Samstag, 16. Februar 2013

Buchpost #38

Es ist ja nicht so, dass ich zu wenige Bücher  hier habe, aber meine Schwester möchte diese hier abgeben und vorher würde ich die schon noch gerne lesen. :)




Nachtblau (Kester Schlenz)
Klappentext:
Ludmilla hat vor keinem Menschen mehr Angst, nur vor sich selbst, vor ihrer unbändigen Kraft - und vor dem dunklen Fleck in ihrer Erinnerung: Was passierte in jener Nahct, als sie zur Vampirin wurde?
Ludmilla macht sich auf die Suche nach der Lösung ihres gefährlichen Geheimnisses. Bis der Polizist Michael Goldstein auftaucht und die Jagd auf Ludmilla eröffnet. Als sie sich in ihn verliebt, wird aus dem Spiel mit dem Feuer ein dramatischer Kampf. Denn niemals darf sie einen Mann zu dem machen, was sie ist...

Das Leben des Grafen Dracula (Bram Stoker)
Klappentext:
Der junge Mitarbeiter einer Londoner Anwaltskanzlei reist in die unwirtlichen Wälder Siebenbürgens, um dort auf dem Schloss des Grafen Dracula mit dem Schlossherrn dessen Kauf von Häusern und Grundstücken in London abzuwickeln.
Nur zu bald entdeckt der junge Mann, dass man ihm nach dem Leben trachtet. Aber die Wesen, die das tun - und zu ihnen gehört auch Graf Dracula selbst -, sind keine Menschen, sondern "Untote", die jahrhundertelang auf Erden weilen können, wenn sie die für ihre Existenz notwendige Nahrung finden. Und diese Nahrung ist Blut! Bald steht fest: Der Graf will seine unselige Tätigkeit nach London verlegen.
Dracula ist mit Sicherheit ein Buch, das man gelesen haben sollte. Und das habe ich jetzt vor ;)

Sleepy Hollow (Washington Irving)
Klappentext:
In einer ländlichen Gegend östlich des Hudson gibt es zu Beginn des 19. Jahrhunderts ein geheimisumwittertes Tal, von den Siedlern Sleepy Hollow oder das Schläfertal genannt. Schon häufig will man dort zur Mitternacht den "Kopflosen Reiter" gesehen haben, den Geist eines Soldaten, dem in irgendeiner namenlosen Schlacht der Revolutionskriege von einer Kanonenkugel der Kopf abgeschossen wurde. Wie ein Sturmwind jagt er dahin, so erzählen die Leute, um noch vor Tagesanbruch in sein Grab zurückzukommen. Eines Nachts muss der Schulmeister Ichabod Crane auf dem Rückweg von seiner Angebeteten das grausige Tal durchqueren...
Ich kenne zwar schon den dazugehörigen Film, aber ich glaube als Buch ist die Geschichte auch interessant. Und weil das Buch nur etwa 130 Seiten hat, ist das ja auch schnell gelesen.

The Nightmares of Elm Street 2
Klappentext:
Freddy Krueger - Fratzengesicht, Krallenhand, Traumdämon - ist tot, begraben und geweiht. Er ist Geschichte. Richtig? Falsch, völlig falsch! Freddy Krueger ist zurückgekehrt.
Und wieder brechen harte Zeiten an für die verängstigten Teenager der Elm Street. Denn auf Freddys "Wunschzettel" sind drei Namen immer noch nicht abgehakt: Joey, Kincaid und die tapfere Kristen. Doch selbst als der Untote seine Opfer in ihren Alpträumen zur Strecke gebracht hat, ist sein "Lebens"-Werk noch nicht vollendet. In Gestalt der jungen Alice findet Freddy eine neue reizvolle Aufgabe. Er ahnt nur nicht, dass das schüchterne Mädchen über Fähigkeiten verfügt, die selbst einen Freddy Krueger das Fürchten lehren können...
Das ist das Buch zu den Filmen 4+5, aber ich hoffe es trotzdem verstehen zu können. :)

Die schönsten Fantasy Stories (verschiedene)
Klappentext:
Märchenhafte Welten, die uns trotz ihrer Exotik so vertraut sind, als hätten wir sie schon immer gekannt - sie bilden den Hintergrund der Fantasy-Literatur.
Männer, die heldenhaft ihr Leben für das Gute aufs Spiel setzen; Frauen, unendlich rein und schön - oder aber so furchtlos und gewandt mit dem Schwert wie sonst nur männliche Protagonisten; Bösewichte, die skrupellos und fintenreich die Harmonie zu zerstören trachten; Elfen und Zwerge, Hexen und Zauberer, böse Bestien und Dämonen - sie alle begleiten uns durch diese vorzeitlichen oder höfischen, mythischen oder gänzlich neu erdachten Welten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen