Donnerstag, 18. Mai 2017

[App] Serial Reader

Kennt ihr die folgende Situation? Ihr möchtet eigentlich mehr Klassiker lesen, traut euch aber nicht so recht? Oder ihr möchtet sogar einen bestimmten Klassiker lesen, seid aber von der Länge abgeschreckt?
Vor kurzem habe ich die App Serial Reader auf einem anderen Blog entdeckt und direkt mal ausprobiert, weshalb ich sie kurz vorstellen möchte.

Über die App sind eine Menge (nur englische!) Klassiker verfügbar, die man lesen kann. Dabei sucht man sich einen (oder mehrere) aus und bekommt dann täglich zu einer vorher festgelegten Uhrzeit jeweils ein Stück davon zur Verfügung gestellt. Für diesen Abschnitt sollte man etwa 10 Minuten brauchen und damit wird ein vielleicht vorher etwas "beängstigendes" Buch in kleine, sehr gut machbare Stücke aufgeteilt. Für mich ist es schon zu einer Gewohnheit geworden, morgens beim Frühstück mein Kapitel zu lesen, weil es von der Länge her perfekt passt und man, anders als bei einem gedruckten Buch, nur eine Hand dafür braucht.
Das ganze ist gratis, allerdings gibt es noch eine Version mit mehr Funktionen. Für etwa 3€ bekommt man Kleinigkeiten dazu wie die Möglichkeit, Textstellen als Zitate zu speichern oder Notizen zu machen, kann aber auch beliebig weiterlesen, über das eine Kapitel pro Tag hinaus. Da ich mit "Alice's Adventures in Wonderland" angefangen habe, musste ich das natürlich gleich in Anspruch nehmen.


Was mir außerdem gefällt ist die Wörterbuch Funktion, mit der man nur auf ein Wort zu tippen braucht und eine Definition angezeigt bekommt. Gerade bei Klassikern finde ich sowas immer sehr hilfreich, weil manche Wörter heute einfach nicht mehr so gebräuchlich und damit gerade uns Nicht-Muttersprachlern nicht bekannt sind. Außerdem kann man die Schrift, die Hintergrundfarbe, etc. gut anpassen, sodass man bequem lesen kann, auch wenn es am Handy ist.

Neben einer täglichen Erinnerung (die man aber auch ausschalten kann) gibt es "Badges", kleine Achievements die einen für eine bestimmte Anzahl an gelesenen Kapiteln oder Wörtern "belohnen" und eine Anzeige, wie viel Prozent der bisher gelieferten Abschnitte ihr auch tatsächlich gelesen habt. Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber sowas spornt mich immer an, auch wirklich am Ball zu bleiben und es nicht zu sehr zu vernachlässigen.

Kommentare:

  1. Das klingt unglaublich cool, das kannte ich bisher noch gar nicht. :) Gerade eben, weil Klassiker oft etwas einschüchternd wirken - danke fürs Vorstellen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Idee auch richtig cool, hatte davon aber vorher noch nicht gehört. Ich dachte mir, dass es einigen auch so geht :D Gerne!

      Löschen
  2. Hey Jacquy
    Ich wusste gar nicht, dass es so etwas gibt :D Ich will wirklich mehr Klassiker lesen, aber gerne auf Deutsch. Ich bin noch keine geübte Englisch leserin und bin bei Klassikern total überfordert. Mein Freund liest gerade 1984 auf Englisch und hat mir eine Passage vorgelesen, ich hab nur Bahnhof verstanden 😂 Deshalb Hut ab dass du das verstehst!
    Liebe Grüsse
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Julia!
      Ich hab auch erst vor kurzem davon erfahren, finde ich aber total cool. So scheint es echt vielen zu gehen :D Dass es das nur auf englisch gibt ist aber wirklich schade. Naja, ich studiere Englisch, da muss ich wohl oder übel auch Klassiker lesen und bestenfalls verstehen, aber das ist wirklich nur Gewohnheitssache. Einfach dranbleiben, dann wird das schon und irgendwann traut man sich dann auch an die Klassiker :) Ich habe vor deutschen Klassikern viel mehr Angst als vor englischen, muss ich sagen, weil sie mir viel anspruchsvoller vorkommen :D
      1984 habe ich mit 16 (?) gelesen und auch vieles nicht verstanden, vielleicht rereade ich das mal irgendwann.

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Die Idee ist super gut und für Manche sicher genau das Richtige.

    Mir geht es mittlerweile so, dass ich froh bin, wenn ich mal nicht auf einen Bildschirm gucken muss, und das Buch meine verdiente Auszeit ist.

    Und ich finde es auch schade, dass es das Angebot nur für englische Klassiker gibt. Grade deutsche stehen bei mir noch. Buddenbrooks, Zauberberg... *hust*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt schon, manchmal brauchen die Augen ja auch mal eine Pause. Dafür ist es natürlich für unterwegs sehr praktisch.
      Das finde ich auch schade, ich habe mit deutschen interessanterweise mehr Probleme als mit englischen und wage mich da nicht so recht dran. Das wäre mal eine gute Motivation gewesen. Vielleicht schafft es die Idee ja irgendwann mal nach Deutschland :)

      Löschen
  4. Es ist immerhin ein Weg für die Entwickler, mit gemeinfreien Büchern noch Geld zu verdienen. Für die Idee findet sich bestimmt auch noch jemand in Deutschland. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Huhu!

    Super, die hab ich mir direkt mal installiert! :-) Ich wollte doch wieder öfter Klassiker lesen.

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, ich hoffe sie gefällt dir.
      Danke! :)

      Löschen
  6. Diesen Beitrag habe ich schon vor einiger Zeit gelesen. Heute - Asche auf mein Haupt - komme ich erst zum Kommentieren. Was soll ich sagen: ich habe mir die App gleich aufs Handy geladen, da ich hoffe, dass sie mich in meinem Vorhaben unterstützt, wieder mehr in englisch zu lesen. Die kleineren "Häppchen" sind auch wie dafür gemacht und die Titel sind auch interessant. Trotzdem schaffe ich es nicht, jeden Tag darin zu lesen. Doch immerhin ist der nächste englische Text nun nur ein Fingertippen entfernt. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besser spät als nie ;) Ich kenne das aber gut, manchmal kommentiere ich auch erst, wenn ich zum zweiten mal auf einen Beitrag stoße.
      Dann wünsche ich mal viel Erfolg damit. Man muss ja auch gar nicht jeden Tag weiterlesen, sondern kann das gut nachholen. Ich hänge auch öfter mal ein bisschen zurück, aber wenn ich z.B. auf eine Bahn warten muss, fällt es mir wieder ein und ich lese weiter :D

      Löschen
  7. Das ist wirklich voll die coole Idee :D. Ich habe zwar keine Probleme damit, (englische) Klassiker zu lesen, und bleibe da eigentlich auch ganz gut am Ball (zumindest bei den letzten, die ich gelesen habe. Etliche andere habe ich auch abgebrochen :D), aber mit dem wirklich regelmäßig lesen allgemein hapert es bei mir ja öfters. Da kann so eine kleine Erinnerung vielleicht eine tolle Sache sein. Ich glaube, ich gucke mir die App mal an :).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, ich bin jetzt schon ein Fan :D.

      Löschen
    2. Das freut mich, viel Spaß noch! Ich finde es auch sehr hilfreich, dass man das Buch so automatisch immer dabei hat, da kommt man öfter mal auf die Idee, mal ein paar Seiten zwischendurch zu lesen.

      Löschen