Freitag, 11. März 2016

[Rezension] Feuer und Flamme für diesen Mann (Dragon Love #1)

Autorin: Katie MacAlister
Verlag: Egmont Lyx
Format: broschiert
Seitenzahl: 331
Format: Taschenbuch
Preis: €9,99
Kaufen? *klick*
Reihe: Dragon Love
1. Feuer und Flamme für diesen Mann
2. Mache lieben's heiß
3. Rendezvous am Höllentor
4. Höllische Hochzeitsglocken

Inhalt:
Aisling hat gerade mit ihrem neuen Job begonnen und soll einen wertvollen Gegenstand zu einer Kundin in Paris bringen. Als sie in deren Wohnung ankommt, findet sie die Kundin allerdings tot vor, um sie herum ein Kreis für eine Dämonenbeschwörung und daneben ein fremder Mann, der ihr nicht erklären möchte, was er am Tatort sucht und noch dazu ihre Antiquität stiehlt. Dass die Polizei nicht weit ist, ist klar und so gerät Aisling unter Mordverdacht und tut nun alles, um ihr Sammlerstück zurückzubekommen und sich selbst von den Verdächtigungen reinzuwaschen. Der gutaussehende Mann, der sich als Drache herausstellt, macht es ihr dabei aber nicht gerade einfach.

Meinung:
Bei diesem Roman handelt es sich um Urban Fantasy für Erwachsene. Die Handlung spielt in Paris, was bis auf die (geheime) Existenz von Drachen, Dämonen und anderen Wesen komplett normal ist. Aisling, die dort nur einen Job erfüllen und ein wertvolles Sammlerstück überbringen soll, hat keine Ahnung von der übernatürlichen Welt. Zwar studiert sie aus Interesse Dämonen und deren Beschwörungen, glaubt aber nicht an ihre tatsächliche Existenz. Umso geschockter ist sie natürlich, als sich das alles als real herausstellt.

Aisling ist eine super Protagonistin. Sie ist schlau, nicht auf den Mund gefallen und hat immer eine witzige Erwiderung parat, dabei handelt sie aber nicht allzu leichtsinnig oder dumm. Natürlich lassen sich aber nicht alle Missgeschicke vermeiden, da sie von den Regeln der übernatürlichen Wesen keine Ahnung hat.
Eine wichtige Rolle spielt ein Dämon in einem Hundekörper, der ziemlich frech ist und immer einen unangemessenen Kommentar auf den Lippen hat. Schon er allein ist wirklich unterhaltsam, aber die Dialoge zwischen den beiden waren göttlich.

Zwar ist die Handlung eigentlich eher ernst, aber durch die Hauptfiguren und ihre Unterhaltungen wurde die ganze Geschichte gut aufgelockert und wirkte nicht so streng. Zwischendurch hätte ich mir öfter mal mehr Informationen gewünscht, weil es an diesen teilweise doch etwas mangelte. Außerdem ging mir die Auflösung am Ende ein bisschen zu schnell und der Showdown war nicht annähernd so dramatisch, wie ich ihn erwartet hatte. Das passt allerdings zum eher witzigen Ton des Buches. Trotzdem fehlten für mich am Ende noch einige Infos und ich hoffe einfach, dass sie in der Fortsetzung noch folgen werden.

Fazit:
Wenn ihr witzige und unterhaltsame Fantasy-Geschichten mögt, denen es aber auch nicht an Spannung mangelt, seid ihr hiermit gut versorgt. Ich hätte mir lediglich mehr Hintergrund-Informationen und eine bessere Auflösung gewünscht.
4/5 Punkten

1 Kommentar:

  1. Schöne Rezension - danke dafür! :) Habe das Buch auch noch auf dem SuB und muss es wohl doch so langsam mal befreien. Jetzt bin ich überzeugt davon, dass es mir gefallen wird!
    Liebste Grüße & schönes Wochenende
    Lisa

    AntwortenLöschen