Montag, 30. November 2015

November Leseupdate #3

#1 Brigitta
#2 Venus im Pelz
#3 Zum wilden Mann
#4 Eragon 4
#5 Life After Life
#6 Lucian
#7 Solitaire
#8 Eleanor & Park
#9 A Midsummer Night's Dream
#10 How to Love

Ich habe Eragon beendet!! Im Januar habe ich das Buch begonnen und dann eeewig pausiert, weil ich nicht wollte, dass die Reihe endet. Jetzt habe ich es endlich geschafft und obwohl ich ewig daran gelesen habe, war die Reihe insgesamt wirklich gut und ich bin ein bisschen traurig, dass es nicht mehr weiter geht.

Dann habe ich Zum wilden Mann für die Uni gelesen. Leider fand ich es ziemlich langweilig, aber da es eine Novelle mit nur 100 Seiten ist, war das noch auszuhalten.

Bei den anderen drei angefangenen Büchern habe ich es immer noch nicht geschafft, sie zu beenden. Für den Dezember habe ich mir das aber fest vorgenommen, weil ich nicht mit sechs angefangenen Büchern ins neue Jahr starten möchte.

Samstag, 28. November 2015

Uni-Bookhaul #1

Hallo!
Ich habe in der Uni dieses Semester ein Seminar über Novellen, was natürlich damit verbunden ist, dass ich einige Bücher lesen muss. Es handelt sich dabei um Klassiker, aber ich möchte sie trotzdem als neue Bücher vorstellen. Weil es dafür oft leider keinen gescheiten Klappentext gibt, muss ich teilweise wohl Vermutungen anstellen, worum es darin gehen könnte :D

Venus im Pelz (Leopold von Sacher-Masoch)
Klappentext:
Wanda von Dunajew lehnt den Heiratsantrag Severin von Kusiemskis ab, schlägt aber eine einjährige Probezeit vor: Während dieser Zeit wird er, so wird es vertraglich geregelt, ihr Sklave sein. Sexuelle Phantasien der Unterwerfung binden ihn an seine "Venus". Er leidet, und er liebt.
Ähm, ja. Da wird das Thema doch sehr deutlich, da das Buch quasi der Opa von Shades of Grey ist - aber ohne Sex. Das Buch habe ich schon gelesen, es war aber so gar nicht mein Ding :D

Der Tod in Venedig (Thomas Mann)
Hierin geht es um einen Mann, der sich in Venedig in einen anderen Mann verliebt, diese Liebe aber wohl nicht erfüllbar ist. Das ist jedenfalls das, was ich aus der Einleitung herauslesen konnte.

Klein und Wagner (Hermann Hesse)
Zitat aus dem Vorwort: "Friedrich Klein, der ehrbare Beamte, treusorgende Ehegatte und Familienvater, durchbricht plötzlich, belastet mit einem imaginären Verbrechen, dem vierfachen Mord an Frau und Kindern, mit falschem Paß, einem Revolver und unterschlagenem Geld in der Tasche, seine hausbackene Respektabilität."
Ein imaginäres Verbrechen? Ich weiß noch nicht ganz, was mich da zu erwarten hat. Aber das kann ich eigentlich über jedes dieser Bücher sagen...

Zum wilden Mann (Wilhelm Raabe)
Das hier lese ich gerade und es geht um einen Mann, der zum 30. Jubiläum seiner Apotheke "Zum wilden Mann" erzählt, wie sie in seinen Besitz gelangt ist. Ich bin gespannt, was er da spektakuläres zu erzählen hat ;)

Die Verwandlung (Franz Kafka)
Klappentext:
"Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt." Schon der erste Satz aus Kafkas berühmter Erzählung vermittelt schlagartig die Irritation, die sich in das Verhältnis zur empirischen Wirklichkeit eingeschlichen hat, die die problematische Schnittstelle äußerer und innerer Realitäten bestimmt.
Diese Geschichte könnte einigen von euch schon was sagen, da Kafka letztes Jahr glaube ich in den meisten Schulen gelesen werden musste. Ich hatte die Freude, "Der Prozess" lesen zu dürfen und kenne dieses Buch deshalb noch nicht. Aber ein Protagonist, der sich in einen riesigen Käfer verwandelt? Das hat mich sowieso interessiert!

Pole Poppenspäler (Theodor Storm)
Klappentext:
"Allein zwischen solchen schmeichelnden Gedanken hörte ich von Zeit zu Zeit vor meinem inneren Ohre immer jenen leisen Krach im Körper der Puppe; was ich auch vornahm, den ganzen Tag über konnte ich diesen, jetzt aus meiner eigenen Seele herauftönenden unbequemen Laut nicht zum Schweigen bringen."
Hier verrät der Klappentext wieder nicht viel und mehr weiß ich darüber auch nicht mehr. Meine Dozentin hat die Novellen zwar alle zusammengefasst, aber leider so gut, dass sie auch das Ende überall schon verraten hat und ich versucht habe, es so gut wie möglich wieder zu verdrängen :D

Bahnwärter Thiel (Gerhart Hauptmann)
Diese Novelle ist auch eine "beliebte" Schullektüre und soweit ich mich erinnere, stirbt die Frau des Protagonisten und seine neue Frau misshandelt seinen Sohn? Irgendwie sowas müsste das gewesen sein.

Meine Inhaltsangaben sind wirklich beeindruckend geworden! Rezensieren werde ich die Bücher natürlich nicht, aber ein kurzes Fazit gibt es wahrscheinlich in meinen Leseupdates.

Montag, 23. November 2015

[Montagsfrage] Gab's dieses Jahr einen totalen Flop?

Diese Frage muss ich leider mit "ja" beantworten. Von Carpe Somnium habe ich mir aufgrund des tollen Covers richtig viel erhofft, weil der Klappentext auch richtig gut klang, aber leider hat mir die Umsetzung so gar nicht gefallen. Es kam mir vor, als wäre zwischenzeitlich viel zu lange nichts passiert und von dem, WAS dann passiert ist, war ich auch kein großer Fan. Richtig schade.

Gab es bei euch auch so einen Fall?

November Leseupdate #2

#1 Brigitta
#2 Venus im Pelz
#3 Zum wilden Mann
#4 Eragon 4
#5 Life After Life
#6 Lucian
#7 Solitaire
#8 Eleanor & Park
#9 A Midsummer Night's Dream
#10 How to Love

Huhu!
Diese Woche habe ich wieder ein bisschen was geschafft.

Eleanor & Park habe ich beendet. Das Ende habe ich zum Glück zu Hause gelesen und nicht im Zug, weil es da wirklich sehr dramatisch wurde. Das Buch war aber wirklich gut, auch wenn ich einige Zeit brauchte, um reinzukommen. Eleanor ist eine total außergewöhnliche Protagonistin und dadurch war es automatisch auch eine außergewöhnliche Lektüre. Das Setting in den 80ern ist auch mal was anderes und wenn ihr Contemporary abseits des üblichen Musters sucht, dann seid ihr hier auf jeden Fall richtig.

In Eragon 4 bin ich ein ganzes Stück weiter gekommen. Ich bin jetzt auf Seite 867, womit mir noch etwa 90 Seiten fehlen. Weil der finale Kampf vorbei ist, auf den wir die ganze Reihe über hingefiebert haben, weiß ich nicht wirklich, was jetzt noch großartig kommen soll und das macht meiner Motivation ein wenig zu schaffen. Spätestens morgen werde ich aber damit durch sein und diese Reihe endlich abschließen können.

Venus im Pelz habe ich für die Uni gelesen und es ist quasi der Opa von Shades of Grey, aber ohne Sexszenen. Das Buch gilt als der erste SM-Roman und mein Ding war das absolut nicht. Zwar war das Lesen in gewisser Weise interessant, aber ich konnte die Charaktere wirklich nicht verstehen und es war alles extrem dramatisch. Ich war ziemlich schnell mit dem Buch durch, war aber ehrlich gesagt froh, als es vorbei war.

Mein neues Zug-Buch ist Kissing the Rain und bisher bin ich leider noch nicht begeistert. Es ist extrem umgangssprachlich geschrieben ("ne", plötzliche Großschreibung von Wörtern, wirrer Satzbau) und das Lesen gestaltet sich als ziemlich holprig. Die Hauptfigur kann ich außerdem leider nicht besonders gut leiden. Trotzdem werde ich auf jeden Fall mal weiterlesen.

Mit meiner Planung werde ich leider mal wieder nicht durch kommen. Eragon 4 werde ich auf jeden Fall noch diesen Monat beenden, Zum wilden Mann muss ich auch diese Woche noch lesen, aber ansonsten werde ich wohl, wenn überhaupt, nur noch ein weiteres Buch beenden können und da lege ich den Fokus mal auf Life after Life, weil ich das am dringendsten weiterlesen möchte.

Sonntag, 22. November 2015

[Rezension] Die Liste der vergessenen Wünsche

Autorin: Robin Gold
Verlag: blanvalet
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 352
Preis: €8,99
Kaufen? *klick*
Reihe: -

Inhalt:
Nur wenige Tage vor der geplanten Hochzeit kommt Claras Verlobter Sebastian bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Clara ist am Boden zerstört und glaubt, ihr Leben sei vorbei. In ihrer Trauer vernachlässigt sie Freunde, Arbeit und Familie und existiert nur noch so vor sich hin, ohne etwas wahrzunehmen. Als sie zu Thanksgiving nach Hause kommt, findet sie dort eine Liste mit Dingen, die sie als 10-jährige vor ihrem 35. Geburtstag erledigt haben wollte. Und bis dahin bleiben ihr nur noch wenige Monate.

Donnerstag, 19. November 2015

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, die ich im Winter lesen möchte

Bei diesem Thema wählen die meisten Bücher aus, die wirklich winterlich sind. Auf deren Cover Schnee liegt, die ein weihnachtliches Thema haben oder zumindest generell im Winter spielen. Solche besitze ich gar nicht wirklich, deshalb wird mein TTT etwas anders.
Generell bin ich kein "Jahreszeitenleser" und die Bücher werden einfach die sein, die ich als nächstes lesen möchte. Ganz unabhängig davon, welches Wetter draußen herrscht (denn darauf kann man sich gerade eh nicht verlassen) :D

1. Solitaire
2. Eragon 4
3. Life After Life
4. Kissing the Rain
5. Black Rabbit Summer
6. Paper Towns
7. Incarceron
8. Sapphique
9. Der Beweis, dass es ein Leben außerhalb meines Zimmers gibt
10. Memoirs of a Teenage Amnesiac

Mittwoch, 18. November 2015

Rückblick: Lesevorsätze


Als mir vor kurzem aufgefallen ist, dass das Jahr gar nicht mehr lange dauert, sind mir alle meine Vorsätze für 2015 wieder eingefallen. Selbst wenn ich sagen würde, dass ich nur Bruchteile davon eingehalten oder geschafft habe, wäre das fast noch übertrieben. Ich habe sie einfach komplett vergessen und demnach natürlich auch nicht konsequent versucht, sie einzuhalten. Für nächstes Jahr muss ich mir da wohl was anderes überlegen und sie mir regelmäßig wieder in Erinnerung rufen.

Meine privaten Vorsätze interessieren hier aber nicht, deshalb möchte ich zu meinen Lesevorsätzen kommen. Im Januar habe ich mir dazu Gedanken gemacht und sie *hier* vorgestellt und heute möchte ich einfach mal einen verfrühten Rückblick machen, wie es denn damit gelaufen ist und was ich rückblickend dazu sagen möchte.

Was waren meine Vorsätze?

  • SuB verkleinern
  • Reihen beenden
  • wenige Reihen beginnen
  • 100 Bücher lesen
  • Rereads

Was habe ich tatsächlich eingehalten?
SuB-Abbau... HAHAHA NEIN
Ende letzten Jahres war mein SuB bei 168 Büchern. Momentan sind es zwischen 175 und 180. Nun ja. Ich habe eindeutig weniger Bücher bekommen als letztes Jahr, aber dafür auch deutlich weniger gelesen. Womit ich direkt zu einem anderen Punkt springe:
100 Bücher lesen... ebenfalls NEIN
Zum jetzigen Zeitpunkt bin ich bei 53 und damit erst knapp über die Hälfte, was mein ursprüngliches Ziel angeht. Dieses Jahr war ich einfach nicht genug in Leselaune.
Mehr Reihen beenden als beginnen... JA! glaube ich
Ich habe gerade mal meine gelesenen Bücher grob überflogen und bin der Meinung, ich hätte ein paar Reihen mehr beendet, als ich begonnen habe. Genau werde ich das am Ende des Jahres noch mal ausrechnen, aber ich glaube, in diesem Punkt war ich wirklich erfolgreich. Zu 90% habe ich dieses Jahr aber wirklich Einzelbände gelesen.
Rereads... naja.
Ich habe durchaus Bücher noch mal gelesen, aber das war nur eine Hand voll und meistens auch nur aus dem Grund, dass ich nicht mehr genug Handlung für die Fortsetzung präsent hatte. Eigentlich ging es mir darum, Bücher einfach deshalb noch mal zu lesen, weil sie mir gut gefallen haben, aber das hat dieses Jahr nicht geklappt, weil der SuB einfach immer verlockender ist.

Fazit + Wie sinnvoll waren die Vorsätze?
Im Rückblick war ich jetzt wirklich nicht erfolgreich. Das liegt aber leider daran, dass ich einfach wenig gelesen habe und der Rest dann einfach nicht so gut machbar war. Die Vorsätze an sich sind aber gar nicht mal so unsinnvoll gewesen, weil sie mir einfach einen groben Rahmen geben. 
SuB-Abbau und lesen ist eigentlich klar, das brauche ich gar nicht noch mal festhalten. Wobei das zweite Ziel nicht SO sinnvoll ist, denn wenn ich keine Zeit oder Lust habe, dann habe ich die eben nicht und dann zwinge ich mich auch nicht zum lesen.
Das mit den Reihen brauche ich schon zwischendurch als Erinnerung, weil ich wirklich die Zahl der angefangenen Reihen reduzieren und bei einigen endlich mal das Ende erfahren möchte.
An die Rereads hätte ich mich wirklich mal aktiv erinnern sollen und für nächstes Jahr mache ich mir vielleicht sogar eine Liste, weil es wirklich einiges gibt, was ich noch mal lesen möchte, zum Beispiel Seelen oder Ready Player One. 

Ob ich mir nächstes mal wieder eine Liste mit Vorsätzen mache? Wahrscheinlich.
Wird sie noch mal genau so aussehen? Wahrscheinlich.
Kann ich mir das deshalb eigentlich sparen? Wahrscheinlich.
Ich stehe leider viel zu sehr auf Listen :D

Habt ihr euch Vorsätze gemacht? Wenn ja, habt ihr sie eingehalten?

Montag, 16. November 2015

November Leseupdate #1

#1 Brigitta
#2 Venus im Pelz
#3 Zum wilden Mann
#4 Eragon 4
#5 Life After Life
#6 Lucian
#7 Solitaire
#8 Eleanor & Park
#9 A Midsummer Night's Dream
#10 How to Love

Diese Woche habe ich von keinen beendeten Büchern zu berichten, weil ich alle drei gestrichenen schon gelesen hatte, als ich meine Leseplanung verspätet online gestellt habe. Trotzdem habe ich ein bisschen was geschafft:

Sonntag, 15. November 2015

[Montagsfrage] Signierte Bücher

Die Frage für diese Woche lautet: Besitzt du Bücher, die vom Autor signiert wurden?

Ja, ich habe sogar ein paar.
Ich war auf Lesungen von Kerstin Gier und Andrea Schacht und habe mir da natürlich Bücher zum signieren mitgenommen. Außerdem habe ich auf der Buchmesse 2013 Jennifer Benkau getroffen und habe die Gelegenheit auch gleich genutzt um mir "Himmelsfern" zu kaufen und unterschreiben zu lassen.
Dann habe ich noch das Buch "Nephilim" von Gesa Schwartz, was ich mal für eine Leserunde bekommen habe, aber zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich es immer noch nicht komplett gelesen habe, weil ich es damals abgebrochen habe. Es steht aber noch im Regal und irgendwann werde ich es auf jeden Fall noch mal probieren.

Mittwoch, 11. November 2015

Gemeinsam Lesen #24


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade hauptsächlich Eleanor & Park von Rainbow Rowell und bin auf Seite 187 von 325.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"They were shopping for Christmas dinner, and it was taking forever because it always made Park's mom nervous to cook for his grandmother."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Von der Autorin habe ich bereits Fangirl gelesen und es hat mich unglaublich begeistert, sodass ich noch andere Bücher von ihr lesen wollte. Hier fiel mir der Einstieg relativ schwer, aber mittlerweile gefällt es mir echt gut und ich möchte auch dringend wissen, wie es weitergeht. Die Charaktere sind total ungewöhnlich und es ist generell total anders als andere Bücher. Schon allein deshalb, weil es in den 80ern spielt und dementsprechend auch ein leicht anderes Setting hat.

4. Wählst du bestimmte Bücher abhängig von der Jahreszeit aus? (Frage von Jana)
Nein, gar nicht. Bücher über Weihnachten oder die generell im Winter spielen habe ich glaube ich nicht mal und selbst wenn, dann achte ich da wirklich nicht drauf. Ich kann auf problemlos Sommerbücher lesen, wenn draußen Schnee liegt.

Freitag, 6. November 2015

Leseplanung November

Seid ihr auch so schockiert, dass wir schon November haben? Ich weiß, das sagt man jedes Jahr, aber dieses Jahr kommt mir schon wieder so kurz vor! Gedanklich bin ich noch im August, haha.
Diesen Monat setze ich mir mal das primäre Ziel, meine angefangenen Bücher zu beenden, das heißt einige sind schon angefangen und auf der Liste sieht es dadurch jetzt viel mehr aus, als es eigentlich ist. Außerdem muss ich ein bisschen was für die Uni lesen, was natürlich Priorität hat.

#1 Brigitta
#2 Venus im Pelz
#3 Zum wilden Mann
#4 Eragon 4
#5 Life After Life
#6 Lucian
#7 Solitaire
#8 Eleanor & Park
#9 A Midsummer Night's Dream
#10 How to Love

Donnerstag, 5. November 2015

[Top Ten Thursday] Liebste TV Serien

Ich glaube nicht, dass es je eine so schwere Frage gab. Ich liebe Serien und weiß nicht, ob ich wirklich eine Top 10 Liste zusammenstellen kann, aber ich versuche es auf jeden Fall! Zum Glück habe ich eine App, mit der ich den Überblick bewahre, sonst würde ich vermutlich die Hälfte vergessen :P

Veronica Mars
Ich LIEBE diese Serie und bin auch nach Jahren noch nicht darüber hinweg, dass sie nach der 3. Staffel einfach abgesetzt wurde. Dass es mittlerweile Fortsetzungen durch einen Film und bisher zwei Bücher gibt, tröstet mich immerhin ein bisschen.

Supernatural
Diese Serie gucke ich schon seit bestimmt 6 Jahren und warte immer wieder ungeduldig auf eine neue Staffel. Mittlerweile bin ich mitten in der 9., komme aber durch andere Serien gerade kaum zum weiterschauen. Im Gegensatz zu vielen anderen mag ich sie auch immer noch, obwohl es sie schon so lange gibt.

Doctor Who
Ich gehöre zu den Leuten, die erst ziemlich spät angefangen haben, Doctor Who zu gucken, sodass ich quasi die ersten 6 Staffeln am Stück gucken konnte und das auch mit Freude gemacht habe :D Teilweise habe ich die Folgen auch schon mehrfach gesehen und ich plane auf jeden Fall, irgendwann noch mal komplett von vorne zu gucken. Vielleicht kann ich mich dann ja für einen Lieblings-Doktor entscheiden :D

Friends
Diese Serie habe ich erst lange nachdem sie eingestellt wurde gesehen und liebe sie trotzdem abgöttisch. Ich bin gerade bei meinem zweiten Durchlauf und es ist so witzig, dass es eine der wenigen Serien ist, bei denen ich wirklich laut lache. Außerdem liebe ich die Charaktere, auch wenn jeder so seine Macken hat.

New Girl
Ich habe noch nie jemanden so sehr geshippt wie Nick und Jess und habe deshalb natürlich sehr mitgefiebert, was für mich für eine Sitcom extrem untypisch ist, da ich die sonst eher nebenbei gucke, wenn es gerade läuft. Hier konnte ich aber gar nicht genug bekommen und warte sehnsüchtig darauf, dass es weitergeht.

