Donnerstag, 8. September 2016

[Top Ten Thursday] Bücher, die nicht in mein normales Beuteschema passen


10 Bücher, die eigentlich gar nicht in mein Beuteschema passen, die ich aber trotzdem toll fand


Diese Frage fällt mir ziemlich schwer, weil mein Leseverhalten ziemlich voraussehbar ist. Fast alles kann man entweder der Fantasy oder dem Jugend-Contemporary Bereich zuordnen, wobei bei letzterem meistens Beziehungs-Liebesgeschichten-Themen im Fokus stehen. Immerhin 7 Bücher habe ich aber gefunden, die da etwas rausfallen und die werde ich euch jetzt vorstellen.





  • Das Rosie-Projekt

Dieses Buch ist zwar ebenfalls Contemporary mit Liebe im Fokus, allerdings völlig außergewöhnlich. Der Protagonist versucht hier, basierend auf wissenschaftlichen Berechnungen und Erkenntnissen die perfekte Frau für sich zu finden und begegnet dann der Person, die das genaue Gegenteil davon ist. Ich war unsicher, ob es etwas für mich ist, aber die begeisterten Meinungen haben mich dann doch neugierig gemacht und ich beuere nichts!

  • Die Physiker

Dieses Buch ist ein Klassiker und zugleich auch noch ein Drama, fällt also gleich doppelt raus. Ich musste es für die Schule lesen, bin meiner Lehrerin für diese Wahl aber echt dankbar.

  • Mängelexemplar

Hier geht es weitgehend um Depressionen wenn ich mich richtig erinnere und die Protagonistin ist zwar keine einfache Person, aber ich fand es unglaublich gut, wie sehr man in sie hineinblicken und hineinversetzen konnte. Das ganze Buch ist total berührend und liest sich ein bisschen wie eine Biografie, auch wenn es keine ist.

  • Mottentanz

Hierbei handelt es sich um einen Thriller und das ist gar nicht meine Welt. Es ist allerdings für Jugendliche und hat mir sehr gefallen. Es geht um ein Mädchen, das nicht akzeptieren kann, dass ihre Schwester verschwunden ist und sich auf die Suche macht.



  • Alma Rose

Dieses Buch ist schon etwas älter und es geht um eine lesbische Künstlerin, die in einem sehr konservativen Dorf lebt. Ich fand es super, wie das Thema behandelt wurde und kann es sehr empfehlen, auch wenn das Buch normalerweise nie meine Aufmerksamkeit erregt hätte.

  • Sehen wir uns morgen?

Dieses Buch fällt in soweit aus dem Rahmen, dass es komplett in Form von Notizzetteln geschrieben ist, die sich zwei Personen am Kühlschrank hinterlassen. Die Geschichte ist unglaublich bewegend, auch wenn sie nur aus extrem wenig Text besteht.

  • Life After Life (dt. Die Unvollendete)

Dieses Buch ist zwar in einem gewissen Rahmen Fantasy, spielt aber Anfang des 20. Jahrhunderts und während der beiden Weltkriege. Es geht um ein Mädchen, das immer wieder auf verschiedene Weisen stirbt und dann wiedergeboren wird. Ich dachte, es könnte vielleicht langweilig werden, aber es war spannend zu sehen, was sich jeweils verändert hat und ich war unglaublich gespannt, worauf das alles hinauslaufen würde und was der Zweck des Ganzen ist.

Kommentare:

  1. Hi Jacqueline,

    von deiner Liste kenn ich zwar das ein oder andere Buch (die ersten drei um genau zu sein), aber gelesen habe ich davon keines. Obwohl du mich an ein paar andere Bücher erinnert hast, die ich während der Schulzeit gelesen habe und super gerne mochte und genau zum heutigen Thema gepasst hätten. ;)

    Liebe Grüße
    Patty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie denkt man nie an Schullektüren, weil sie nicht freiwillig gelesen wurden, oder? Ich kam auch nur dadurch darauf, dass ich auf goodreads alle gelesenen Bücher durchgegangen bin. :D

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Huhu,

    sorry, kenne keines deiner Bücher.

    LG corly

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen :)
    finde ich super, dass du mich über den TTT gefunden hast!
    Ich kenne aus deiner Liste auch nur das Mängelexemplar, aber der Rest wäre ebenfalls nicht mein Beuteschema.

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen!

    Obwohl ich ja sehr breit gefächert lese, hab ich schon immer wieder mal Bücher dabei, die eigentlich nicht so in mein Schema passen. Deshalb bin ich dann auch leicht auf 10 Bücher gekommen ;)

    Von deinen kenne ich keins, aber ich muss auch gestehen, dass mich auch keins davon so wirklich anspricht ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Top Ten Querschläger

    AntwortenLöschen
  5. Huhu!

    "Die Physiker" ist einer meiner Lieblingsklassiker! Mir war Dürrenmatt immer viel lieber als Goethe oder Schiller.

    Die anderen Bücher habe ich alle noch nicht gelesen!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Liebling ist es auch. Mit den beiden anderen konnte ich mich bisher auch nicht besonders anfreunden.

      Löschen
  6. Hi,
    muss gestehen, dass keines der oben genannten Bücher mir was sagt. Aber man weiß ja nie, was in Zukunft sein wird. Das hier ist mein Beitrag zum #277 TTT

    http://follow-you-and-your-dreams.blogspot.de/2016/09/top-ten-thursday-277.html

    Liebe Grüße
    Betti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Macht nichts, die sind auch alle nicht besonders bekannt und ich bin eher durch Zufall drauf gestoßen. :)

      Löschen
  7. Huhu :)

    Ich hab heute endlich Zeit für meinen Gegenbesuch ;)
    Wie du schon festgestellt hast, aben wir das Rosie-Projekt gemeinsam. Außerdem habe ich noch die Physiker gelesen und wenn ich dran gedacht hätte, hätte ich das auch auf meine Liste geschrieben. Ich mag keine Klassiker, aber Dürrenmatt ist so genial, den könnte ich immer wieder lesen.

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi!
      Bei mir war Dürrenmatt auch die einzige gute Schullektüre und eigentlich muss ich mal mehr von ihm lesen, aber bisher ist es irgendwie nicht dazu gekommen. Ich finds schön, dass ich hier immer wieder Leute finde, die das Buch auch so sehr mögen :)

      Liebe Grüße!

      Löschen