Mittwoch, 10. April 2013

[Gewinnspiel] 2. Blog-Geburtstag

Auch wenn ich erst im Juni wirklich aktiv angefangen habe zu bloggen, gab es hier am 10. April 2011 meinen aller ersten Blogpost zu lesen. Ich glaube heute, am 2. Geburtstag meines Blogs, ist es Zeit, endlich die
Geschichte seiner Entstehung zu erzählen.
Es war einmal... Stopp. Falscher Film.
Jedenfalls... Viele von euch kennen bestimmt die Facebook-Seite Mein Lesetipp. Da war ich schon seit (gefühlten) Ewigkeiten regelmäßig unterwegs und habe von meinen gelesenen Büchern berichtet oder nach Rat gefragt, was Bücher angeht. Ich habe schon immer gerne gelesen und war total glücklich, mich endlich mit jemandem austauschen und so auch auf neue Bücher stoßen zu können. Irgendwann musste ich aber leider eine schreckliche Entdeckung machen: Auf Facebook lassen sich nur 500 Zeichen posten - und das reichte mir nicht mehr! Also eröffnete ich kurzerhand einen Blog.
Ursprünglich hatte ich vor, ihn für alles Mögliche zu nutzen und immer zu posten, wenn ich zu irgendetwas meine Meinung loswerden wollte, egal zu welchem Thema. Aber irgendwie entwickelte sich das Ganze von Anfang an stark in Richtung Buchblog, was dann schließlich auch das Hauptthema des Blogs wurde und blieb.

Ich weiß noch, wie überrascht und überwältigt ich war, als ich 500 Aufrufe hatte. Mittlerweile sind es 30.000 mehr und ich kann immer noch nicht so recht glauben, dass wirklich jemand liest, was ich schreibe. :D
Danke dafür! Ich würde zwar auch ohne Leser bloggen (und tu das auf einem privaten Blog sogar :D), aber so ist es auf jeden Fall interessanter!

"Und was sollte jetzt das [Gewinnspiel] im Titel?" denkt ihr euch sicher. Jaja, ich verrat's ja schon!

Das Foto ist jetzt leider nicht so der Wahnsinn, aber vielleicht erkennt ihr ja trotzdem, zu welchem Buch dieser Aufkleber gehört. Wenn nicht, ist das auch vollkommen egal, denn ich verrate es jetzt:

Es ist Asche und Phönix von Kai Meyer. Und davon könnt ihr hier das ebook gewinnen!

Ganz einfach. Ihr müsst kein Leser sein, keine Mail verschicken, keine Werbung machen, keine Schokolade schicken. Könnt ihr alles gerne machen, ist aber kein Muss.
Hinterlasst mir einfach einen Kommentar, in dem ihr folgende Frage beantwortet:
Wenn ihr für die nächsten 10 Jahre nur noch Bücher aus einem Genre lesen könntet - für welches würdet ihr euch entscheiden? Und vor allem: Warum?
Es wäre schön, wenn die Antworten mehr als einen Satz umfassen würden.
Unter den Kommentaren, die bis (einschließlich) zum 24. April unter diesem Post hinterlassen werden, werde ich dann den Gewinner auslosen und am 25. hier bekanntgeben. Wenn ihr im Gewinnfall benachrichtigt werden möchtet, hinterlasst zusätzlich bitte eure Mail-Adresse.

Teilnahmebedingungen:
Das Einzige, was ihr für die Teilnahme braucht, ist eine gültige Mail-Adresse an die der Code für den Download im Gewinnfall geschickt werden kann.
Jeder kann nur einmal am Gewinnspiel teilnehmen. Es können keine Lose gesammelt werden und jeder hat die gleichen Gewinnchancen. Der Gewinner wird durch random.org ermittelt.

Ich hoffe, das Buch hat noch nicht jeder von euch gelesen und bin gespannt auf eure Antworten!

Kommentare:

  1. Eindeutig Dystopie! :D

    Schon alleine weil sich eine Dystopie in so viele verschieden Richtungen entwickeln kann und ich schon soviele gelesen hab und es immer noch nicht leid bin :P

    AntwortenLöschen
  2. Alles Gute zum Bloggeburtstag!
    Ich will NICHT beim Gewinnspiel machen, aber die Frage beantworten! xD

    Bei mir wäre es denke ich Fantasy. Ich liebe zwar Dystopien und Endzeit, aber 10 Jahre lang nur noch Welten in denen alles scheiße läuft? Ich verzichte. Und meine Lieblingsbücher sind hauptsächlich aus dem Fantasybereich: Die Blumen des Schmerzes, der Nachtzirkus, Die Chroniken der Unterwelt, Harry Potter. Auf lange Zeit wäre ich also mit Fantasy besser bedient :D Und es gibt ja auch vieeeele verschiedene Richtungen bei Fantasy (Romantasy, Urban Fantasy, etc. gibt da auch sowas bei Wikipedia -> http://de.wikipedia.org/wiki/Fantasy#Subgenres).
    Eigentlich machen die Genre Fantasy, Dystopie und Endzeit 99% meiner Bücher aus xD

    Liebe Grüße
    Elisa (:

    AntwortenLöschen
  3. Happy Birthday lieber Blog! :) Wow, schon zwei Jahre, dann mal auf viele weitere! ;)

    Sehr interessante Frage!
    Wenn ich 10 Jahre lang nur Bücher aus einem Genre lesen könnte, dann wäre das Fantasy. Damit habe ich angefangen und Fantasy lese ich immer noch am meisten. Es gibt so unendlich viele Möglichkeiten immer etwas neues zu schaffen, da wird einem nicht so schnell langweilig ;) Gut, die Romantic-Thrill und die Dystopien würden mir sicherlich fehlen, aber ich würde klar kommen! Dann kann ich wenigstens mal alle Lyx-Bücher lesen ;)

    Ich würde gerne teilnehmen! Meine E-Mail Adresse: lisa_ullrich@gmx.de

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  4. Alles liebe für deinen Blog zum Schlüpftag :-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo und herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag!!!

    Ich habe über deine Frage jetzt ein bisschen nachgedacht und festgestellt, dass mir im Laufe der 10 Jahre wahrscheinlich jedes Genre langweilig werden würde, selbst wenn ich es noch so gern mag ... Seien es Dystopien, Krimis, Liebesromane, Fantasy - wenn man das lang genug liest, wird es doch immer wieder ähnlich und somit öde. Daher würde ich mich wahrscheinlich für Klassiker entscheiden, also Romane aus dem 19. Jahrhundert. Da gibt es eine riesige Auswahl, ich hab noch nicht viele davon gelesen und in diesen Büchern werden so viele verschiedene Themen behandelt, dass ich mich damit wahrscheinlich am längsten beschäftigen könnte, ohne dass es mir langweilig wird.

    Falls ich gewinnen sollte, findest du meine Mailadresse im Impressum meines Blogs http://meinbuechertagebuch.wordpress.com

    Liebe Grüße
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Idee, an Klassiker hätte ich gar nicht gedacht. Stimmt, das wird bestimmt nicht so schnell langweilig, wenn man sowas denn mag. Viele bekommen bei Klassikern ja gleich Gänsehaut, weil sie die mit Schullektüren und unendlichen Analysen verbinden. :D

      Löschen
  6. Hey, jetzt machen wir mal bei dir mit :)) Allerdings: Kai Meyer - schon verschlungen. Daher kommen wir auch "nur" zum Gratulieren. Zwei Jahre: Wahnsinn. Nach Umfrage bei uns hat sich die Sache auf zwei Genre eingegrenzt: Gegenwartsliteratur/Sachbuch. Aber zum Glück ist das ja nur ein ganz dystopischer Gedanke ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich mal gespannt auf das Buch, ich habe es nämlich selbst noch nicht gelesen.
      Freut mich, dass ihr auch eure Meinung mitteilt! :)

      Löschen
  7. Hi,

    Happy Blogbirthday. =)

    Wenn ich mich wirklich für ein Genre entscheiden müsste (was aber wirklich gemein ist ;) ), dann wäre das wahrscheinlich Fantasy. Einfach aus dem Grund weil ich das am liebsten lese und so bestimmt 10 Jahre weiterlesen könnte, ohne an Leseunlust zu erkranken. ^^ Wäre ja aber wirklich schade, denn da würden einem soooo viele tolle Bücher durch die Lappen gehen.

    Meine Mail-addy: michas.buecherblog@googlemail.com

    Glg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäre die Frage nicht so gemein, wären die Antworten nicht so interessant. ;)

      Löschen
  8. Ganz einfach (ich weiß nur nicht, wie das Genre heißt): solche Bücher wie John Green schreibt und "Das also ist mein Leben" und "Lucas". Sowas. Weil ... Ich habe den Hals voll von Fantasy. Und das ist einfach LEBEN. Und zwar Leben in 100%. Ich kann das nicht richtig sagen, aber ... Ich könnte sozusagen allein von John-Green-Büchern leben, die wären mein Wasser, meine Sonne, meine Luft. Weißt du?
    E-Mail: lichterzaehlerin@gmail.com

    Und ich freu mich ja auch so sehr, dass er wieder da ist.

    AntwortenLöschen
  9. Ich glaube, ich würde mich auch für Fantasy entscheiden. Einfach, weil mich Contemporary Bücher auf Dauer langweilen, vor allem, wenn sie kindlich sind und eine 0815 Liebesgeschichte beinhalten. Thriller sind inzwischen auch nicht mehr so mein Fall, Krimis waren es nie. High Fantasy kann ich zwar auch nicht nonstop lesen, weil ich es deutlich leichter und angenehmer finde, wenn mit jugendlichem Charme und Humor berichtet wird, aber im Endeffekt würde ich mich wohl doch dafür entscheiden. Romantasy gibt es da ja auch noch ;)
    LG, Celina
    pluviasx(at)freenet(.)de

    AntwortenLöschen