Montag, 30. Dezember 2013

Tops & Flops des Jahres 2013

Huhu!
Wie viele andere Blogger möchte auch ich die Bücher vorstellen, die mich dieses Jahr total begeistern konnten und die, von denen ich euch abraten möchte. Um die Auswahl zum Buch des Jahres einzuschränken, werde ich zunächst die besten Bücher der einzelnen Monate aussuchen und mich dann für eins davon entscheiden. Los geht's!

Januar:

Insurgent (Veronica Roth)
Die Tribute von Panem 1 - Tödliche Spiele (Suzanne Collins)
Kyria & Reb 1+2 (Andrea Schacht)
-> Vier absolute Highlights. Wenn das kein guter Monat war... :)

Februar:
Demi Monde: Welt außer Kotrolle - Die Mission (Rod Rees)
-> Dieses Buch war zwar etwas kompliziert und ich brauchte zeitweise wirklich Konzentration, um den Ereignissen folgen zu können, aber es hat sich sowas von gelohnt!

März:
Partials - Aufbruch (Dan Wells)
Die Seelen der Nacht (Deborah Harkness)
Wo die Nacht beginnt (Deborah Harkness)

April:
Graffiti Moon (Cath Crowley)
-> Ein gefühlvolles Buch, dessen Handlung in einer einzigen Nacht spielt und das trotzdem überzeugen konnte

Mai:
Taken (Erin Bowman)
Fairy Bad Day (Amanda Ashby)
Starters (Lissa Price)
Enders (Lissa Price)
-> Wieder ein sehr guter Monat. Die Starters/Enders Dilogie gehört zu meinen Lieblingsbüchern, Taken ist ein sehr gelungener Reihenauftakt und Fairy Bad Day konnte mich mit einer Mischung aus Spannung und Humor überzeugen

Juni:
Die Auslese (Joelle Charbonneau)
-> Die Parallelen zu anderen Dystopien habe ich nicht so sehr gesehen wie andere Blogger und ich konnte vollständig von diesem Buch überzeugt werden

Juli:
Silber (Kerstin Gier)
Flames 'n' Roses (Kiersten White)
Vampire Academy 1 (Richelle Mead)
-> Gleich drei Reihenanfänge, die mich total begeistern konnten!

August:
Das verbotene Eden 3 (Thomas Thiemeyer)
Der Märchenerzähler (Antonia Michaelis)
Easy (Tammara Webber)
-> Mit Magda und Ben hat Herr Thiemeyer einen perfekten Reihenabschluss geschrieben. Für den Märchenerzähler finde ich immer noch keine Worte. Es ist so ungewöhnlich und berührend und...
Easy konnte mich fesseln wie kaum ein anderes Buch, obwohl es keine wirkliche Spannung gab. Die Charaktere sind super toll und die Geschichte hat einen ernsten Hintergrund, obwohl das Buch wirklich schön ist.

September:
Herzblut 2 (Melissa Darnell)
Loving (Katrin Bongard)
City of Bones (Cassandra Clare)
-> Herzblut 2 konnte mich total überraschen, indem es eine extreme Steigerung zum Vorgänger zeigte. Mit Loving konnte mich die Autorin mal wieder begeistern und City of Bones hat gehalten, was mir von allen versprochen wurde: ein geniales Buch!

Oktober:
Feuerherz (Jennifer Wolf)
-> Das Buch ist so unglaublich witzig und zugleich spannend, die Charaktere sind super und ich habe rein gar nichts zu kritisieren.

November:
Vampire Academy 5+6 (Richelle Mead)
-> Extrem gelungener Abschluss einer genialen Reihe! Es gibt die perfekte Hauptfigur und auch die anderen Charaktere sind sehr gelungen und sympathisch.

Dezember:
Gray Kiss (Michelle Rowen)
Blind Date mit einem Rockstar (Teresa Sporrer)
-> Auch Gray Kiss konnte mich damit überraschen, dass es sehr viel besser war als sein Vorgänger. Blind Date mit einem Rockstar hat mir auch noch etwas besser gefallen als Band 1, da mir die Hauptfigur sympathischer war.

Aus 28 Büchern musste ich mir jetzt mein absolutes Highlight aussuchen. Besonders zwischen Easy und Feuerherz fiel mir die Entscheidung sehr schwer, aber letztendlich hat mir Feuerherz noch ein bisschen besser gefallen. Obwohl die Geschehnisse zwischenzeitlich wirklich ernst sind, ist das Buch vermutlich das witzigste, das ich je gelesen habe. Dabei wirken die Witze aber nicht unpassend, sondern passen genau zu den perfekten Charakteren.
Leider gibt es das Buch nur als ebook, aber das könnte sich eventuell noch ändern, wenn es sich gut verkauft. Also los, kaufen! :)


                                                                                                      
Kommen wir jetzt zum weniger erfreulichen Teil dieses Posts: die Flops!
Zum Glück hatte ich dieses Jahr nicht viele Bücher, die ich wirklich schrecklich fand. Trotzdem gibt es einige, zu denen ich jetzt aber nicht gar nicht mehr viel schreiben möchte. Das sind sie:
 Nicht ganz so schlecht waren die folgenden vier Bücher, allerdings war ich auch von ihnen sehr enttäuscht, da ich von zwei wirklich viel erwartet hatte.

Kommentare:

  1. Sehr interessant! :D
    Die beiden "Kyria & Reb" waren meine Flops in diesem Jahr - "Du oder Ich" fand ich dagegen sehr genial! xD

    AntwortenLöschen
  2. Hi,

    ein toller Jahresrückblick. Wenn du Feuerherz so gut fandest dann muss ich das auch mal lesen. Wandert direkt auf die Wuli :)

    Lg & einen guten Rutsch,
    Micha

    AntwortenLöschen
  3. Schade, jetzt war ich echt gespannt, warum dir Bevor ich sterbe nicht gefallen hat. Ich fand das super! :) hab aber in deiner Liste keine Rezension gefunden. Nicht verlinkt oder nicht rezensiert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider nicht rezensiert. Aber ehrlich gesagt fasst es dieser Post von Tanja recht gut zusammen :D
      http://tanjaisaddictedto.blogspot.de/2013/10/schatzkiste-bevor-ich-sterbe.html

      Löschen
  4. ...Demi Monde fand ich trotz, oder vielleicht auch gerade wegen der Komplexität richtig gut. Ist leider eine total unterbewertete Reihe. Die Eden-Reihe finde ich sowieso recht klasse. Der Schreibstil des Autors gefällt mir ganz einfach. Eine tolle Leseausbeute!

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  5. Bevor ich sterbe liegt noch auf meinem SuB und ich bin da ganz gespannt drauf.
    Starters war für mich der absolute Flop. Das Buch habe ich nur bis zur Hälfte gelesen und es dann entnervt in die Ecke geworfen.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen