Donnerstag, 17. September 2015

[casually gaming] Currently Playing

Hallo!
Wie bereits angekündigt möchte ich euch im Abstand von einigen Wochen oder Monaten immer mal wieder zeigen, mit welchen Spielen ich gerade meine Zeit verbringe. Leider gehöre ich nicht zu denjenigen, die konsequent ein Spiel beenden, wenn sie es einmal angefangen haben. Viele Spiele breche ich einfach wieder komplett ab und versuche es entweder gar nicht mehr oder erst nach Monaten oder Jahren noch mal. Viele pausiere ich aber auch einfach, weil ich gerade nicht weiterkomme, keine Lust mehr habe oder mich einfach ein anderes Spiel mehr reizt. Da ist es genau wie mit Büchern.

Borderlands
Aktuell spiele ich das Spiel sowohl mit meinem Bruder als auch mit einer Freundin über die Playstation 3 im Split-Screen. Ich habe das Spiel bereits einmal alleine durchgespielt (Bericht folgt) und es hat mir so gut gefallen, dass ich beide dazu bringen wollte, es auch zu spielen. So kommt es, dass ich einfach noch einen zweiten und dritten Durchgang mache. Obwohl es immer wieder das gleiche ist, langweilt es mich nicht wirklich. Das Spiel lebt nicht gerade von einer spannenden Handlung oder überraschenden Wendungen, weshalb ich mir in dieser Hinsicht jetzt nichts kaputt gemacht habe. Da ich die Missionen alle schon kenne und gemacht habe, ist es nicht mehr ganz so gut wie beim ersten Mal, allerdings machen sie immer noch Spaß und gerade wenn man mit Freunden zusammen spielt, kommt noch mal eine neue Würze rein. Ich freue mich also trotzdem noch darauf, weiterzuspielen!

Borderlands 2
Es ist seltsam, dass ich zwei Spiele einer Reihe parallel spiele? Stimmt. :D
Dieses habe ich mit einem Freund zusammen im Coop-Modus am PC angefangen, als ich mit Teil 1 erst zur Hälfte durch war, wodurch ich mir natürlich direkt das Ende gespoilert habe. Wie schon erwähnt ist die Handlung dort aber nicht das wichtigste, weshalb ich das gut verkraften konnte. Es beginnt direkt mit meinem Liebling Claptrap, einem süßen, aber eigentlich ziemlich gemeinen Roboter, von denen man schon im ersten Teil einige getroffen hat. Das Spiel startet schon unglaublich witzig und so macht es auch weiter. Außerdem hat man eine Menge Nebenmissionen, die man machen kann, die im Coop aber nicht nötig sind, um weiterzukommen, weil man auch so stark genug ist und sich außerdem gegenseitig wiederbeleben kann.
Da mein Mitspieler selten Zeit hat, habe ich mich entschlossen, das Spiel noch mal alleine zu beginnen, weil ich solche Lust darauf hatte und auch wissen möchte, wie es weitergeht.
Ich habe direkt etwa drei Stunden gespielt und nach zwei weiteren Stunden festgestellt, dass ich mit dem gewählten Charakter nicht ganz zufrieden bin, weshalb ich noch mal von vorne begonnen habe. Nun habe ich die Figur, die mich auch in all meinen Spielständen im ersten Teil begleitet hat und mit der ich mich einfach am wohlsten fühle. Scheiß auf flexibel, ich bleib dabei! :D
Ich habe super viel Spaß mit dem Spiel, weil es unerwarteter Weise unglaublich witzig ist.

Max Payne 3
Dieses Spiel hat mir eine Freundin für die PS3 geliehen. Man spielt einen Bodyguard, der alle Risiken eingeht, um seine Auftraggeber zu schützen und dabei natürlich ständig in Lebensgefahr gerät, da es sich um sehr begehrte Persönlichkeiten handelt. Ich habe erst ein paar Stunden gespielt und es gefällt mir wirklich gut, aber jetzt bin ich an einer Stelle angekommen, an der ich beim letzten Mal spielen ein paar Mal hintereinander gestorben bin, weshalb ich frustriert ausgemacht habe und mich jetzt nicht mehr traue, weiterzuspielen. :D Irgendwann in den nächsten Tagen werde ich mich aber noch mal ranwagen, schließlich möchte ich wegen so einer Kleinigkeit nicht einfach aufgeben.

How to Survive
In diesem Spiel versucht man, auf einer Insel mit Zombies zu überleben. Dabei kann man verschiedene Gegenstände finden und kombinieren und sich so Ausrüstung und Waffen bauen. Dabei muss man außerdem noch darauf achten, dass man genug isst, trinkt und schläft, da das sonst schlimme Folgen haben kann. Ich nenne das Spiel liebevoll eine Mischung aus Left 4 Dead, Sims und Minecraft und ich finde, das beschreibt es eigentlich ziemlich gut.
Ich hatte bisher wirklich eine Menge Spaß damit und die Mischung finde ich klasse, allerdings bin ich auch hier an einem Punkt angelangt, wo ich nicht mehr weiterkomme. Ich stecke bei einem Endgegner fest, den ich mit meiner jetzigen Ausrüstung nicht besiegen kann und nun muss ich schauen, ob ich dort noch mal weg kann, um mir dann auf den anderen Inseln mühsam die Einzelteile für eine bessere Waffe zusammenzusuchen. Dafür habe ich bisher noch keine Motivation gefunden, aber früher oder später mache ich das noch. Und hoffentlich, bevor ich alles wichtige wieder vergessen habe.

Cook, Serve, Delicious!
Hierbei handelt es sich mal um etwas ganz anderes, nämlich um ein Kochspiel. Durch möglichst schnelles und fehlerfreies Tastendrücken muss man hier die richtigen Zutaten auf die richtige Weise zusammenfügen und den Kunden ihr Essen servieren. Dabei gibt es einen Karrieremodus und ein freies Spiel mit verschiedenen Herausforderungen. Ersteres finde ich auf meinem jetzigen Level (2/5 Sterne) immer noch ziemlich langweilig, weil mir die Schwierigkeit zu gering ist, weshalb ich hier selten weiterspiele. Viel eher versuche ich mich am Durchhalte-Modus, in dem ich so viele perfekte Kombinationen wie möglich erzielen muss und das auch noch unter totalem Zeitdruck. Für zwischendurch finde ich das klasse, auch wenn es wirklich erfordert, dass man das ganze übt und dann auch dranbleibt, denn wenn man die Bedeutung der verschienenen Tasten nicht mehr kennt, hat man praktisch keine Chance mehr.
Dieses Spiel spiele ich also nicht mehr wirklich aktiv, sondern immer zwischendurch mal eine Runde, wobei das in letzter Zeit schon stark nachgelassen hat. Wenn ihr denkt, dass das etwas für euch sein könnte, kann ich es euch als Zeitvertreib aber wirklich empfehlen. Wie teuer das Spiel normalerweise ist, weiß ich nicht, aber ich habe es im Steam Sale für 99 Cent bekommen.

Saints Row 2
Das letzte Spiel, an dem ich momentan dran bin, ist Saints Row 2. Ich hätte mit dem Spiel wirklich zufrieden sein können - hätte ich nicht vorher 3 und 4 gespielt. Die beiden Nachfolger fand ich wirklich klasse (Bericht folgt), aber natürlich sind sie hochwertiger und einfach besser als dieses ältere Spiel. Die Hauptmissionen finde ich zwar nicht wirklich schlecht, allerdings kenne ich einfach besseres und bin deshalb nicht besonders begeistert. Gerade die Minispiele finde ich größtenteils nicht gut, weil ich die verbesserte Version bereits gespielt habe. Ich bin gerade bei etwa 20-25% und noch nicht ganz sicher, ob ich das Spiel zu Ende spielen werde. Wirklich schlecht finde ich es zwar nicht, aber es gibt einfach bessere Spiele, mit denen ich meine Zeit verbringen kann.

So, ich hoffe, es hat sich wenigstens eine Person gefunden, die das hier gelesen hat. Wenn ja, würde ich mich total freuen, wenn du mir kommentierst, was du gerade spielst oder ob du eins der Spiele selbst kennst und eine Meinung dazu loswerden möchtest. :)

Kommentare:

  1. Hey :)
    Ich spiele von deinen Spielen leider keins, sind mir aber alle irgendwie ein Begriff :)
    Ich spiele aktuell Guild Wars 2 am PC und auf der PS4 Call of Duty AW und Until Dawn uuuund Elderscrolls online ab und an :) Für die meisten Spiele bin ich zu doof oder zu ungeduldig. Aber hauptsache man hat Spaß dabei :)

    LG Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Andersrum genauso, von deinen Spielen habe ich auch noch nichts gespielt, aber es sagt mir alles was :D
      Genau so geht es mir auch! Sobald ich irgendwo nicht weiterkomme, gebe ich meistens direkt auf und fasse das Spiel nie wieder an. :D

      Löschen
    2. @Anika: Ich bin auch der Guild Wars 2-Spieler! ;D Witziger Zufall.

      Von den hier aufgeführten Spielen habe ich auch noch keines ausprobiert, aber natürlich teilweise gehört ;)

      Löschen