Sonntag, 30. Oktober 2016

Oktober Leseupdate #5

#1 Jane Eyre
#2 The Martian Chronicles
#3 City of Lost Souls
#4 Silber - Das dritte Buch der Träume
#5 Das Haus der kalten Herzen
#6 Paris, du und ich
#7 Die Attentäter
#8 The Black Key



Diesen Monat kommen die Wochentage so aus, dass ich tatsächlich fünf Leseupdates geschrieben habe und das trifft sich ganz gut, weil ich jetzt knapp vor Ende des Monats noch berichten kann, dass ich meine Planung geschafft habe! Ich prüfe das jetzt nicht nach, aber ich glaube ich liege nicht falsch, wenn ich sage, dass das eher der Ausnahme entspricht :D

City of Lost Souls habe ich am Donnerstag beendet. An diesem Tag habe ich verschlafen und mich dann dafür entschieden, mir den Rest des Tages freizugeben und mein Buch weiterzulesen. Es war zwar nicht geplant, es sogar zu beenden, weil mir noch so einige Seiten gefehlt haben, aber dann wollte ich nicht mehr aufhören. Sehr viel besser als Band 4 und jetzt bin ich gespannt auf den Abschluss.

Außerdem habe ich The Time Machine von H.G. Wells gelesen, weil ich eine dünne Zuglektüre brauchte und ich durch die Martian Chronicles gerade so in diesen Science Fiction Klassikern drin war. Dazu werden auch noch kleine Rezensionen kommen, sobald ich das dritte Buch gelesen habe, was in dieses Schema passen sollte.

Begonnen habe ich außerdem schon Call it Magic - Nachtschwärmer, eins der neuen Dark Diamonds Bücher. Ich finde es echt gut und sehr unterhaltsam und bin gespannt auf die zweite Hälfte, die noch auf mich wartet. Die habe ich mir extra für die Uni morgen aufgehoben, weil der Kindle so praktisch für unterwegs ist.

Mein "zu Hause-Buch" ist Frostherz, der dritte Band der Mythos Academy Reihe, die ich nach über 4 Jahren endlich weiterlese. Durch die vielen Wiederholungen verstehe ich auch trotzdem noch, was bisher passiert ist und konnte mir ein Reread diesmal sparen. Bisher nervt mich ein bisschen was am Schreibstil und die Handlung ist auch nur so semi-ausgereift und durchdacht, aber ich mag es trotzdem und bin gespannt was mich in dieser Reihe noch erwartet.

Wie ihr seht ist es eine gute Lesewoche gewesen, auch wenn ich das Gefühl hatte, durch die Uni gar nicht zu viel anderem gekommen zu sein. Was ich dieses Semester alles zu Hause lesen muss ist echt kein Spaß mehr, da bin ich für einige Seminare gerne mal 2 Stunden mit beschäftigt und bei 13 Kursen kommt da schon einiges zusammen. Ich muss mich wohl einfach darauf einstellen, jetzt regelmäßig meine Wochenenden zu opfern.

Freitag, 28. Oktober 2016

Das allbekannte SuB-Problem oder Kaufen um des Kaufens willen

Ich habe diesen Beitrag schon mehrmals angefangen, stundenlang getippt und immer wieder habe ich festgestellt, dass er zum einen viel zu lang ist, zum anderen teilweise schon weit vom Thema abschweift oder zu offensiv klingt. Ich hoffe, diesmal gelingt es besser.


Dauernd lese ich auf Blogs etwas von einem Kaufverbot, das sich ein Blogger selbst auferlegt hat. In den meisten Fällen sind diese Pläne allerdings zum scheitern verurteilt. Ein sehr häufig von mir gelesener Satz ist "Ich habe mein Buchkaufverbot gebrochen."

Da stellt sich natürlich die Frage: Warum? Ist es ein Buch, auf das man schon lange gewartet hat oder das man entdeckt hat und ganz unbedingt in genau dieser Minute anfangen muss zu lesen? Dann ist das verständlich. Wieso aber werden so oft Bücher gekauft, obwohl man es eigentlich nicht tun wollte und wieso verstauben dann auch diese auf dem SuB? Hat die Bloggerszene ein Kaufproblem? Ist das nicht irgendwie eine Art Konsumsucht, wenn man es mal ganz hart ausdrücken möchte?

Ich habe vor langer Zeit mal ein YouTube Video zu dem Thema gesehen, in dem die Booktuberin genau dieses Thema angesprochen hat. Leider weiß ich nicht mehr, von wem es war und kann es deshalb nicht verlinken, aber das hat mich doch zum nachdenken gebracht.

Wir alle (natürlich mit Ausnahmen) horten Bücher. Das scheint eine Art Symptom zu sein, das automatisch mit dem Bloggen einhergeht. Bücher, die wir irgendwann mal lesen wollen und Bücher, bei denen wir selbst nicht mehr so genau wissen, wieso sie da eigentlich im Regal stehen. Ich schließe mich bei der ganzen Sache offensichtlich nicht aus, schließlich habe auch ich schon knapp doppelt so viele Bücher auf Vorrat hier stehen, wie ich in einem Jahr lesen kann.

Was ist der Grund dafür, Bücher zu kaufen, die man ganz sicher in nächster Zeit nicht lesen wird? Reicht es da nicht, es Wochen oder Monate später zu kaufen, wenn man wirklich Zeit und Lust dafür hat? Schnäppchen oder Tauschbücher schließe ich hier mal bewusst aus, da es da wirklich auf die Gelegenheit ankommt, die irgendwann verfällt. Neue Bücher kann man aber bis auf einige Ausnahmen auch Jahre später noch kaufen, das ist gar kein Problem.
Reicht es also, ein Buch nur zu besitzen und man muss es gar nicht lesen, damit es glücklich macht? Ist es das Wissen, es jederzeit in die Hand nehmen zu können, wenn man plötzlich Lust darauf bekommt oder doch einfach ein "das gehört mir"-Gefühl?

Vor einiger Zeit ist mir endlich mal so richtig bewusst geworden, wie viele Bücher ich hier eigentlich stehen habe, an denen ich gar kein besonderes Interesse mehr habe und die ich teilweise auch damals schon nicht hunderprozentig haben wollte, wenn ich mal ehrlich bin. Ich habe super viel angesammelt, was ich mir heute gar nicht mehr kaufen würde und das ist einfach viel zu schade um die Bücher, die nun hier stehen und die ich eigentlich gar nicht mehr lesen möchte. Außerdem belastet es mich zu wissen, dass ich mir stattdessen welche hätte kaufen können, die mehr meinem aktuellen Geschmack entsprechen, wenn ich Platz und Geld nicht damals anders investiert hätte. In den letzten Monaten habe ich darauf geachtet, mir nur Bücher zuzulegen, die ich wirklich direkt lesen möchte und das hat auch sehr gut geklappt und ich merke, dass ich damit deutlich glücklicher bin.

Natürlich muss das jeder für sich selbst entscheiden, aber ich versuche mich von diesem "Kaufen um des Kaufens willen" oder dieser "Hauptsache neue Bücher" Mentalität zu befreien und wirklich wieder die Bücher und Geschichten und das LESEN im Mittelpunkt stehen zu lassen.

Dienstag, 25. Oktober 2016

[Challenge] Buchmesseblues

Hi!
Wahrscheinlich habt ihr von dieser Challenge schon etwas mitbekommen, die ist gerade überall. Die Idee stammt von Stehlblüten. Alle Informationen bekommt ihr hier aus erster Hand, ich werde das aber noch mal zusammenfassen.
Normalerweise nehme ich an Challenges nicht gerne teil, weil ich entweder zu sehr eingeschränkt bin, das Thema nicht meins ist oder sie über einen so langen Zeitraum gehen, dass ich zwischendurch vergesse, dass sie existieren.
Diese geht vom 24.10. bis zum 17.12., hat also gestern angefangen und endet in weniger als zwei Monaten, ist also sehr überschaubar. Es geht darum, dass man nach der Buchmesse wieder etwas Gutes für seinen SuB tut, der in dieser Zeit vermutlich stark angestiegen ist. Ich war zwar nicht dort, aber mein SuB kann das trotzdem ganz gut vertragen, also bin ich dabei.
Im Zeitraum der Challenge sollen jetzt keine neuen Bücher gekauft werden und zusätzlich gibt es eine Liste von Aufgaben, die durch gelesene Bücher erfüllt werden sollen, die sich aber alle schon im Regal befinden.


Das sind die Aufgaben:
1. Lies ein Buch, das sich schon über ein Jahr auf deinem SuB befindet.
2. Beende eine angefangene Reihe.
3. Lies einen Einzelband.
4. Lies ein Buch, dessen Genre du sonst nicht so oft liest.
5. Lies ein Buch mit über 500 Seiten.
6. Lies ein Buch, das du dir nicht selbst gekauft hast.
7. Lies ein Buch, das du aufgrund einer Rezension/eines Bookstagram-Posts gekauft hast.
8. Lies ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht.
9. Lies ein Buch von einem Autor, den du noch nicht kennst.
10. Lies ein Buch von einem Autor, von dem du bereits einige Bücher kennst/im Regal stehen hast.
11. Lies ein Buch mit einem gelben oder orangen Cover.
12. Lies ein fremdsprachiges Buch.
Außerdem soll man 5 Bücher von der eigenen Wunschliste vorstellen, da man am Ende etwas gewinnen kann - abhängig davon, wie viele Aufgaben man erfüllen konnte. Das sind aktuell meine Top 5:



Für dich soll's tausend Tode regnen (Anna Pfeffer)
Über dieses Buch habe ich super viel gutes gehört, weil es so witzig und unterhaltsam sein soll und der Hype einiger Blogger macht mich total neugierig.

Dreams of Gods and Monster (Laini Taylor)
Diese Reihe muss ich unbedingt endlich beenden, bevor ich vergessen habe was bisher passiert ist.

Ruinen (Dan Wells)
Hier geht es mir genauso, Band 1 und 2 fand ich super und ich muss endlich wissen, wie es ausgeht :D

Worte für die Ewigkeit (Lucy Inglis)
Das Buch hatte ich gar nicht auf dem Schirm, aber dann wurde es gleich auf mehreren Blogs als totales Highlight genannt und schon landete es auf meiner Wunschliste.

Straßensymphonie (Alexandra Fuchs)
Hier geht es um ein Mädchen, das Sängerin in einer Band wird und gleichzeitig auch noch Gestaltwandlerin ist - count me in! Außerdem ist das Cover verdammt schön.



In diesem Post werde ich gleichzeitig auch meine Fortschritte festhalten.

Update [26.10.]:
Das erste Buch ist beendet. Ich habe The Time Machine von H.G. Wells gelesen und könnte es sogar sechs der Aufgaben zuordnen, aber ich habe mich für "Lies ein Buch mit einem gelben oder orangen Cover" entschieden, weil ich dafür eindeutig am wenigsten Auswahl habe und die anderen Aufgaben auch mit anderen Büchern noch gut zu erfüllen sind.
Das Buch hat mir ganz gut gefallen, aber es war leider zwischendurch etwas wirr und es wurde mir einfach zu viel offen gelassen. Es geht um einen Mann, der 800.000 Jahre in die Zukunft gereist ist und jetzt von seinen Erlebnissen berichtet, aber da er das wirklich erzählt, sind die Erklärungen gerne mal lückenhaft oder Aspekte werden gar nicht erst aufgegriffen. Das hätte gerne etwas ausführlicher sein können, aber interessant war es trotzdem.

Update [29.10.]:
Mittlerweile ist auch das zweite Buch schon gelesen, nämlich City of Lost Souls. Gezählt habe ich es zur Aufgabe "ein Buch mit über 500 Seiten", da ich dafür nicht viele andere Kandidaten habe. Bisher läuft es also wirklich gut und es macht echt Spaß, sich zu überlegen, was man für welche Challenge noch lesen könnte. Bei einigen habe ich gesehen, dass sie sich das direkt schon festgelegt haben, aber ich mache das lieber spontan oder dann mit meiner November/Dezember Leseliste.
In der Zwischenzeit habe ich übrigens drei neue Bücher erhalten, aber keins davon ist selbst oder freiwillig gekauft. Zwei brauche ich für die Uni, eins war eine Überraschung, also ließ sich das leider nicht vermeiden. Aber da muss ich wohl einfach noch mehr lesen :)

Update [12.11.]:
Das nächste Update hat etwas auf sich warten lassen, weil ich in der Zwischenzeit einfach keine Bücher beendet habe. Jetzt kann ich aber endlich zwei weitere Aufgaben von der Liste streichen, nämlich:
13 Weihnachtstrolle machen Ärger: Ein Buch aus einem Genre, was ich sonst nicht so oft lese. Kinderbücher fallen normalerweise nicht in meine typische Buchauswahl, deshalb kann ich das definitiv dazu zählen. Das Buch habe ich über die Buchflüsterer-Aktion bekommen und eigentlich war es auch ganz unterhaltsam, aber eben ein Kinderbuch.
Frostglut: Ein Buch von einem Autor, von dem du bereits einige Bücher kennst.
Da das hier Band 4 der Reihe ist, erfüllt es die Aufgabe auf jeden Fall. Genau wie Band 3 mochte ich diesen hier auch nicht besonders, aber weiterlesen werde ich irgendwann trotzdem noch. Ich bin einfach zu neugierig und muss wissen, wie es ausgeht.

Update [6.12.]:
Es wird mal wieder Zeit für ein Update, an das ich durch Twitter zum Glück erinnert wurde. Seit dem letzten wurden einige Bücher gelesen und Aufgaben beendet.
Friedhof der Kuscheltiere ist das Buch, was ich mir nicht selbst gekauft habe. Ich habe es in einem öffentlichen Bücherschrank gefunden, als ich für ein Festival in Wesel war und es musste mit, damit ich auch endlich was vom King lese.
We ist das Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht. Ursprünglich wollte ich es für die Aufgabe zählen, ein fremdsprachiges Buch zu lesen, aber dafür nenne ich nun The Madness of George III, welches ich für die Uni lesen musste.
Aufgrund einer Rezension gelesen habe ich Ich und die Menschen und mittlerweile habe ich meine eigene Rezension geschrieben. SO ein tolles Buch!
Indigo - Das Erwachen lag schon (deutlich) länger als ein Jahr auf meinem SuB und wurde jetzt endlich aus diesem Dasein befreit. Es hat mir auch nicht schlecht gefallen und ich bin froh, dass es endlich gelesen ist.

