Dienstag, 19. April 2016

[Montagsfrage] Automatisches Kopfkino beim Lesen?

Wenn du liest, stellst du dir dann bewusst alles vor oder passiert das eher automatisch? Oder liest du einfach ohne Kopfkino?


Darauf kann ich gar nicht so einfach antworten. Normalerweise stelle ich mir nichts bewusst vor. Es sei denn, es wird gerade ganz genau die Umgebung beschrieben, dann überlege ich mir schon genauer, wie es da aussehen könnte. Sowas mag ich eigentlich aber gar nicht so gerne, denn je mehr Beschreibungen es gibt, desto langweiliger wird es für mich. 
Wenn ich mir etwas vorstelle, dann passiert es meistens unbewusst. Ich sehe dann mehr oder weniger, wie die Charaktere interagieren und wie die Situation gerade aussieht, aber es ist auch nicht, als würde ich gerade einen Film gucken. Das ist nämlich eher grob und die Charaktere haben bei mir beispielsweise nur selten wirklich ein Gesicht, sondern sind eher stereotypisch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen