Sonntag, 28. Mai 2017

Mai Leseupdate #4

Na, genießt ihr das Wetter? Mein Update gibt es diese Woche mal ohne die Liste, da ich mich ohnehin nicht mehr daran halte.

Seit letzter Woche habe ich 8 Tage im Juni beendet und mochte es ganz gern, aber umhauen konnte es mich nicht. Mir gefällt wie gut deutlich wird, dass die beiden Protagonisten komplett verschieden aufgewachsen sind und unterschiedliche Leben haben, ohne dass es allzu übertrieben oder unrealistisch wirkt. Das führt allerdings auch zu einigen Missverständnissen, die nur dadurch entstehen, dass sie nicht miteinander reden und sowas nervt mich immer, weil es einfach nicht nötig gewesen wäre. Die Geschichte ist ganz interessant, wenn auch etwas vorhersehbar und ich finde es gut, dass Themen wie Stottern oder verschiedene Seiten von Kriminalität eingebracht wurden. Das Ende ist mir aber zu offen, da hätte ich mir eindeutig noch mehr Infos gewünscht.

Dann habe ich Ich hätte es vorgezogen, zu leben begonnen und finde es bisher super interessant. Es geht um einen Mann, der Selbstmord begeht, danach allerdings ein Jahr später genau in der Zukunft aufwacht, die er sich gewünscht hat. Nach diesem Tag wacht er allerdings wieder erst Jahre später auf und muss feststellen, dass sein "anderes Ich" in der Zwischenzeit tierisch Mist gebaut hat. Ich bin etwa bei der Hälfte und sehr gespannt, wie es weitergeht und ob sich das ganze am Ende auflösen wird.

Als nächstes habe ich Wohin der Sommer uns trägt gelesen. Ein fantastisches Sommerbuch, was sich primär auf Freundschaft konzentriert und neben ernsteren Aspekten auch echt witzig ist, was ich liebe. Extrem empfehlenswert!

Weil ich mit der Autorin so gute Erfahrungen gemacht habe, habe ich mir dann gleich ein anderes Buch von Tanja Voosen ausgesucht, nämlich Kein Kuss wie dieser. Hier bin ich ziemlich genau bis zur Hälfte gekommen. Es gefällt mir auch wieder sehr, aber die Stimmung ist völlig anders und das hat mich etwas überrascht, wenn ich ehrlich bin. Aber nicht auf eine negative Art! Es ist insgesamt um einiges ernster, aber nicht weniger gut.

Außerdem habe ich nebenbei The long way to a small, angry planet angefangen, bin aber nicht weit gekommen, weil es doch etwas mehr Konzentration brauchte als ich mit den Rentnergruppen neben mir im Zug hatte.

Als wäre das noch nicht genug, habe ich auch noch den Anfang des ersten Bands von Die Chroniken der Seelenwächter gelesen. Die ersten Teile davon waren mal gratis und da dachte ich, ich lese mal rein. Bisher hatte es mich aber nicht besonders gepackt, weshalb ich schnell wieder gewechselt habe. Es bekommt aber auf jeden Fall noch eine Chance, schließlich ist ein Band auch nur etwa 150 Seiten lang. Mal schauen, ob es mich noch packen kann.

Nebenbei höre ich übrigens schon seit einiger Zeit Perfekt - Willst du die perfekte Welt als Hörbuch über Spotify und es gefällt mir wirklich gut. Jetzt wo es gegen Ende super spannend wird, sollte ich eigentlich mal regelmäßiger weiterhören, aber zu Hause denke ich einfach nicht dran.
Uuuund ich lese Around the World in 80 Days über Serial Reader, bin aber fast durch. Damit verringert sich dann nachher auch die Anzahl meiner aktuellen Bücher von 7 auf 6, haha. Ich bekomme das wieder unter Kontrolle, versprochen.

Kommentare:

  1. Hi
    Das ist ja auch Mal eine schöne Übersicht ☺
    Mir haben die Hörbücher auch irre gut gefallen von der Geschichte die fu hörst.
    Lieben Gruß Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Oh, das ist etwas, das mich bei vielen Büchern nervt: wenn sich vieles einfach hätte klären lassen, hätten die Leute mal miteinander geredet...

    "Ich hätte es vorgezogen, zu leben" klingt wahnsinnig interessant!

    "The long way to a small, angry planet" möchte ich auch schon länger lesen. :-)

    "Die Chroniken der Seelenwächter" mag ich gerne, davon habe ich ersten 8 oder 9 Bände gelesen und muss langsam mal weiterlesen. :-) Wobei ich es sehr praktisch finde, dass man am Anfang immer ein "Was bisher geschah" bekommt! Ich finde, das sollten alle Reihen so machen.

    "Perfekt" muss ich auch noch lesen, bevor ich vergessen habe, was im ersten Band passiert ist!

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mikka!

      Das finde ich auch schrecklich. Leider ist das bei Jugendbüchern ja relativ oft der Fall, irgendwo müssen ja die Konfliktpunkte her kommen. Echt schade.

      Oh, schön dass dir die Reihe gefällt, dann freue ich mich aufs weiterlesen. Momentan bliebt das Buch so ein bisschen zurück, weil ich zu viel parallel lese und andere da eher bevorzuge. Rückblicke finde ich auch immer sehr praktisch, so kann man dann nachher besser einsteigen. Ich bin nämlich auch schlecht darin, Reihen direkt weiterzulesen :D

      In "Perfect" wird auch ein bisschen was wiederholt, aber es gibt kein direktes "was bisher geschah" als Zusammenfassung. Da werden aber immer mal wieder Infos über die Vergangenheit eingestreut, vielleicht hilft dir das dann ja schon.

      Danke für die Verlinkung!

      Löschen