Sonntag, 13. Oktober 2013

[31 Tage - 31 Bücher] Oktober - Woche 2

Tag 8 – Ein Buch, das dich an einen Ort erinnert
"House of Night - Marked". Der erste Band der Reihe auf Englisch. Ich habe es im Mallorca Urlaub gelesen, woran es mich auch erinnert. Zugleich war es das erste Buch, das ich auf Englisch gelesen habe und damit kam mir auch die Idee, Literaturübersetzen zu studieren, was ich immer noch vor habe.

Tag 9 – Das erste Buch, das du je gelesen hast
Ich habe absolut keine Ahnung. Vermutlich war es "Die kleine Raupe Nimmersatt" oder sowas. Das haben viele als erstes gelesen und ich erinnere mich auch noch daran, dass es das bei mir im Kindergarten gab.

Tag 10 – Ein Buch von deinem Lieblingsautoren/deiner Lieblingsautorin
Als Lieblingsautorin würde ich Kerstin Gier bezeichnen. Von ihr habe ich vermutlich die meisten Bücher im Regal stehen und ich habe jedes einzelne geliebt. Als Buch für diesen Tag nenne ich mal "Lügen, die von Herzen kommen", da ich das als liebstes Buch ausgewählt hatte, um es bei einer Lesung signieren zu lassen.

Tag 11 – Ein Buch, das du mal geliebt hast, aber jetzt hasst
House of Night. Ich habe die Reihe wirklich gerne gelesen und sie gehörten zu meinen ersten Fantasy-Büchern, aber jetzt, wo ich so viel anderes gelesen habe, womit ich die Bücher vergleichen kann, kommen sie mir richtig schlecht vor.

Tag 12 – Ein Buch, das du von Freunden/Bekannten/… empfohlen bekommen hast
Eine Freundin hatte mal von der "Skulduggery Pleasant" Reihe geschwärmt und - schwupp! Jetzt habe ich Band 1. :D

Tag 13 – Ein Buch, bei dem du nur lachen kannst
Geht es jetzt um Romane oder zählt "Du hast mich auf dem Balkon vergessen" auch? Das ist nämlich eine Sammlung von Sms, die meist in betrunkenem Zustand versendet wurden und ich finde die unglaublich witzig. Ansonsten wäre es "Für jede Lösung ein Problem" von Kerstin Gier. Die Geschichte an sich ist schon sehr lustig, da es um eine Frau geht, die vor einem geplanten Selbstmord jedem in einem Brief mitteilt, was sie von ihm denkt und dann doch nicht stirbt und sich mit den wütenden Menschen auseinandersetzen muss. Kann ich nur empfehlen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen