Dienstag, 25. Oktober 2016

[Challenge] Buchmesseblues

Hi!
Wahrscheinlich habt ihr von dieser Challenge schon etwas mitbekommen, die ist gerade überall. Die Idee stammt von Stehlblüten. Alle Informationen bekommt ihr hier aus erster Hand, ich werde das aber noch mal zusammenfassen.
Normalerweise nehme ich an Challenges nicht gerne teil, weil ich entweder zu sehr eingeschränkt bin, das Thema nicht meins ist oder sie über einen so langen Zeitraum gehen, dass ich zwischendurch vergesse, dass sie existieren.
Diese geht vom 24.10. bis zum 17.12., hat also gestern angefangen und endet in weniger als zwei Monaten, ist also sehr überschaubar. Es geht darum, dass man nach der Buchmesse wieder etwas Gutes für seinen SuB tut, der in dieser Zeit vermutlich stark angestiegen ist. Ich war zwar nicht dort, aber mein SuB kann das trotzdem ganz gut vertragen, also bin ich dabei.
Im Zeitraum der Challenge sollen jetzt keine neuen Bücher gekauft werden und zusätzlich gibt es eine Liste von Aufgaben, die durch gelesene Bücher erfüllt werden sollen, die sich aber alle schon im Regal befinden.


Das sind die Aufgaben:
1. Lies ein Buch, das sich schon über ein Jahr auf deinem SuB befindet.
2. Beende eine angefangene Reihe.
3. Lies einen Einzelband.
4. Lies ein Buch, dessen Genre du sonst nicht so oft liest.
5. Lies ein Buch mit über 500 Seiten.
6. Lies ein Buch, das du dir nicht selbst gekauft hast.
7. Lies ein Buch, das du aufgrund einer Rezension/eines Bookstagram-Posts gekauft hast.
8. Lies ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht.
9. Lies ein Buch von einem Autor, den du noch nicht kennst.
10. Lies ein Buch von einem Autor, von dem du bereits einige Bücher kennst/im Regal stehen hast.
11. Lies ein Buch mit einem gelben oder orangen Cover.
12. Lies ein fremdsprachiges Buch.
Außerdem soll man 5 Bücher von der eigenen Wunschliste vorstellen, da man am Ende etwas gewinnen kann - abhängig davon, wie viele Aufgaben man erfüllen konnte. Das sind aktuell meine Top 5:



Für dich soll's tausend Tode regnen (Anna Pfeffer)
Über dieses Buch habe ich super viel gutes gehört, weil es so witzig und unterhaltsam sein soll und der Hype einiger Blogger macht mich total neugierig.

Dreams of Gods and Monster (Laini Taylor)
Diese Reihe muss ich unbedingt endlich beenden, bevor ich vergessen habe was bisher passiert ist.

Ruinen (Dan Wells)
Hier geht es mir genauso, Band 1 und 2 fand ich super und ich muss endlich wissen, wie es ausgeht :D

Worte für die Ewigkeit (Lucy Inglis)
Das Buch hatte ich gar nicht auf dem Schirm, aber dann wurde es gleich auf mehreren Blogs als totales Highlight genannt und schon landete es auf meiner Wunschliste.

Straßensymphonie (Alexandra Fuchs)
Hier geht es um ein Mädchen, das Sängerin in einer Band wird und gleichzeitig auch noch Gestaltwandlerin ist - count me in! Außerdem ist das Cover verdammt schön.



In diesem Post werde ich gleichzeitig auch meine Fortschritte festhalten.

Update [26.10.]:
Das erste Buch ist beendet. Ich habe The Time Machine von H.G. Wells gelesen und könnte es sogar sechs der Aufgaben zuordnen, aber ich habe mich für "Lies ein Buch mit einem gelben oder orangen Cover" entschieden, weil ich dafür eindeutig am wenigsten Auswahl habe und die anderen Aufgaben auch mit anderen Büchern noch gut zu erfüllen sind.
Das Buch hat mir ganz gut gefallen, aber es war leider zwischendurch etwas wirr und es wurde mir einfach zu viel offen gelassen. Es geht um einen Mann, der 800.000 Jahre in die Zukunft gereist ist und jetzt von seinen Erlebnissen berichtet, aber da er das wirklich erzählt, sind die Erklärungen gerne mal lückenhaft oder Aspekte werden gar nicht erst aufgegriffen. Das hätte gerne etwas ausführlicher sein können, aber interessant war es trotzdem.

Update [29.10.]:
Mittlerweile ist auch das zweite Buch schon gelesen, nämlich City of Lost Souls. Gezählt habe ich es zur Aufgabe "ein Buch mit über 500 Seiten", da ich dafür nicht viele andere Kandidaten habe. Bisher läuft es also wirklich gut und es macht echt Spaß, sich zu überlegen, was man für welche Challenge noch lesen könnte. Bei einigen habe ich gesehen, dass sie sich das direkt schon festgelegt haben, aber ich mache das lieber spontan oder dann mit meiner November/Dezember Leseliste.
In der Zwischenzeit habe ich übrigens drei neue Bücher erhalten, aber keins davon ist selbst oder freiwillig gekauft. Zwei brauche ich für die Uni, eins war eine Überraschung, also ließ sich das leider nicht vermeiden. Aber da muss ich wohl einfach noch mehr lesen :)

Update [12.11.]:
Das nächste Update hat etwas auf sich warten lassen, weil ich in der Zwischenzeit einfach keine Bücher beendet habe. Jetzt kann ich aber endlich zwei weitere Aufgaben von der Liste streichen, nämlich:
13 Weihnachtstrolle machen Ärger: Ein Buch aus einem Genre, was ich sonst nicht so oft lese. Kinderbücher fallen normalerweise nicht in meine typische Buchauswahl, deshalb kann ich das definitiv dazu zählen. Das Buch habe ich über die Buchflüsterer-Aktion bekommen und eigentlich war es auch ganz unterhaltsam, aber eben ein Kinderbuch.
Frostglut: Ein Buch von einem Autor, von dem du bereits einige Bücher kennst.
Da das hier Band 4 der Reihe ist, erfüllt es die Aufgabe auf jeden Fall. Genau wie Band 3 mochte ich diesen hier auch nicht besonders, aber weiterlesen werde ich irgendwann trotzdem noch. Ich bin einfach zu neugierig und muss wissen, wie es ausgeht.

Update [6.12.]:
Es wird mal wieder Zeit für ein Update, an das ich durch Twitter zum Glück erinnert wurde. Seit dem letzten wurden einige Bücher gelesen und Aufgaben beendet.
Friedhof der Kuscheltiere ist das Buch, was ich mir nicht selbst gekauft habe. Ich habe es in einem öffentlichen Bücherschrank gefunden, als ich für ein Festival in Wesel war und es musste mit, damit ich auch endlich was vom King lese.
We ist das Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht. Ursprünglich wollte ich es für die Aufgabe zählen, ein fremdsprachiges Buch zu lesen, aber dafür nenne ich nun The Madness of George III, welches ich für die Uni lesen musste.
Aufgrund einer Rezension gelesen habe ich Ich und die Menschen und mittlerweile habe ich meine eigene Rezension geschrieben. SO ein tolles Buch!
Indigo - Das Erwachen lag schon (deutlich) länger als ein Jahr auf meinem SuB und wurde jetzt endlich aus diesem Dasein befreit. Es hat mir auch nicht schlecht gefallen und ich bin froh, dass es endlich gelesen ist.

Ich habe zwar noch mehr Bücher gelesen, die befanden sich aber nicht auf meinem SuB und weil das meiner Ansicht nach etwas das Thema verfehlt, bin ich da mal streng und zähle sie nicht. Da mir aber nur noch drei fehlen, ist das auch so sicher noch machbar.
Übrigens steht auch das Kaufverbot noch, denn außer Unilektüre habe ich keine Bücher gekauft. :)

Update [10.12.]:
Auch der Einzelband ist jetzt gelesen, nämlich All die verdammt perfekten Tage. Und es war soo gut, da kommt auf jeden Fall noch eine Rezension zu.

Update [17.12.] / Fazit:
Vorhin habe ich Wolke 7 ist auch nur Nebel beendet und damit ein Buch von einem Autor, den ich noch nicht kannte. Damit habe ich jetzt pünktlich am letzten Tag noch die 11. Aufgabe beendet und bin damit sehr zufrieden, auch wenn die letzte leider fehlt.

Die Challenge fand ich insgesamt echt super, weil die Aufgaben so toll waren, dass ich meine Buchauswahl nicht mal allzu sehr anpassen musste, damit ich sie erfüllen kann und es theoretisch alles leicht zu schaffen war. Bei anderen Challenges fühle ich mich oft zu sehr eingeschränkt und das war hier gar nicht der Fall. Den Buchkaufverbot-Aspekt der Challenge habe ich auch geschafft, ich habe seit Beginn nämlich nur zwei Bücher erhalten, die aber beide ertauscht waren und damit nicht zählen :)
Rezensiert habe ich die meisten Bücher nicht, aber über meine Goodreads-Seite kann man nachverfolgen, wann die Bücher gelesen wurden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen