Samstag, 30. Juni 2012

[Kurzrezension] Schmitz' Katze: Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal


Titel: Schmitz' Katze: Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Autor: Ralf Schmitz
Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum: 15. November 2010
Preis: €8,95
Seitenzahl: 256

Auch zu diesem Buch kann ich nicht viel schreiben. Danach gibt es aber wieder „richtige“ Rezensionen, versprochen. ;)

In Schmitz‘ Katze erzählt der Comedian Ralf Schmitz aus dem Leben mit seiner Katze. Dazu gibt es noch witzige Geschichten von anderen Katzenbesitzern aus Ralfs Freundeskreis. Das Buch hat ein bisschen was von einem Ratgeber, aber größtenteils ist es einfach ein (autobiografischer) Bericht, bei dem man auch viel über den Autor selbst erfährt. Er hat seine Katze Minka nun schon seit 23 Jahren und hat dementsprechend viel mit ihr erlebt, von dem er in diesem Buch berichten kann. Dazu gibt es auch viele niedliche Bilder, sowohl von Ralf Schmitz, als auch von seiner und anderen Katzen. ; )
Besonders witzig fand ich den Vergleich von Katzen und Frauen, wobei es erstaunlich viele Gemeinsamkeiten gibt.

Es ist sowohl für Katzenbesitzer geeignet, die sicher einige Verhaltensweisen von ihrer eigenen Katze wiedererkennen werden, als auch für diejenigen, die noch vorhaben sich eine Katze anzuschaffen und schon mal „vorgewarnt“ werden wollen, als auch für die, die weder eine Katze haben, noch eine wollen, aber einfach gerne lustige Bücher lesen. ;-)

Donnerstag, 28. Juni 2012

[Rezension] Eternity


Titel: Eternity
Autor: Meg Cabot
Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 510
Format: broschiert
Preis: €14,99

Reihe: 
1. Eternity (25. Oktober 2010)
2. Endless (23. Juli 2012)
?

Inhalt: Meena schreibt Drehbücher für die erfolgreiche Soap „Eternity“. Ihre Hoffnung, Head-Autorin zu werden, wird zerstört, als jemand anderes für diesen Job eingesetzt wird und Meena nun auch noch dazu gezwungen ist, Vampire in die Story einzubauen. Dabei hasst sie Vampire! Kurz darauf wird sie von einem hübschen Mann vor einer Fledermaus-Attacke gerettet und seitdem geht er ihr nicht mehr aus dem Kopf. Später stellt sich heraus, dass Lucien der Prinz der Vampire ist, der nach New York gekommen ist, um eine Reihe von Morden aufzuklären, für die offensichtlich Vampire verantwortlich sind. Und, wie könnte es auch anders sein, verlieben sich Meena und Lucien ineinander – ohne dass jemand von den „Besonderheiten“ des anderen weiß. Meena kann nämlich den Tod von Menschen voraussehen. Als dann auch noch ein Vampirjäger in Meenas Wohnung auftaucht, wird die Sache richtig kompliziert…

Mittwoch, 27. Juni 2012

Buchpost #20

Obwohl ich kein einziges Buch gekauft habe, seit ich mir selbst das Verbot ausgesprochen habe, sind einige Bücher bei mir eingezogen.

(Übrigens kommen bald wieder normale Rezensionen. Im Moment allerdings nur Kurzrezensionen, weil man zu den Büchern einfach nicht viel schreiben kann.)

Montag, 25. Juni 2012

[Autoreninterview] Jennifer Jäger

Hallo!
Die junge Autorin Jennifer Jäger war so nett, mir ein paar Fragen zu beantworten!
Für diejenigen, die sie nicht kennen, habe ich hier mal eine kurze Biografie über sie geschrieben und die Bücher + passende Amazon-Links aufgelistet.

Jennifer Jäger wurde am 19.11.92 in Neustadt geboren und zog im Alter von 6 Jahren nach Würzburg, wo sie auch heute noch lebt. Zur Zeit besucht sie ein Gymnasium in Würzburg und hat vor, danach Meteorologie zu studieren. (Quelle: amazon.de)

Melodie der Finsternis (gedruckt)
Melodie der Finsternis (ebook)
Der Teufel in mir: Keyria (Kurzgeschichten, ebook)
Saphirtränen - Niamhs Reise (ebook)
Klang des Tempels (ebook)

Freitag, 22. Juni 2012

[TAG] Themen-Tag?

Hier sind die Regeln:
1. Schreibe, von wem du getaggt wurdest und verlinke die Person!
2. Schreibe 8 Dinge über dich auf, die zu dem vom Vorgänger gewählten Thema passen.
3. Tagge 10 weitere Leute.
4. Sage den getaggten Leuten Bescheid.
5. Stelle selbst ein Thema auf, welches die anderen betaggen

Ich wurde von Lulu getaggt! Mein Thema ist "Wasser" und ich weiß jetzt schon, dass mir nie im Leben 8 Dinge dazu einfallen werden. Nun gut. :D

1. Ohne Wasser wären wir alle tot :D

2. Ich hasse es, wenn meine Haare nass sind.

3. Regen finde ich toll. (wenn da nur nicht die nassen Haare wären...)

4. Im Urlaub fahren wir jedes Jahr ans Meer, obwohl ich es hasse, im Meer zu schwimmen.

5. ...dafür verbringe ich jede freie Minute im Pool.

6. Ich hasse Leitungswasser.


Seht ihr, das war's schon. Taggen werde ich niemanden, weil alle schon total genervt davon sind. :D

Mittwoch, 20. Juni 2012

[Kurzrezension] Dragons Schwur


Titel: Dragons Schwur (Eine House of Night Story)
Autoren: P.C. & Kristin Cast
Verlag: FJB
Preis: €11,99
Seitenzahl: 176

Dieses Buch erzählt die Geschichte von Dragon Lankfort, Zoeys Trainer im Fechten. Es gehört nicht direkt zur House of Night Reihe, aber trotzdem sollte man es erst lesen, wenn man den 8. Band kennt, da es sonst einen fiesen Spoiler gibt. >.<

Zuerst war ich skeptisch, weil die House of Night Reihe selbst ja schon 12 Bände umfassen soll und es jetzt sogar noch mehr gibt. Ich habe es nur für „Geldmacherei“ gehalten, musste aber schon nach wenigen Seiten zugeben: Selbst wenn es so ist, ist es mir egal.

Auch zu diesem Buch kann ich nicht viel sagen. Man erfährt, wie Dragon vor seinem Leben als Vampyr gelebt hat, wie er gezeichnet wurde und wie er Anastasia kennenlernte.

Ich fand Dragons Schwur echt gut, vor allem weil Dragon mir viel sympathischer ist als Zoey, die ja die Protagonistin der eigentlichen Reihe ist. Besonders spannend ist es nicht, aber es ist eben interessant, mal mehr über diesen Charakter zu erfahren, der normalerweise keine allzu große Rolle spielt.

Fazit:
Für Fans der Serie sicherlich ein Muss!

Dienstag, 19. Juni 2012

Mein Regal

Hey!
(Hach seid ihr alle süß. <3)

Auf Anfrage habe ich jetzt mal Fotos von meinen Regalen bzw Büchern gemacht und werde sie euch zeigen. :) Den meisten wird das ziemlich wenig vorkommen, aber ich lese erst seit 1-2 Jahren überhaupt Fantasy und sowas und die Bücher "von davor" hab ich in einem extra Regal im Nebenraum stehen, weil das die sind, die ich loswerden möchte. :D
(Wenn jemand zufällig Mädchenbücher so von 8-12 Jahren sucht, kann er sich ja mal melden. :D)
Wie man sieht sind die Lichtverhältnisse nicht perfekt, sorry!

[Video] oder: Peinlichster Moment meines Lebens

Hi!
Viele haben ja in letzter Zeit schon Videos von sich gepostet und ich mache das jetzt auch. *hust* Gruppenzwang *hust*
Wie die Überschrift schon sagt, wird das Ganze für mich ziemlich peinlich werden, aber was soll's. Trotzdem bitte Kommentare dazu. :)



Falls irgendwen genauer interessiert, was ich so für Bücher habe, sagt einfach Bescheid, dann fotografiere ich die mal. :)
Auch alle anderen Fragen, die sich im letzten Jahr so angesammelt haben könnten -> Kommentar :D

Sonntag, 17. Juni 2012

[Kurzrezension] Geküsst


Titel: Geküsst
Autor: P.C. Cast
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 124
Preis: €5,99

Inhalt: Summer kehrt nach 4 Jahren auf dem College wieder in ihre Heimatstadt zurück, weil sie Kenny vermisst hat, den sie schon kennt, seit die beiden Kinder waren. Jetzt, wo ihr Studium abgeschlossen ist und sie in Mysteria an der High-School lehrt, hofft sie, ihn endlich erobern zu können. Doch da begegnet sie auf einem Schulausflug dem Vampir Collin, von dem sie sich sofort unnatürlich stark angezogen fühlt. Doch der ist gar nicht ihr Typ – oder?

Mittwoch, 6. Juni 2012

[Rezension] Méto - Das Haus


Titel: Méto - Das Haus
Originaltitel: Méto. La Maison
Autor: Yves Grevet
Erschienen: 1. April 2012
Preis: €14,99 (Taschenbuch)
Seitenzahl: 218

Reihe:
1. Méto - Das Haus
2. Méto - Die Insel (Oktober 2012)
3. Méto - Die Welt (April 2013)

Inhalt: Méto lebt zusammen mit 63 anderen Jungs in einem Haus. In dem Haus. Sie dürfen es nicht verlassen und keiner weiß, wie er dorthin gekommen ist. Sie leben nach strengen Regeln und werden hart bestraft, wenn sie sich nicht an diese halten. Ab einer bestimmten Körpergröße werden sie weggebracht und niemand weiß, was danach mit ihnen geschieht.
Méto ist der erste, der auf die Idee kommt, dass sie es im Haus nicht so gut haben, wie ihnen immer erzählt wird, und er kämpft für ein Leben in Freiheit.

Samstag, 2. Juni 2012

[Monatsstatistik] Mai

Hey!
Wenn ihr euch anschaut, wie viele neue Bücher diesen Monat dazugekommen sind, werdet ihr verstehen, weshalb ich mir selbst ein Kaufverbot erteilt habe. :D

Übrigens habe ich schon seit einigen Monaten eine Facebook Seite zu meinem Blog. Für diejenigen, die kein Google Konto haben, meinen Blog aber trotzdem gerne regelmäßig lesen wollen, vielleicht ganz praktisch. :-)
In der Seitenleiste könnt ihr direkt auf "Gefällt mir" klicken, wenn ihr mögt.

Im Mai 2012 habe ich 5 Bücher gelesen.














Blackout (Marc Elsberg)                                 797 Seiten
Mythica - Göttin der Liebe (P.C. Cast)            382 Seiten
Everlasting - Der Mann der aus der Zeit fiel (Holly-Jane Rahlens)    422 Seiten
Manche Mädchen müssen sterben (Jessica Warman)             413 Seiten
Ready Player One (Ernest Cline)                    513 Seiten

Insgesamt sind das 2527 Seiten.


Wenn ihr auf den Titel klickt, kommt ihr direkt zur Rezension.

Zitate: Ready Player One

Allesamt Zitate aus Ready Player One von Ernest Cline.
Das Buch ist in drei Kapitel/"Level" eingeteilt und am Anfang davon stehen jeweils diese Zitate.

Es ist wirklich ätzend, ein Mensch zu sein,
meistens jedenfalls.
Videospiele sind das Einzige,
was das Leben erträglich macht.

Ich mag die Wirklichkeit nicht,
aber sie ist immer noch
der einzige Ort, wo es etwas
Vernünftiges zu essen gibt.

Nach draußen zu gehen wird gemeinhin überschätzt.

Freitag, 1. Juni 2012

[Rezension] Ready Player One


Ready Player One von Ernest Cline habe ich von Blogg dein Buch und dem Penhaligon Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank dafür! :)

Erscheinungsdatum: 26. März 2012
Preis: €19,99 (gebunden) --->  Kaufen
Seiten: 513


Inhalt: James Halliday ist der Erfinder des Online Spiels OASIS. Er fing als MMOG* an, entwickelte sich aber zu einer virtuellen Realität. Die Menschen verbringen ihre ganze Freizeit in der OASIS, um der immer schlimmer werdenden Realität zu entfliehen. Als der Entwickler des Spiels stirbt, erfährt die ganze Welt von dem Easter Egg**, das Halliday vor seinem Tod in die OASIS einprogrammiert hat. Wer es zuerst findet, erbt mehrere Milliarden Dollar und außerdem die ganze Macht über die OASIS.
Wie so viele macht sich auch Wade auf die Suche nach dem Ei und widmet sein ganzes Leben der Jagd. Als er nach mehreren Jahren als erster einen Hinweis findet, wird er auf einen Schlag berühmt – und gerät so in Gefahr. Millionen von Menschen sind auf der Suche nach dem Easter Egg und Wade ist der Einzige, der bisher etwas herausgefunden hat. Den Killer-Kommandos und Erpressungen kann er nur entfliehen, indem er das Spiel bis zu seinem Ende durchspielt.