Sonntag, 15. Januar 2017

Januar Leseupdate #2



#1 Die Angst des Tormanns beim Elfmeter
#2 A Feast for Crows
#3 Rockstars kennen kein Ende
#4 Incarceron



Huhu!
Für mich endeten diese Woche die Weihnachtsferien und die Umstellung von Ausschlafen auf "der Wecker klingelt um 5:45h" fiel mir natürlich nicht leicht und vielleicht leide ich darunter immer noch etwas. Nein, ich bin wirklich kein Morgenmensch. In der kommenden Woche muss ich an den meisten Tagen glücklicherweise erst etwas später aus dem Haus und ich hoffe, dass das den Ausschlag gibt und mir dadurch nachmittags und abends noch genug Energie zum Lesen bleibt.

Die Angst des Tormanns beim Elfmeter habe ich tatsächlich noch rechtzeitig zu Ende gelesen, nämlich morgens im Zug. Das ist wohl das erste Mal, dass dieser Plan wirklich aufgegangen ist :D Inhaltlich könnte das Buch wohl wirklich interessant sein, aber für mich hat der Schreibstil leider alles zerstört. Er ist super langweilig, es gibt unfassbar viele unnötige Details und alles wirkt ziemlich wirr. Außerdem gibt es keine wörtliche Rede und es ist viel im Konjunktiv geschrieben und sowas mag ich überhaupt nicht.

Dafür habe ich danach Rockstars kennen kein Ende angefangen und das war dazu natürlich absolutes Kontrastprogramm. Der Schreibstil ist super flüssig und man möchte gar nicht aufhören zu lesen, auch wenn das Buch für mich nicht mit den vorherigen Bänden mithalten konnte. Die Charaktere waren diesmal nicht so meins, aber insgesamt bin ich zufrieden mit diesem Abschluss der Reihe. Die Geschichte ist gewohnt fluffig und humorvoll, obwohl natürlich nicht alles perfekt verläuft, aber es gibt absolute grins-Garantie.

In A Feast for Crows bin ich diese Woche nicht allzu weit gekommen, weil mir abends nach der Uni die Lust und Energie zum Lesen gefehlt hat, aber ich bin nun etwa auf Seite 450 und nähere mich damit zumindest der Mitte. Laut meiner Leseapp muss ich nun täglich eine Stunde weiterlesen, damit ich das Buch innerhalb der nächsten zwei Wochen noch beende und ich bin gespannt, ob ich das schaffe. Lust habe ich aber!

Incarceron habe ich nun für unterwegs angefangen und die ersten 70 Seiten gefielen mir wieder gut. Es ist mittlerweile 4 Jahre her, dass ich das Buch das erste mal gelesen habe und so langsam weiß ich wieder ein bisschen was, was passiert ist, aber die genaue Handlung ist mir immer noch ein Rätsel. Man merkt: Der (?) Reread ist wirklich notwendig. Ich freue mich aber schon auf den Rest, weil ich noch weiß, dass ich den letztes mal klasse fand.

Wie lief eure Woche so lesetechnisch? Ging es für euch auch zurück zur Uni/Schule/Arbeit oder musstet ihr schon letzte Woche wieder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen