Dienstag, 23. Juli 2013

[Rezension] Flames 'n' Roses

Titel: Flames 'n' Roses
Autorin: Kiersten White
Verlag: Loewe
Format: Hardcover
Preis: €17,95
Kaufen? *klick*
Seitenzahl: 381
Reihe: Lebe lieber übersinnlich
1. Flames 'n' Roses (Juni 2011)
2. Dreams 'n' Whispers (Juni 2012)
3. Tears 'n' Kisses (Juni 2013)

Inhalt:
Evie ist 16, liebt alles was pink ist - und sehnt sich nach einem normalen Leben. Das wird wohl leider auch ein Wunsch bleiben, denn: Evie ist der einzige Mensch, der die wahre Gestalt von übernatürlichen Wesen sehen kann. Seit 8 Jahren arbeitet sie mittlerweile für die IBKP; die internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler. Obwohl sie sich immer noch mehr als alles andere wünscht, auf eine Highschool gehen und (menschliche) Freunde finden zu können, hat sie sich mit ihrem Leben abgefunden. Als jedoch ein unbekannter Übernatürlicher in die Zentrale einbricht, ändert das alles.
Meinung:
Die Protagonistin Evie schließt man direkt ins Herz. Sie ist genau im Alter der jugendlichen Zielgruppe, ziemlich vorlaut, extrem witzig und super sympathisch. Sie hat Ängste und Wünsche, die wohl jeder nachvollziehen kann, auch wenn sie ein komplett anderes Leben führt als die Leser des Buches. Damit ist der erste Aspekt, der ein Buch gut macht, vorhanden: Eine tolle und passende Hauptfigur.
Die Geschichte startet eher gemächlich, sodass man sich erst mal zurecht finden kann, bevor die Handlung richtig spannend wird. Es wird alles erklärt: Was die IBKP ist, welches Ziel sie verfolgt, wie Evies Alltag aussieht. So wird später in der Geschichte jegliche Verwirrung vermieden, die den "Lesefluss" stören oder den Spaß am Buch verderben könnte. Zweiter Aspekt erfüllt: Eine gute Einführung.
Danach kommt die Handlung auch schon in Schwung und Spannung wird ins Spiel gebracht. Die in der Jugendliteratur unvermeidliche Liebesgeschichte wirkt nicht erzwungen, sondern ist gut in die Handlung eingeflochten und nimmt nicht den Fokus von den eigentlich wichtigen Geschehnissen.
Außerdem fehlt es nicht an überraschenden Wendungen und witzigen Dialogen, die sowohl die Spannung, als auch den Spaß an der Geschichte aufrechterhalten.

Die Geschichte ist an sich abgeschlossen, aber da dieser Trilogieauftakt noch zwei Folgebände hat, die beide schon erschienen sind, kann ich das weiterlesen kaum abwarten.


Fazit:
Das Buch hat alles, was ein gutes Buch braucht: Eine geniale Protagonistin, eine gute Einleitung, die dennoch nicht wie eine Einleitung wirkt, eine glaubhafte Liebesgeschichte, Witz und Spannung.
5/5 Punkten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen