Dienstag, 8. März 2016

Gemeinsam Lesen #29




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade Alma Rose von Edith Forbes (Seite 170/284) und A Clash of Kings von George R.R. Martin (Seite 38/969).

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Ein paar Tage später kam ich abends vom Mercantile nach Hause und fand eine Nachricht an der Vordertür."
"The morning of King Joffrey's name day dawned bright and windy, with the long tail of the great comet visible through the high scuttling clouds."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
In Alma Rose bin ich ja schon relativ weit und ich muss sagen, dass es mir deutlich besser gefällt, als ich erwartet hatte. Ich habe es geschenkt bekommen und nur auf gut Glück mitgenommen, weil mich der LGBT Aspekt in dem Buch von 1995 interessiert hat und ich bin wirklich begeistert. Mit der Art der Protagonistin kann ich mich echt gut identifizieren, was wirklich selten vorkommt und dadurch gefällt mir ihre Geschichte automatisch umso besser.

A Clash of Kings habe ich gerade erst begonnen, aber der Einstieg ist schon mal echt gut. Das letzte Kapitel war aus Sicht von Arya und die mag ich immer ganz gerne, weil das kleine, rebellische Mädchen mir so sympathisch ist. Der Prolog hat mich mal wieder etwas verwirrt, weil ich den nicht direkt in den Kontext setzen konnte, aber sowas kann der Autor ja ganz gut. Ich werde wieder ewig brauchen, bis ich mit dem Buch durch bin, aber das ist mir ganz recht, weil ich ja nicht weiß, wie lang die Wartezeit auf die letzten Bände sein wird. So kann ich die auf jeden Fall gut überbrücken :D

4. Hast du eine Geschichte und ihre Charaktere jemals so sehr geliebt, dass du richtig niedergeschlagen warst, als du das Buch fertig gelesen hattest? (Frage von Lucy Fox)
Puh, dauernd. Eigentlich ist man ja bei jedem Buch traurig, wenn es gut war und man es beenden muss. Besonders schlimm ist das bei Reihen, weil man da noch viel mehr Zeit mit den Charakteren verbringt und sie richtig gut kennenlernt. Als Beispiel wird hier wohl am häufigsten Harry Potter genannt und da kann ich mich natürlich anschließen. Ich gehöre zu den Leuten, die eigentlich ziemlich selten Reihen beenden, deshalb fällt mir auf Anhieb gar nicht so viel ein.
Bei Kyria & Reb war ich allerdings wirklich traurig, dass es nur eine Dilogie ist, weil ich gerade Reb unglaublich gerne mag. Ansonsten weiß ich jetzt schon, dass der Abschied von der Rockstar-Reihe von Teresa Sporrer schwer für mich wird, deshalb schiebe ich den letzten Band noch vor mir her.

Kommentare:

  1. Hallo Jacquy!
    Das Lied von Eis und Feuer ist einfach so episch! Ich liebe die Bücher und die Serie, muss bei den Büchern aber noch Teil 8-10 lesen (lese die deutschen).
    Kyria & Reb steht noch auf meiner Wunschliste :)

    Du hattest aber ein cooles Facharbeitsthema, da kann man als Leseratte und Dystopieliebhaber echt einiges schreiben! Das Thema von meiner finde ich aber auch sehr interessant, es geht um den Naturschutz :)

    Liebe Grüße,
    Noemi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja :) Ich habe die Facharbeit auf Englisch geschrieben und hatte damit überhaupt keine Einschränkungen, solange ich in der richtigen Sprache schreibe :D Das war wirklich perfekt.
      Naturschutz stelle ich mir aber auch echt spannend vor!
      Liebe Grüße

      Löschen