Freitag, 12. September 2014

[Rezension] Rockstar weiblich sucht

Autorin: Teresa Sporrer
Verlag: Carlsen Impress
Format: ebook
Seitenzahl: 276
Preis: €3,99
Kaufen? *klick*
Reihe: Rockstar-Reihe
1. Verliebe dich nie in einen Rockstar
2. Blind Date mit einem Rockstar
3. Ein Rockstar kommt selten allein
4. Rockstar weiblich sucht
5. ? [Dezember 2014]

Inhalt:
Natalie ist nach ihrer Auszeit vom Musikgeschäft wieder in Amerika – und mit dabei Zoey samt Band und Freundinnen. Die Band um Sänger Alex soll die berühmte Rockband Empathica auf ihrer Tour begleiten. Natalie macht sich immer mehr Sorgen um die Schlagzeilen, die unmögliche Dinge über sie behaupten. Als Zoeys Bruder Ian plötzlich auftaucht, ergibt sich die perfekte Gelegenheit, ihn als ihren Alibi-Freund auszugeben. Aber ist es wirklich nur Show?

Meinung:
Natalie ist für mehr als ein halbes Jahr nach Österreich geflüchtet, ohne sich bei ihrer Band abzumelden. Dort hat sie Violet, Zoey, Selena und Nell kennengelernt. Als sie wieder nach Amerika geht, nimmt sie die Band ihrer Freunde als Vorband für die kommende Tour mit.
So tauchen trotz völlig anderem Schauplatz wieder alle Charaktere auf. Man lernt aber auch neue kennen, nämlich vor allem Natalies Band, zu der unter anderem ihr bester Freund Brandon gehört.

Natalie ist bisher meine liebste Hauptperson aus dieser Reihe. Sie wirkt natürlich und hat keine allzu komischen Eigenarten die gestellt wirken, sondern baut nur hin und wieder ein englisches Wort in ihre Sätze ein, da sie Amerikanerin ist. Seit Jahren sucht sie schon nach einem netten Jungen, der in ihr nicht nur den berühmten Rockstar sieht, sondern sie als Person mag und in Ian scheint sie den gleich gefunden zu haben.
Auch Zoeys großen Bruder mag ich sehr. Dass er etwas „nerdig“ ist, ist durch seinen Beruf als Programmierer natürlich wahr, allerdings ist es nicht zu übertrieben und er ist immer noch ein ganz normaler Junge – der aber natürlich super gut aussieht.

Durch Natalie und ihre Band kam in dieses Buch ein neuer Aspekt, der die Reihe weiterhin spannend und interessant bleiben lässt. So passiert nicht immer das selbe, obwohl natürlich klar ein Muster zu erkennen ist.
Insgesamt hat mir dieses Buch bisher am besten gefallen. Ob es am neuen Schauplatz, den neu eingeführten Charakteren oder den beiden Hauptpersonen liegt, kann ich nicht sagen. Vermutlich von allem etwas. Das ebook wurde von mir wieder innerhalb kürzester Zeit verschlungen und ich freue mich sehr, dass es mit der Reihe noch weitergehen wird.

Fazit:
Mein bisher liebster Band der Reihe. Die Hauptfigur wirkt diesmal wirklich natürlich, sodass man sich gut in sie hineinversetzen kann und der männliche Part ist bisher auch mein Liebling. Ich bin gespannt auf Band 5!
5/5 Punkten

Kommentare:

  1. Ich hab von dem Buch nuir gehört, aber es klignt gut, das sich die Figuren weiterentwickeln - das finde ich wichtig. Irgendwann werde ich das noch lesen!

    AntwortenLöschen