die ganze Handlung ist etwas spannender als in Teil 1, wobei dieser ja auch nicht gerade unspannend war. Dass man nicht weiß, wer für die Angriffe verantwortlich ist, erzeugt natürlich Spannung, aber ihr werdet vielleicht zugeben müssen, dass euch genauso sehr interessiert hat, was aus Gwen und Logan wird. Mir ging es jedenfalls so. :D

Was ich etwas blöd fand war, dass am Anfang, etwa auf den ersten hundert Seiten, noch mal genau geschildert wurde, was in Band 1 passiert ist. Auch später gab es immer wieder Erklärungen. Für jemanden, der den ersten Teil nicht kennt, mag das ganz praktisch sein. Ich denke aber, dass ein Großteil der Leser den 1.Band bereits kennt und das für diejenigen dann ziemlich nervig ist. Es ist zwar schon länger her, dass ich das Buch gelesen habe (und mein Gedächtnis ist wirklich, wirklich schlecht!) aber trotzdem fand ich die meisten der Erklärungen unnötig. Ein „Es gab einen Kampf in der Bibliothek bei der Jasmine mich fast getötet hat, dann ist Logan eingeschritten und hat sie besiegt. Jetzt hasst mich ihre Familie.“ Hätte im Prinzip gereicht.

Fazit:
Das Ganze hört sich jetzt wieder negativer an als es ist, weil es mir einfach leichter fällt, an einem Buch rumzumeckern ; ) Es ist aber letztendlich so, dass ich das Buch wirklich, wirklich gerne gelesen habe und meine Kritikpunkte nicht besonders schwerwiegend sind.
4/5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen