Sonntag, 11. Januar 2015

Leseplanung Januar 2015 - Update #2

#1 Die Mütter-Mafia
#2 Die Patin
#3 Gegensätze ziehen sich aus
#4 Plötzlich Fee 4
#5 Eragon 4
#6 Das Blut des Dämons
#7 Tauben im Gras

Huhu!
Obwohl ich letzte Woche noch Ferien hatte, habe ich diese Woche deutlich mehr gelesen und sogar schon einen Vorsprung bei der Goodreads Reading Challenge erarbeitet.

Zuerst habe ich Tauben im Gras beendet, das ich für die Schule lesen musste. Ich glaube nicht, dass ich jemals so ein schlechtes Buch gelesen habe. Wirklich! Schlecht kann ich eigentlich nicht sagen, da es sicher literarisch unheimlich wertvoll ist *hust* aber ich fand es unglaublich langweilig und es gibt eigentlich nicht mal eine zusammenhängende Handlung. Außerdem gibt es gefühlte 40 Charaktere und man muss sich irgendwie selbst überlegen, wer jetzt wer ist und wie mit wem in Verbindung steht. Ich bin auf jeden Fall super froh, dass ich darüber wahrscheinlich keine Klausur werde schreiben müssen.

Parallel habe ich Plötzlich Fee 4 gelesen und die Reihe damit abgeschlossen. Ich weiß noch nicht genau, ob ich mir den Zusatzband mit den Kurzgeschichten kaufen werde. Obwohl ich die Reihe super gerne gelesen habe und auch die Charaktere (Ash und Puck!) toll finde, bin ich eigentlich kein Fan von Kurzgeschichten. Dass das Buch aus Sicht von Ash geschrieben ist, war mal was, womit ich nicht gerechnet hatte und es hat mir sehr gefallen. Vor allem, da Ash ganz anders wirkt, als man ihn sonst im Umgang mit den anderen Charakteren wahrgenommen hat.

Danach habe ich das Reread der Mütter-Mafia begonnen und fand das Buch auch noch super, als ich es zum zweiten Mal gelesen und bereits den Film gesehen habe (den ich übrigens sehr gut umgesetzt finde!). Eine Rezension habe ich nicht dazu, aber ich überlege mir mal, ob ich nicht noch eine schreiben möchte.

Danach habe ich sofort mit Band 2 der Reihe weitergemacht. Die Patin geht genauso weiter, wie man es schon von Band 1 gewohnt ist. Dramatisch, aber gleichzeitig super lustig. Auch wenn einiges sicher übertrieben und nicht ganz realistisch ist (schon allein die Charaktere) stört das keineswegs, sondern sorgt eigentlich erst recht für Lachanfälle. Das Buch habe ich dann praktisch an einem Stück gelesen, weil ich mich einfach nicht von der Geschichte und den Charakteren trennen wollte.
Ich bin auf jeden Fall froh, dass es noch weitergehen wird.

Mir fehlen jetzt also nur noch 3 Bücher, bis ich alle geplanten Bücher für diesen Monat gelesen habe und zwei davon habe ich sogar schon begonnen. Weil ich mir selbst keine Überdosis Familiendrama geben wollte, habe ich erst mal zu Eragon 4 gegriffen. Da ich bei den anderen Bänden der Reihe bereits die Erfahrung gemacht hatte, dass ich mich schlecht allein darauf konzentrieren kann, habe ich es diesmal direkt eingeplant, noch andere Bücher nebenher zu lesen. Momentan bin ich auf Seite 131 und finde das Buch super. Mir fiel es außerdem unerwartet leicht, die Handlung und Charaktere wieder präsent zu bekommen, nachdem es ja schon eine ganze Weile her ist, dass ich die anderen Bücher gelesen habe.

Außerdem habe ich Das Blut des Dämons begonnen. Ich bin erst auf Seite 80, aber es ist schon jetzt sehr spannend. Auch wenn die Reihe dieses kitschige "ich verliebe mich in den Vampir und will nie wieder ohne ihn leben" an sich hat, finde ich die Bücher sehr unterhaltsam und empfehle sie, sofern ihr solche Bücher mögt. Es gibt aber sicher viele, denen das zu kitschig ist und ich habe schon häufiger gehört, wie die Reihe mit Twilight verglichen wird. Das sollte euch also bewusst sein, bevor ihr zu diesen Büchern greift.

Bei mir läuft es also sehr gut nach Planung und momentan habe ich auch richtig viel Lust, zu lesen. Ich hoffe sehr, dass das so bleibt, weil die Bücher klasse sind und ich einfach super gerne lese und wirklich vermeiden möchte, wieder mal in eine Leseflaute zu rutschen.
Wie seid ihr ins Jahr gestartet? Und wow, ist der Post lang geworden. Glückwunsch, wenn ihr durchgehalten habt. :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen