Montag, 1. August 2016

Monatsrückblick 07/16

Ahh, ich fühle mich als hätte ich erst vor einer Woche den letzten Rückblick gepostet. Erst mal nachschauen, ob ich mich nicht vertan und das tatsächlich gemacht habe... Nein, ist wohl richtig so. Ich weiß, man beschwert sich jedes Mal darüber, wie schnell die Zeit vergeht, aber das erscheint mir gerade wirklich sehr unrealistisch.

Gelesene Bücher: 6
[e] Sense & Sensibility (Jane Austen) [3/5]
Sternschnuppenträume (Julie Leuze) [4,5/5]
The Catcher in the Rye (J.D. Salinger) [3/5]
Tschick (Wolfgang Herrndorf) [4/5]
Die Feenschule - Zauber im Purpurwald (Barbara Rose) [4/5]
Dark Wonderland - Herzkönigin (A.G. Howard) [4,5/5]

Gelesene Seiten: 1781
Am Tag: 57
aktueller SuB: 173

Neue Bücher:2
Dreams n Whispers (Kiersten White)
The Pull of Gravity (Gae Polisner)

Fazit:
Fügt an dieser Stelle einfach die gleiche Rede über nicht sinnvoll genutzte Zeit ein, die hier auch sonst jeden Monat steht. Dieses Jahr läuft es bei mir einfach nicht so mit dem Lesen wie früher. Jetzt sind Semesterferien und am Donnerstag bin ich dann auch mit meinen Klausuren durch. Zwar arbeite ich nebenbei, aber nur als Aushilfe, weshalb auch neben der Arbeit und diversen Festivals immer noch mehr als genug Freizeit bleibt. Ich muss mich einfach mal bewusster hinsetzen und sagen: Ich lese jetzt! :D
Die gelesenen Bücher sind diesen Monat sehr gemischt. Zwei Klassiker, einmal YA Contemporary, ein Kinderbuch, ein Fantasybuch und Tschick, was ich nicht genau zuordnen kann. Zwar ist es auch ein Jugendbuch, wird aber häufig in der Schule oder Uni gelesen, was es ja irgendwie schon zu einem Klassiker macht. Auf jeden Fall hat es mir unerwartet gut gefallen und war echt unterhaltsam.
Den Platz meines Highlights teilen sich diesmal Sternschnuppenträume und Dark Wonderland. Ersteres war wie von Julie Leuze gewohnt eine super schöne Geschichte, in der die Liebe nicht alles andere in den Hintergrund drängt. Von Dark Wonderland war ich sehr positiv überrascht, weil ich mehr jugendbuchtypischen Kitsch erwartet hatte, aber es ist tatsächlich ziemlich düster und das Wunderland wirklich recht grausam, was auf jeden Fall mal etwas anderes ist. Auf jeden Fall bin ich super gespannt auf die Fortsetzungen! Insgesamt bin ich eigentlich ganz zufrieden mit dem was ich gelesen habe, weil eben auch Klassiker dabei waren und ich froh bin, dass ich mich endlich rantraue und mir nicht immer nur vornehme, welche zu lesen.

Kommentare:

  1. War doch ein sehr schöner und abwechslungsreicher Lesemonat :) "Dark Wonderland" und "Tschick" haben mir auch gut gefallen.
    Ich wünsche dir einen tollen August! <3

    AntwortenLöschen