Montag, 19. Januar 2015

[Montagsfrage] Unzufrieden mit dem Ende?

Die aktuelle Montagsfrage lautet: Mit welchem Ende einer Geschichte warst du zuletzt gar nicht einverstanden und warum?
Obwohl die Frage Spoiler irgendwie schon fast voraussetzt, möchte ich versuchen, meine Antwort möglichst neutral zu halten, und zwar bezieht sie sich auf das Buch Das Blut des Dämons von Lynn Raven. Wenn ihr das Risiko nicht eingehen wollt, dass ich zu viel verrate, solltet ihr lieber nicht weiterlesen.

 Ich würde nicht sagen, dass ich komplett unzufrieden damit bin, aber ich finde, es hätte ruhig in eine andere Richtung gehen können. Zuletzt ist alles nämlich alles sehr unrealistisch gemacht, damit es bloß ein Happy End geben kann und das finde ich etwas übertrieben, auch wenn es ein Jugendbuch ist. Ich war ganz und gar nicht überrascht, da es ja eher für jüngere Leser ist und es deshalb nicht komplett mit Tod und Traurigkeit enden kann. Wenn man als Autor so ein Ende jedoch nicht möchte, dann sollte man schon vorher einen Weg in die andere Richtung finden und nicht plötzlich ein unerklärliches Wunder in die Geschichte einbauen.

1 Kommentar:

  1. Huhu :)

    Ich finde es auch immer wieder nervtötend, wenn Bücher so glattgebügelte Enden haben, die komplett konstruiert wirken...

    LG
    Filia

    AntwortenLöschen