Montag, 16. Juni 2014

[TAG] Wie bist du zum Buchbloggen gekommen?

Ich wurde von Heffa von Secrets of Rock getaggt und hier sind meine Antworten:

1. Wie erfährst du von Büchern, die du lesen möchtest?
Von den meisten Büchern erfahre ich wirklich über Buchblogs. Rezensionen, Neuzugängeposts, etc. haben wohl 90% der Bücher auf meine Wunschliste gebracht. Selbst Verlagsvorschauen schaue ich mir kaum noch an, weil viele Blogs die Highlights noch mal extra posten und ich mir so viel Zeit sparen kann.

2. Wie bist du zum Lesen gekommen?
Das kann ich gar nicht genau sagen. Die früheste Erinnerung, die ich daran habe ist, dass wir in der Grundschule immer eine Kiste mit Büchern in der Klasse stehen hatten und wer früher mit den Aufgaben fertig war als die anderen, konnte sich ein Buch nehmen und ein paar Minuten lesen. Schon vor Ende des Schuljahres hatte ich immer alle Bücher gelesen, die wir hatten und musste wieder von vorne anfangen. :D

3. Hat sich dein Buchgeschmack verändert, als du älter wurdest?
Ja, natürlich. Sonst würde ich ja immer noch ausschließlich Pferdegeschichten für Kinder lesen. ;) So mit 9-10 Jahren bin ich zu diesen typischen Mädchenbüchern gewechselt: "Freche Mädchen - Freche Bücher" und "Chaos, Küsse, Katastrophen". Aus diesen Reihen hatte ich schon so, so viele Bücher gelesen, als es mir dann zu langweilig wurde. Mir wurde klar, dass immer die gleiche Geschichte nur leicht abgewandelt werden, im Prinzip aber die gleiche Handlung haben und ich habe nach etwas neuem gesucht.
Genau zu diesem Zeitpunkt begann dann der Twilight Hype und auch ich habe die Bücher gelesen. Innerhalb weniger Tage hatte ich die vier dicken Bücher durch und war der Urban-Fantasy verfallen. :D Wie viele andere kann ich also sagen, dass die Bis(s)-Reihe meinen Lesegeschmack verändert hat, auch wenn sie mir heute wohl nicht mehr gefallen würde.

4. Kaufst du regelmäßig Bücher, wenn ja, wie viele?
Regelmäßig würde ich nicht sagen und kaufen tu ich sowieso nur wenige Bücher. Die meisten tausche ich und das natürlich nicht regelmäßig, sondern immer so, wie es sich ergibt. Durchschnittlich habe ich im Monat 8-10 Neuzugänge, denke ich. Leider sind das meistens mehr, als ich lesen kann, weshalb ich unbedingt was daran ändern muss. :D

5. Wie bist du zum Booktuben / Buchbloggen gekommen?
Vor vielleicht 4 Jahren habe ich die Facebook Seite "Mein Lesetipp" kennengelernt, auf der tausende Leute gepostet haben, welches Buch sie gerade lesen, wie ihnen ein Buch gefallen hat oder die nach Empfehlungen gefragt haben. Auch ich habe regelmäßig meine Meinung zu Büchern veröffentlicht, aber irgendwann hat mir die damalige Zeichenbegrenzung von Facebook nicht mehr gereicht und ich habe nach einer Möglichkeit gesucht, woanders meine Meinung zu veröffentlichen und dann zu verlinken. Spontan habe ich dann also einen Blog eröffnet, der zunächst von allem handeln sollte, was mich gerade interessiert oder beschäftigt, aber eigentlich war er dann doch ein reiner Buchblog, ohne dass ich die Entscheidung überhaupt bewusst getroffen habe.

6. Wie reagierst du, wenn du das Ende von einem Buch überhaupt nicht ausstehen kannst?
Ehrlich gesagt fällt mir gerade überhaupt kein Buch ein, dessen Ende ich nicht mochte. Klar, gibt es immer mal wieder traurige Enden, die ich mir so nicht unbedingt gewünscht hätte und wo ich mich mehr über ein Happy End gefreut hätte, aber in allen Fällen, die mir gerade einfallen, war das Ende so passend, dass ich mir gar kein anderes gewünscht hätte.
Davon abgesehen: Wie sollte man da schon reagieren? Kurz aufregen und danach normal weiterleben, würde ich sagen. :D

7. Sei ehrlich: Liest du manchmal schon die letzte Seite, um zu wissen, ob es ein gutes Ende gibt?
Nein, nie. Zum einen habe ich Angst, dass ich dann etwas erfahre, dass mir den Rest des Buches verdirbt, z.B. des Tod eines Charakters. Zum anderen bringt einem das ja überhaupt nichts. Meistens ist ohne Zusammenhang sowieso überhaupt nicht ersichtlich, worum es gerade geht.

8. Hast du manchmal Leseflauten?
Ja, dauernd. Dass ich wirklich richtig Lust habe, zu lesen, kommt dieses Jahr leider ziemlich selten vor. Sobald ich aber einmal angefangen habe, geht es meistens erst mal, aber wenn ich das Buch wieder weglege, brauche ich wieder ein bisschen Zeit, bis ich wieder Lust habe, es in die Hand zu nehmen.

9. Passt sich deine Bücherauswahl an eine Jahreszeit / Fest / Ereignis an?
Nein, gar nicht. Spezielle Weihnachts- oder Winterbücher besitze ich gar nicht und "Sommerbücher" kann ich das ganze Jahr über lesen. Ein Buch, das im Sommer oder sogar am Strand spielt, wird ja nicht schlechter dadurch, wenn man es im Herbst liest und nicht bei 30°C und Sonnenschein. ;)

Ich tagge …
Binzi von Binzis Bücher und Kat von Always Books :)

1 Kommentar:

  1. Schweinerei. Ich haffe den Tag von dir schonmal kommentiert :(

    Das Ende zuerst zu lesen, bringt was, immer hin hat mich das früher angeheizt selbst langweilige Bücher zu ende zu lesen. Ich wusste, was mich noch erwarten würde, als wollte ich unbedingt lesen, WIE es dazu kommt :P

    Beim lesen Blätter ich auch gerne mal vor xD

    Ich kenne irgendwie keinen Buchblogger, der noch nie ne Leseflaute hatte :P Also Willkommen im Club der Leseflauten :3

    LG, Heffa

    AntwortenLöschen