Montag, 14. November 2016

Classic Confessions #23 - Lieblingscover eines Klassikers

Mit reichlich Verspätung bin ich heute mal wieder bei den Classic Confessions dabei. Da diesmal ein Foto verlangt wird, habe ich das etwas aufgeschoben, weil ich das Buch noch zurückerobern musste.
Na gut, ich hatte es meinem Bruder praktisch aufgedrängt und seitdem stapelt es sich mit anderen Büchern in seinem Zimmer.


Alles für die Ästhetik: Was ist dein Lieblingscover eines Klassikers?



Die Frage lässt sich wirklich leicht beantworten, wenn ich mich dabei nur auf die Bücher in meinem Regal beschränke. Von Klassikern gibt es ja meist unzählige Versionen und die Coverdesigner verbringen wahre Meisterleistungen. Zumindest dann, wenn sie sich das Ziel setzen, das hässlichste Cover zu entwerfen. Die meisten deutschen Versionen finde ich verdammt schlimm, wenn ich mal ehrlich bin. Die einfarbigen Reclam Versionen, die außer Autor und Titel nichts zu bieten haben, sind da oft schon die ansehnlichste Ausgabe.

Im Englischen gibt es einige Reihen, die die Bücher super hübsch neu auflegen, zum Beispiel die Barnes and Noble Flexibound Editionen, auf die ich gerade gestoßen bin oder die von Puffin Chalk, in die ich mich etwas verliebt habe.
In meinem Regal befindet sich davon aber bisher leider keine, weshalb ich euch ein anderes Buch zeigen werde.


Also. Eines schönen Tages lief ich durch Bonn (?) und musste dort in die Buchhandlung gehen, weil sie so super schön ist. Und weil ich noch nicht oft genug das Wort "schön" benutzt habe, stieß ich dort in der Klassiker-Abteilung zwischen all den langweiligen und etwas hässlichen Büchern auf diese schöne Ausgabe von Peter Pan, die ich einfach nicht dort lassen konnte.
Mir gefällt das Cover, weil ich die Farben super toll finde und das Motiv super passend ist, auch wenn keiner der Charaktere abgebildet ist.
Bei der Suche nach einem Hintergrund für das Foto ist mir außerdem aufgefallen, dass mein Poster gar nicht schlecht dazu passt.

Was ist euer schönster Klassiker?

Kommentare:

  1. Du hast recht, es gibt schon wirklich sehr, sehr hässliche Klassiker-Ausgaben oder welche, die einfach nur Mega langweilig aussehen, als müsste man das Image von Klassikern noch verschlechtern ^^.

    Ich finde die World Cloud Classic Ausgabe von "Dracula" extrem cool. Diese Ausgaben haben so ne Art Fakeleder-Cover und vorne drauf sind Wörter oder Sätze aus dem Buch "reingeritzt".

    Die dtv-Ausgaben mit dem flexiblen Cover und den Blumen drauf (Ich kenne die vor allem für die Romane von Jane Austen.), find ich auch toll, die sind schön und kitschig, was ja ganz passend ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die kenne ich nicht, aber das klingt sehr cool. Muss ich mal nach suchen.
      Stimmt, kitschig passt gut zu Austen. Aber das trifft ja natürlich auch nicht auf jeden Klassiker zu und bei den nicht-kitschigen scheinen die Designer so ihre Probleme zu haben :D

      Löschen