Ich habe zwar noch mehr Bücher gelesen, die befanden sich aber nicht auf meinem SuB und weil das meiner Ansicht nach etwas das Thema verfehlt, bin ich da mal streng und zähle sie nicht. Da mir aber nur noch drei fehlen, ist das auch so sicher noch machbar.
Übrigens steht auch das Kaufverbot noch, denn außer Unilektüre habe ich keine Bücher gekauft. :)

Update [10.12.]:
Auch der Einzelband ist jetzt gelesen, nämlich All die verdammt perfekten Tage. Und es war soo gut, da kommt auf jeden Fall noch eine Rezension zu.

Update [17.12.] / Fazit:
Vorhin habe ich Wolke 7 ist auch nur Nebel beendet und damit ein Buch von einem Autor, den ich noch nicht kannte. Damit habe ich jetzt pünktlich am letzten Tag noch die 11. Aufgabe beendet und bin damit sehr zufrieden, auch wenn die letzte leider fehlt.

Die Challenge fand ich insgesamt echt super, weil die Aufgaben so toll waren, dass ich meine Buchauswahl nicht mal allzu sehr anpassen musste, damit ich sie erfüllen kann und es theoretisch alles leicht zu schaffen war. Bei anderen Challenges fühle ich mich oft zu sehr eingeschränkt und das war hier gar nicht der Fall. Den Buchkaufverbot-Aspekt der Challenge habe ich auch geschafft, ich habe seit Beginn nämlich nur zwei Bücher erhalten, die aber beide ertauscht waren und damit nicht zählen :)
Rezensiert habe ich die meisten Bücher nicht, aber über meine Goodreads-Seite kann man nachverfolgen, wann die Bücher gelesen wurden.

Sonntag, 23. Oktober 2016

Oktober Leseupdate #4

#1 Jane Eyre
#2 The Martian Chronicles
#3 City of Lost Souls
#4 Silber - Das dritte Buch der Träume
#5 Das Haus der kalten Herzen
#6 Paris, du und ich
#7 Die Attentäter
#8 The Black Key



Huhu! Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, standen die letzten Tage bei mir unter dem Motto "#Leseparty" und obwohl mir einiges dazwischengekommen ist, macht es super viel Spaß und ich werde den ganzen Austausch auf Twitter wirklich vermissen.
Obwohl es mindestens so viel abgelenkt wie motiviert hat, konnte ich zwei Bücher beenden.

The Martian Chronicles war in dieser Woche mein Buch für unterwegs. Die Uni hat wieder angefangen, das bedeutet viel Lesezeit im Zug. Es geht darin um die Besiedelung des Mars durch die Menschen und die Geschichten sind teils witzig, teils erschreckend, aber immer ziemlich ironisch und das fand ich fantastisch. Sehr empfehlenswert!

Außerdem habe ich endlich Jane Eyre beendet. Endlich kann ich es aus meiner Liste der fehlenden Allgemeinbildung streichen :D Insgesamt hat es mir zwar gut gefallen, aber ich bin auch sehr erleichtert, dass ich es endlich abgeschlossen habe. Das war schon eine langwierige Angelegenheit.

Das letzte Buch auf meiner Liste ist City of Lost Souls und dort bin ich sogar schon über die Hälfte hinaus. Im Gegensatz zum letzten Band gefällt mir dieser wieder sehr gut und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Die Reihe wird dieses Jahr also auf jeden Fall noch beendet und auch für meine Leseplanung sieht es in diesem Monat überraschend gut aus. :)

Samstag, 22. Oktober 2016

[Rezension] The Black Key (Das Juwel #3)

Autorin: Amy Ewing
Verlag: Harper Collins
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 295
Kaufen? *klick*
Reihe: The Lone City
1. The Jewel
2. The White Rose
3. The Black Key

Achtung! Spoiler zu Band 1 und 2!

Donnerstag, 20. Oktober 2016

#Leseparty zur fbm16 - Updates

Huhu!
Nachdem ich mir hier heute morgen schon den Frust von der Seele geschrieben habe, geht es jetzt mit etwas erfreulicherem weiter. Ich habe meine erste Uniwoche dieses Semester recht erfolgreich überstanden (vom wenig erfolgreichen Spanisch-Einstiegstest mal abgesehen...) und werde das jetzt mit der Leseparty feiern. Dabei handelt es sich um einen Lesemarathon für alle Daheimgebliebenen, die nicht bei der Buchmesse dabei sein können oder wollen. Betreut wird das ganze von Primeballerina und es geht vor allem um den Austausch und die Liebe zu den Büchern, die dieses Wochenende ja so sehr im Mittelpunkt steht, wie sonst nie.


Eigentlich war nicht geplant, einen Blogpost dazu zu schreiben, sondern ich wollte nur über Twitter teilnehmen, aber jetzt habe ich doch spontan Lust und tadaa, hier bin ich! Dieser Post ist dafür für alle Tage, also bis Sonntag, und wird regelmäßig aktualisiert.

[Time for a Discussion] Silber 3 - Oder auch: Was zur Hölle?!

Hallo!
Vor kurzem habe ich "Silber - Das dritte Buch der Träume" von Kerstin Gier gelesen und wer meine Updates hier auf dem Blog oder auf Goodreads verfolgt hat, hat vielleicht schon mitbekommen, dass es da von meiner Seite aus etwas Redebedarf gibt.


Grob geht es dabei um das Thema Jungfräulichkeit. Wer die Bücher noch nicht gelesen hat und nichts vorweg genommen haben möchte, sollte an dieser Stelle am besten aufhören zu lesen.

GROSSE SPOILERWARNUNG!

Montag, 17. Oktober 2016

Oktober Leseupdate #3

#1 Jane Eyre
#2 The Martian Chronicles
#3 City of Lost Souls
#4 Silber - Das dritte Buch der Träume
#5 Das Haus der kalten Herzen
#6 Paris, du und ich
#7 Die Attentäter
#8 The Black Key


Huhu!

Als erstes habe ich diese Woche Die Attentäter beendet. Ich fand das Buch super interessant und beeindruckend und ansonsten lasse ich mal meine Rezension für sich sprechen, die schon veröffentlicht ist.

Danach habe ich mir endlich The Black Key geschnappt, auf das ich verdammt gespannt war - und ich wurde nicht enttäuscht. Ein sehr guter Abschluss für die Trilogie, mit dem ich echt zufrieden bin. Mein einziges Problem ist eine unglaublich dumme Entscheidung der Protagonistin, die natürlich schlimme Konsequenzen hatte. Aber wenigstens hat sie es eingesehen und angemessen bereut. Eine Rezension kommt eventuell auch noch.

Außerdem konnte ich auch die Silber-Trilogie abschließen und bin froh, dass das nun erledigt ist. Die Reihe ist insgesamt zwar wirklich unterhaltsam und schön zu lesen, aber gerade im letzten Band hat mich etwas extrem gestört, worauf ich auch noch mal in einem extra Beitrag eingehen möchte.

Nebenbei habe ich auch mal wieder ein Hörbuch gehört, nämlich Glück ist, wenn man trotzdem liebt. Über das Buch habe ich schon verdammt gutes gehört, deshalb dachte ich, es wäre perfekt für meine unendliche Busfahrt. Ich mochte es auch wirklich gern und kann es empfehlen.

Wie ihr seht war das lesetechnisch eine sehr erfolgreiche Woche, wobei ich zwei der Bücher erst heute beendet habe und sie damit offiziell eigentlich nicht mehr zur letzten Woche zählen, aber da blicken wir mal drüber hinweg, ja? Jedenfalls hoffe ich, dass ich am Sonntag noch mal einiges zu berichten habe und die Uni mir nicht sofort sämtliche Energie raubt :D

Freitag, 14. Oktober 2016

[Rezension] Die Attentäter

Autorin: Antonia Michaelis
Verlag: Oetinger
Format: Hardcover
Seitenzahl: 448
Preis: €19,99
Kaufen? *klick*
Reihe: -

Inhalt:
Cliff, Alain und Margarete wohnen im gleichen Haus und kennen sich schon von klein auf. Sie sind beste Freunde, aber trotzdem sehr unterschiedlich. Cliff spürte schon immer eine gewisse Dunkelheit und Hass in sich, den seine Familiensituation nicht gerade linderte. So war es für niemanden wirklich überraschend, als er sich später verschiedenen Gruppen anschließt, aus denen Alain ihn zu retten versucht. Das hat er schon immer getan, aber möchte Cliff überhaupt gerettet werden?

Dienstag, 11. Oktober 2016

Buchpost #7

Heute habe ich mal wieder ein paar neue Bücher zu zeigen. Der SuB beschwert sich, aber ich habe teilweise gute Ausreden, also let's go! Ab jetzt werde ich meine Neuzugänge-Posts übrigens etwas anders aufziehen - wie ihr jetzt merken werdet - und die Klappentexte weglassen. Dafür verlinke ich die Bücher zum Verlag, dann könnt ihr da nachschauen, wenn es euch interessiert.

 Als erstes gab es ein paar Bücher zur Reihenvervollständigung.
City of Heavenly Fire ist der Abschluss der Mortal Instruments Reihe, die ich jetzt endlich beenden kann. Den Vorgänger muss ich zwar auch noch lesen, aber jetzt steht mir nichts mehr im Wege. Zwar passt das Buch kein Stück zu meinen (sowieso schon nicht einheitlichen) anderen Bänden, aber ich musste die Chance einfach nutzen, als ich es auf Tauschticket ergattern konnte.
Mit Frostglut besitze ich nun zwar nicht die ganze Reihe, sondern nur Band 1, 2 und 4, aber die restlichen hat meine Schwester und wir tauschen die Bücher jetzt so aus, wie wir sie brauchen.
Silber 3 hat meine Kamera leider etwas aus dem Konzept gebracht. Auch hier freue ich mich aber schon darauf, die Reihe zu beenden. Ich erwarte kein Meisterwerk, aber zumindest wieder die leichte Unterhaltung, die schon die beiden Vorgänger bieten konnten.

Über Ich würde dich so gerne küssen habe ich mich sehr gefreut, als es hier ankam, weil ich schon ewig den zweiten Band der Reihe auf dem SuB hatte. Mittlerweile wurden auch schon beide gelesen und für sehr gut befunden.
Paris, du und ich habe ich wenige Minuten, bevor ich diesen Post schreibe, beendet und sehr zufrieden zugeschlagen. Es war genau das, was ich erwartet habe und ich kann es sehr weiterempfehlen!
Die Attentäter habe ich über die Buchflüsterer-Aktion bekommen und mich wegen des Themas erst nicht so recht rangetraut, aber bisher bin ich doch sehr froh, dass ich es habe und sehr beeindruckt.


The White Rose und The Black Key sind der zweite (Rezension) und dritte Band der "Das Juwel"-Trilogie. Ersterer ist hier ja auch vor kurzem erschienen, aber ich kann einfach nicht noch ein Jahr warten um zu erfahren, wie es ausgehen wird. Das muss ich jetzt glücklicherweise auch nicht und der Abschluss ist schon fest eingeplant. Findet ihr ihn auch so schön?

Hierbei handelt es sich übrigens um die Neuzugänge seit Ende August und da ich auch keine weiteren mehr erwarte, hält sich die Zahl noch sehr im Rahmen. Wie sah es bei euch in letzter Zeit neuzugängetechnisch aus?

Sonntag, 9. Oktober 2016

Oktober Leseupdate #2

#1 Jane Eyre
#2 The Martian Chronicles
#3 City of Lost Souls
#4 Silber - Das dritte Buch der Träume
#5 Das Haus der kalten Herzen
#6 Paris, du und ich
#7 Die Attentäter
#8 The Black Key



Huhu! Alle Bücher, die ich diesen Monat lesen möchte, sind nun eingetroffen, deshalb gibt es ein neues Foto. A Feast for Crows dient dabei eher als Buchstütze, weil ich mir gar nicht vornehme, es diesen Monat zu beenden. Das würde ohnehin nicht passieren :D

Als erstes habe ich Das Haus der kalten Herzen gelesen. Das Buch ist 2010 erschienen und liegt schon ähnlich lange auf meinem SuB, deshalb wurde es wirklich Zeit. Es war damals ein Spontankauf über rebuy und ich hatte keine Ahnung mehr, worum es geht. Ich wurde aber positiv damit überrascht, dass es keine typische Vampirstory ist. Falls es euch interessiert, könnt ihr euch gerne meine kurze Bewertung auf Goodreads ansehen. Es war nicht perfekt, aber schnell zu lesen und unterhaltsam, außerdem ziemlich originell.

Danach habe ich mich direkt an Paris, du und ich gemacht. Ich habe mich extrem auf dieses Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht. Ich habe auf eine süße und witzige Geschichte gehofft und genau die habe ich bekommen. Das Buch war lustig, berührend und eigentlich alles, was man sich von einem Contemporary-Roman wünschen kann und ich empfehle es sehr!

Daneben lese ich außerdem Die Attentäter. Ich finde das Buch bisher verdammt gut, aber es ist sehr ernst und aufreibend, weshalb ich es nicht am Stück lesen kann, sondern zwischendrin immer etwas anderes zur Auflockerung brauche. Einen der Hauptcharaktere muss man aufgrund der Thematik einfach ein bisschen hassen und dadurch ist es ziemlich anstrengend, auch wenn es das Buch keineswegs schlechter macht. Momentan bin ich auf Seite 155.

Mein neues Auflockerungsbuch ist deshalb Silber - Das dritte Buch der Träume. Bisher regt es mich allerdings noch mehr auf als das vorherige. Schon im letzten Band fand ich es sehr fragwürdig, dass sich alle über die Protagonistin lustig gemacht haben, weil sie noch Jungfrau ist, aber jetzt erfindet sie auch noch einen Exfreund, damit ihr Freund kein Mitleid mit ihr hat??? Davon abgesehen, dass das in jedem Alter Schwachsinn ist: ist sie nicht erst 15 oder 16? So einen Müll habe ich ja noch nie gelesen! Ich hoffe sehr, dass das zumindest noch eine belehrende Wendung nimmt, sonst weiß ich echt nicht, was die junge Zielgruppe daraus mitnehmen soll.
Hat jemand das Buch schon gelesen und kann mir da Hoffnung machen?

Bisher liege ich nicht allzu gut in der Zeit, aber ich habe am Wochenende insgesamt über 16 Stunden in Zug und Fernbus vor mir (+ Umsteigezeit) und denke, dass ich da einiges geschafft kriegen werde. Jetzt muss ich nur noch beten, dass ich im Bus lesen kann. Im Zug geht es nämlich super, im Auto nicht. Ich überlege auch schon ewig, welche Bücher ich da mitnehmen werde und muss vielleicht eine Pro/Contra-Liste erstellen :D

Freitag, 7. Oktober 2016

[Rezension] The White Rose / Die weiße Rose (Das Juwel #2)

Autorin: Amy Ewing
Verlag: FJB / Harper Collins
Format: Hardcover  / Taschenbuch
Preis: €16,99 / wechselt
Seitenzahl: 400 / 308
Reihe: Das Juwel
1. Die Gabe / The Jewel
2. Die weiße Rose / The White Rose
3. [Der schwarze Schlüssel (?)] / The Black Key

Achtung, Rezension enthält Spoiler zu Band 1!

Donnerstag, 6. Oktober 2016

[TV-Serie] beendet: Rita

Rita ist eine in Dänemark produzierte Serie. Allein dadurch fällt sie schon etwas aus dem Rahmen, da man größtenteils amerikanische, englische oder deutsche Serien gewöhnt ist. Das Klima ist dadurch etwas anders, hat mir aber sehr gefallen.


Die Hauptfigur ist die Lehrerin Rita, allerdings geht es nicht um den typischen Schulalltag, den man sich vielleicht vorstellen würde, sondern sehr viel auch um ihr Privatleben. Sie ist alleinerziehende Mutter mit drei (fast) erwachsenen Kindern, aber ganz und gar nicht spießig oder auch nur besonders vernünftig. Sie respektiert keine Autoritäten, interessiert sich nicht für Regeln und macht generell immer, was sie will und genau das macht sie so sympathisch. Sie hat genaue Vorstellungen von richtig und falsch, wichtig und unwichtig und wenn das gegen die Regeln verstößt und ihr Ärger einbringen kann, dann ist das eben so. Außerdem ist sie super witzig und sarkastisch. Ich liebe das!
Ihr Umgang mit Männern ist auch nicht immer ganz "konventionell" (?) und die Serie wird manchmal etwas explizit, was ich nicht ganz erwartet hatte.
Generell werden viele wichtige Themen angesprochen (großes Thema unter anderem Homosexualität), die aber völlig normal behandelt werden und was auch nicht gewollt wirkt, sondern einfach in die Story passt und reingehört. Perfekt eingebaut also.

Die Schule spielt dabei natürlich auch eine Rolle und das dänische Schulsystem ist etwas ungewohnt, aber nicht so viel anders als das deutsche, dass das irgendwie Verwirrung stiftet. Was in der Schule stattfindet ist aber auch alles andere als langweiliger Alltag. Es geht dabei dann entweder um Ritas Beziehung und Konflikte mit ihren Kollegen oder spezielle Fälle was die Schüler angeht. Auf jeden Fall passiert immer etwas, es ist nie langweilig und ich hatte bei fast jeder Folge das Gefühl, dass etwas wichtiges angesprochen wurde und man etwas daraus mitnehmen kann. Außerdem wirkt nichts übertrieben oder unrealistisch und wird dadurch ins lächerliche gezogen.

Merkt man, wie gut ich diese Serie finde? Sehen kann man sie komplett auf Netflix. Es gibt leider nur 3 Staffeln mit jeweils 8 Folge und meines Wissens ist die Serie damit abgeschlossen, was ich super schade finde. Dafür gibt es noch ein Spin-off ("Hjørdis"), das ich allerdings noch nicht gesehen habe. Thematisch ist es wohl ähnlich, allerdings steht nun nicht mehr Rita im Mittelpunkt, sondern eine Kollegin und die Schüler.

Vollste Empfehlung!

Sonntag, 2. Oktober 2016

Oktober Leseupdate #1

#1 Jane Eyre
#2 The Martian Chronicles
#3 City of Lost Souls
#4 Silber - Das dritte Buch der Träume
#5 Das Haus der kalten Herzen
#6 Paris, du und ich
#7 Die Attentäter
#8 The Black Key



Huhu! Da bin ich schon wieder. Gestern war ich den ganzen Abend auf einem Konzert und heute habe ich noch nicht allzu viel gelesen, weil ich lange geschlafen habe und dann noch unterwegs war, darum bin ich gerade unsicher ob sich dieser Beitrag überhaupt lohnt. Aber hey, dadurch dass ich so um den heißen Brei herumrede, wird er auf jeden Fall länger. Fragt sich nur, ob das wünschenswert ist? :D

Jedenfalls habe ich mit Das Haus der kalten Herzen begonnen und bin knapp hinter der 100 Seiten Marke. Bisher bin ich noch nicht ganz begeistert, was glaube ich hauptsächlich am Schreibstil liegt. Das Buch scheint in Richtung Gothic Novel zu gehen, es geht nämlich um ein Mädchen, das abgeschottet von der Außenwelt nur mit ihrer Schwester, ihrem Vater und zwei Angestellten in einem riesigen Haus lebt und dem langsam klar wird, dass es sich weder an seine Mutter, noch an den Rest ihrer Vergangenheit erinnern kann. Außerdem kann sie Geister sehen.
Ich bin gespannt, was der Rest der Geschichte noch bringen wird und hoffe, dass es mich noch überzeugen kann. Lange dauern wird es aber immerhin nicht mehr.

Außerdem habe ich mit A Feast for Crows angefangen, aber ich habe bisher nur den Prolog gelesen und werde das Buch auch in den nächsten Updates nicht mehr erwähnen. Wirklich etwas zu sagen habe ich zu der Reihe ohnehin nie :D

So, ich werde jetzt konsequent sein und den Computer ausschalten, damit ich mit meinem eigentlich geplanten Lesewochenende weitermachen kann. Vielleicht kann ich mein Buch ja heute noch beenden.
Morgen findet übrigens das Bingereading statt und ich bin auf jeden Fall dabei :)

Samstag, 1. Oktober 2016

Oktober Leseplanung

#1 Jane Eyre
#2 The Martian Chronicles
#3 City of Lost Souls
#4 Silber - Das dritte Buch der Träume
#5 Das Haus der kalten Herzen
#6 Paris, du und ich
#7 Die Attentäter
#8 The Black Key

Diesen Monat bin ich vielleicht ein bisschen zu optimistisch, aber ich setze einfach mal auf die viele Lesezeit im Zug. Allerdings habe ich noch keine Lektüren für die Uni eingeplant, die ziemlich sicher kommen werden. Auf dem Foto fehlen zwei der Bücher, weil sie noch nicht hier angekommen sind.



Jane Eyre habe ich aus dem letzten Monat mitgebracht und bin aktuell bei 59%. Ich mag es echt gerne und bin gespannt, wie es weiter- und ausgehen wird. Aktuell sieht nämlich alles sehr gut aus, aber irgendetwas geht da für Jane bestimmt noch schief.

Der nächste Klassiker wird The Martian Chronicles. Das Buch ist von Ray Bradbury, dem Autor von Fahrenheit 451 und es sind wohl eine Reihe von Kurzgeschichten, die in der Zukunft auf dem Mars spielen, wenn ich richtig informiert bin. Ich glaube es sind sogar welche dabei, die in der aktuellen Zeit spielen oder sogar mittlerweile in der Vergangenheit und auf die bin ich besonders gespannt.

Dann möchte ich meinen Vorsatz, diese Reihe zu beenden, angehen und City of Lost Souls lesen. Band 6 habe ich mittlerweile auch hier stehen, also hält mich eigentlich nichts mehr davon ab. Ich hoffe das Buch gefällt mir wieder besser als der Vorgänger, den ich recht langweilig fand.

Silber - Das dritte Buch der Träume wollte ich mir eigentlich wieder als Hörbuch anhören, aber auf Spotify gibt es das noch nicht und dann habe ich es auf Tauschticket gefunden und gleich angefordert. Auch hier hoffe ich, dass ich mehr überzeugt werde als vom Vorgänger. Ansonsten findet sich aber ziemlich sicher ein Abnehmer, der das Buch haben möchte.

Das Haus der kalten Herzen ist eine absolute SuB-Leiche. Ich habe es vor Jahren günstig auf rebuy bestellt, weil es ganz gut klang und mittlerweile habe ich absolut keine Ahnung mehr, worum es geht. Ich lasse mich einfach mal überraschen und hoffe, dass es meinen Geschmack trifft und nicht völlig umsonst jahrelang einen kostbaren Regalplatz blockiert hat :D

Paris, du und ich ist erst gestern hier angekommen. Ich habe es mir ertauscht und bin schon super gespannt darauf, weil ich erst vor kurzem von einem anderen Buch der Autorin begeistert wurde. Ich freue mich extrem darauf und werde es auch ganz bald lesen.

Die Attentäter ist hier heute überraschend angekommen. Ich habe etwas Angst vor dem Thema, gerade weil es von Antonia Michaelis kommt, deren Bücher ja immer sehr ernst und ziemlich besonders sind. Trotzdem bin ich gespannt und hoffe, dass es mich überzeugen kann.

The Black Key ist der Abschluss der Das Juwel Trilogie und ich bin unglaublich gespannt darauf. Es erscheint am 4. Oktober und ist bereits vorbestellt. Ich hoffe, dass es auch schnell geliefert wird.

Puh, doch viel mehr als ich erwartet hatte. Vor allem da ich nebenbei außerdem A Feast for Crows lesen und möglichst weit kommen möchte. Mal sehen, wie viel ich im Endeffekt wirklich schaffe. Das erste Update gibt es ja schon morgen und ich hoffe, dass ich da bereits ein bisschen was zu berichten habe.