Donnerstag, 20. November 2014

[Rezension] Tod oder Liebe

Autorin: Manuela Salvi
Verlag: FJB
Format: Broschiert
Seitenzahl: 333
Preis: €14,99
Kaufen? *klick*
Reihe: -

Inhalt:
Bianca fängt ein neues Leben weit weg von zu Hause an, nachdem ihre Familie auseinander gebrochen ist. Dort trifft sie den ebenfalls neuen Mitschüler Manuel. Sie findet ihn zwar auf Anhieb unsympathisch, weil er sich schon bei ihrer ersten Begegnung als dreist herausstellt, aber trotzdem fasziniert er sie mit seiner ruhigen Art. Was sie aber wirklich am Zusammensein hindert, ist die Tatsache dass Biancas Vater Richter ist, während Manuel zur Mafia gehört…

Meinung:
Was mich an diesem Buch angezogen hat, ist der Aspekt mit der Mafia. Natürlich wird das sicherlich nicht hundertprozentig realistisch dargestellt und das Buch dreht sich auch nicht nur darum, aber trotzdem bringt es auf jeden Fall mehr Spannung ins Buch.
Die Grundelemente der Handlung sind klar: tragische Vergangenheit, eine verbotene Liebe, die bedroht wird. Die Umsetzung ist eher mittelmäßig gut gelungen.

Bianca ist eher still und introvertiert und hält sich von Gleichaltrigen eigentlich so weit wie möglich fern. Sie ist sicher nicht dumm, aber mir erschien sie gerade in Bezug auf Manuel sehr naiv. Er erzählt ihr immer wieder, dass sie sich von ihm fernhalten sollte, aber natürlich hört sie darauf nicht. Und dann ist sie plötzlich super schockiert, als sie die Wahrheit erfährt, obwohl sie die ganze Zeit über gewarnt wurde.

Die ganze Liebesgeschichte ging mir deutlich zu schnell. Das Buch ist ziemlich dünn, aber das rechtfertigt es nicht, dass Bianca schon in Manuel verliebt ist, nachdem sie das erste Mal eine richtige Unterhaltung führen, die nur wenige Sätze lang ist.

Kurzweilige Unterhaltung mit jeder Menge Drama bietet das Buch allerdings schon und ich hab es gerne gelesen.

Fazit:
Ein unterhaltsames Buch, dem mit dem Thema Mafia Spannung verliehen wird, die mit der Naivität der Hauptperson jedoch etwas kaputt gemacht wird.
3/5 Punkten

Kommentare:

  1. Hi!

    das Bucht steht bei mir auch noch ungelesen im Regal. Wie es schein, habe ich es wohl ganz richtig als kurzweilige Unterhaltung eingestuft.
    Danke jedenfalls für die Rezension.

    LG Puppette

    AntwortenLöschen
  2. Auch dein Blog ist sehr schön.
    Wenn auch sehr dunkel :-) Aber du hast ja gute Kontraste :) finde ich super, und du hast so einige Bücher die ich noch nicht kannte :-)

    AntwortenLöschen