Orange is the new Black
Hier gehöre ich auch zu den Leuten, die jede neue Staffel innerhalb von ein paar Tagen verschlungen haben und sich dann über die lange Wartezeit bis zur nächsten Staffel beschweren :D Die Serie ist einfach komplett anders als alle anderen, schon allein deshalb weil man für jeden Charakter, egal wie unwichtig er zuerst erscheint, Rückblicke mit deren Hintergründen bekommt und so jeder eine besondere Tiefe bekommt.

The 100
Diese Serie schockt gerne mal durch den plötzlichen Tod einer wichtigen Person, worauf man schon in den ersten Folgen vorbereitet wird. Davor sollte man am besten gewarnt werden, bevor man anfängt, zu gucken. Der Schock wird dadurch allerdings auch nicht kleiner :D Auf jeden Fall ist es super spannend und man weiß nie, was als nächstes passieren wird.

Sherlock
Hier bemängel ich, dass es so wenige Folgen gibt und es SO lange dauert, bis es weitergeht. Dafür sind sie aber umso besser und bevor es nächstes Jahr ENDLICH weiter geht, muss ich die bisherigen Folgen auf jeden Fall noch einmal gucken. Und das Staffelfinale ist immer super fies!

Prison Break
Eine der wenigen abgeschlossenen Serien, die ich auch schon komplett geguckt habe. Zum Ende hin gefiel sie mir etwas weniger, aber trotzdem war sie noch wirklich gut.

Modern Family
Hier geht es um eine ungewöhnliche Familie, die so ziemlich alles zu bieten hat. Von ungleichen Geschwistern über ein Paar mit großem Altersunterschied zum schwulen Onkel ist wirklich alles dabei und dabei passieren so einige unterhaltsame Dinge. Diese Serie ist einfach klasse zum abschalten und wirklich witzig.

Hey, ich habe es tatsächlich geschafft und nur 10 Serien genannt. Bei den letzten beiden Plätzen war ich sogar schon unsicher, was ich da nehmen soll, weil ich die nicht direkt zu meinen Favoriten gezählt hätte, aber trotzdem super finde. Die Reihenfolge ist ansonsten aber nicht relevant.
Was sind eure Lieblinge? Gibts hier Gemeinsamkeiten?

Sonntag, 1. November 2015

Monatsrückblick 10/15

Gelesene Bücher: 4
The Distance between us (Kasie West) [5/5]
The Silver Linings Playbook (Matthew Quick) [3,5/5]
My Life after now (Jessica Verdi) [5/5]
Days of Blood and Starlight (Laini Taylor) [4/5]

Gelesene Seiten: 1496
pro Tag: 48
Aktueller SuB: 177 (-1)

Highlight: 
My Life after now

Neue Bücher: 3
Solitaire (Alice Oseman)
Am Ende der Welt traf ich Noah (Irmgard Kramer)
Battle Royale (Koushun Takami)

Fazit:
Das mit dem Lesen hat diesen Monat mal wieder nicht so gut geklappt, wie ich gehofft hatte. Durch die Zeit im Zug habe ich zwar jeden Tag etwas Zeit zum dafür, aber dafür zu Hause natürlich deeeutlich weniger als in meiner freien Zeit. Obwohl ich außerhalb der Uni noch gar nicht allzu viel zu tun habe, geht natürlich immer schon viel Zeit für die Fahrten und die Vorlesungen drauf, sodass ich trotzdem den ganzen Tag unterwegs bin und abends nicht mehr viel Energie habe, um irgendetwas zu machen. Sobald ich mich daran gewöhnt habe, wird das aber sicher besser.
Durch das Buch My Life after now wurde meine Leselust momentan auch wieder komplett geweckt, weil es mich so begeistert hat. Die Rezension dazu gibt es in den nächsten Tagen und ich kann es nur jedem von euch ans Herz legen!!
Außerdem habe ich endlich ein Buch von Kasie West gelesen, was mich begeistert hat, dann mit Silver Linings eins, was ein ernsteres Thema hat und wovon mich der Film nun extreem interessiert und Days of Blood and Starlight, eine Fortsetzung, die ich schon lange mal lesen wollte und es nun endlich geschafft habe. Mehr wäre natürlich schön gewesen, aber mit den gelesenen Büchern bin ich sehr zufrieden! :)